Wir schenken dir die Versandkosten für Bestellungen im Zeitraum 01.12.2020 bis 31.12.2020.
Für Bestellungen zwischen dem 01.12.2020 und 24.12.2020 verlängern wir die Rückgabefrist bis zum 10.01.2021.

Wandern im Harz – Entdecke das höchste Gebirge Norddeutschlands!

Wandern im Harz – Entdecke das höchste Gebirge Norddeutschlands!

Wandern im Harz – Entdecke das höchste Gebirge Norddeutschlands!

Schöffel Blog / 04. Juni 2020
Schöffel Blog / 04. Juni 2020
Schöffel Blog / 04. Juni 2020
Idyllische Städtchen wie Goslar, Göttingen und Wernigerode, scheinbar unbegrenzte Waldflächen, historische Burgen und märchenhafte Schlösser, Flüsse, Seen und Wasserfälle – all das findest Du im Harz auf gut 2.200 Quadratkilometern. Das Mittelgebirge befindet sich am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und lockt mit seinen vielseitigen Freizeitangeboten ganzjährig naturbegeisterte Besucher an. Der Harz ist sowohl ein Wintersportgebiet als auch ein Wandergebiet und bietet somit vielzählige Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten.

Seit dem 28. Mai 2020 ist die Einreisebeschränkung nach Sachsen-Anhalt wieder aufgehoben, Übernachtungen in Hotels und anderen touristischen Unterkünften sind seit dem 22. Mai 2020 bereits wieder möglich, wenn auch unter Auflagen. Informiere Dich vor Deiner nächsten Tour nochmal bei den zuständigen Einrichtungen vor Ort und beachte die geltenden Sicherheitsmaßnahmen – so kann Deine Wandertour im Harz kommen!
Idyllische Städtchen wie Goslar, Göttingen und Wernigerode, scheinbar unbegrenzte Waldflächen, historische Burgen und märchenhafte Schlösser, Flüsse, Seen und Wasserfälle – all das findest Du im Harz auf gut 2.200 Quadratkilometern. Das Mittelgebirge befindet sich am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und lockt mit seinen vielseitigen Freizeitangeboten ganzjährig naturbegeisterte Besucher an. Der Harz ist sowohl ein Wintersportgebiet als auch ein Wandergebiet und bietet somit vielzählige Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten.

Seit dem 28. Mai 2020 ist die Einreisebeschränkung nach Sachsen-Anhalt wieder aufgehoben, Übernachtungen in Hotels und anderen touristischen Unterkünften sind seit dem 22. Mai 2020 bereits wieder möglich, wenn auch unter Auflagen. Informiere Dich vor Deiner nächsten Tour nochmal bei den zuständigen Einrichtungen vor Ort und beachte die geltenden Sicherheitsmaßnahmen – so kann Deine Wandertour im Harz kommen!
Idyllische Städtchen wie Goslar, Göttingen und Wernigerode, scheinbar unbegrenzte Waldflächen, historische Burgen und märchenhafte Schlösser, Flüsse, Seen und Wasserfälle – all das findest Du im Harz auf gut 2.200 Quadratkilometern. Das Mittelgebirge befindet sich am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und lockt mit seinen vielseitigen Freizeitangeboten ganzjährig naturbegeisterte Besucher an. Der Harz ist sowohl ein Wintersportgebiet als auch ein Wandergebiet und bietet somit vielzählige Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten.

Seit dem 28. Mai 2020 ist die Einreisebeschränkung nach Sachsen-Anhalt wieder aufgehoben, Übernachtungen in Hotels und anderen touristischen Unterkünften sind seit dem 22. Mai 2020 bereits wieder möglich, wenn auch unter Auflagen. Informiere Dich vor Deiner nächsten Tour nochmal bei den zuständigen Einrichtungen vor Ort und beachte die geltenden Sicherheitsmaßnahmen – so kann Deine Wandertour im Harz kommen!
Wegweiser im Harz

Ich bin raus. – entdecke den Harz gemeinsam mit Schöffel



Der Harz ist ein abwechslungsreiches Gebiet für Outdoor-Freunde und besonders bei warmen Temperaturen machen ausgedehnte Entdeckungstouren viel Spaß. Auf dem Brocken kann der Wind allerdings schon mal etwas pfeifen – typisch norddeutsches Wetter eben. Mit dem richtigen Outfit für Dein Outdoor-Erlebnis bist Du aber bestens gewappnet. Die Jacket Sevilla2 aus unserem Sortiment schützt Dich vor Wind und Regen und ist dennoch angenehm atmungsaktiv. Dieselben Eigenschaften liefert die Wanderjacke Jacket Aalborg2 und überzeugt mit verstellbaren Arm- und Saumabschlüssen. Für drunter eignet sich beispielsweise das Funktionsshirt Boise2 L aus s.Café Materialien oder das leichte und schnelltrocknende T Shirt Barcelona3. So bekommst Du garantiert ein Ich bin raus.Feeling!

Ich bin raus. – entdecke den Harz gemeinsam mit Schöffel



Der Harz ist ein abwechslungsreiches Gebiet für Outdoor-Freunde und besonders bei warmen Temperaturen machen ausgedehnte Entdeckungstouren viel Spaß. Auf dem Brocken kann der Wind allerdings schon mal etwas pfeifen – typisch norddeutsches Wetter eben. Mit dem richtigen Outfit für Dein Outdoor-Erlebnis bist Du aber bestens gewappnet. Die Jacket Sevilla2 aus unserem Sortiment schützt Dich vor Wind und Regen und ist dennoch angenehm atmungsaktiv. Dieselben Eigenschaften liefert die Wanderjacke Jacket Aalborg2 und überzeugt mit verstellbaren Arm- und Saumabschlüssen. Für drunter eignet sich beispielsweise das Funktionsshirt Boise2 L aus s.Café Materialien oder das leichte und schnelltrocknende T Shirt Barcelona3. So bekommst Du garantiert ein Ich bin raus.Feeling!

Ich bin raus. – entdecke den Harz gemeinsam mit Schöffel



Der Harz ist ein abwechslungsreiches Gebiet für Outdoor-Freunde und besonders bei warmen Temperaturen machen ausgedehnte Entdeckungstouren viel Spaß. Auf dem Brocken kann der Wind allerdings schon mal etwas pfeifen – typisch norddeutsches Wetter eben. Mit dem richtigen Outfit für Dein Outdoor-Erlebnis bist Du aber bestens gewappnet. Die Jacket Sevilla2 aus unserem Sortiment schützt Dich vor Wind und Regen und ist dennoch angenehm atmungsaktiv. Dieselben Eigenschaften liefert die Wanderjacke Jacket Aalborg2 und überzeugt mit verstellbaren Arm- und Saumabschlüssen. Für drunter eignet sich beispielsweise das Funktionsshirt Boise2 L aus s.Café Materialien oder das leichte und schnelltrocknende T Shirt Barcelona3. So bekommst Du garantiert ein Ich bin raus.Feeling!

Wanderungen durch den Harz – hier ist für alle das Richtige dabei



Egal, ob Du nach Ausflugszielen im Harz für einen Tag oder ein Wochenende suchst oder für einen längeren Urlaub anreist – die Region im Norden Deutschlands hat garantiert die passende Route für Dich parat. Durch die sagenumwobene Vergangenheit kannst Du Dein Ich bin raus-Erlebnis mit kurzweiligen Geschichts-Exkursen verbinden. Begib Dich auf die Spuren von Hexen und Grafschaften und genieß dabei die schöne Natur!

Der Brocken ist mit seinen 1.142 Meter der höchste Berg im Harz. Er ist auch unter dem Namen „Blocksberg“ bekannt und gilt als Hauptversammlungsort der Hexen seit dem 17. Jahrhundert. Schon in Goethes Faust von 1808 wurde die Walpurgisnacht auf dem Brocken thematisiert und heute kennen Jung und Alt die Erzählungen über die nach dem Berg benannte kleine Hexe „Bibi Blocksberg“. Ende April finden zur Walpurgisnacht Feste im Harz statt, die jährlich viele interessierte Besucher anlocken. Aber auch in den anderen Monaten kannst Du Dich in der Umgebung über die Geschichte rund um den Berg, die Hexen aber auch Hexenverfolgung informieren. Und selbstverständlich um und auf den Brocken wandern!

Wanderungen durch den Harz – hier ist für alle das Richtige dabei



Egal, ob Du nach Ausflugszielen im Harz für einen Tag oder ein Wochenende suchst oder für einen längeren Urlaub anreist – die Region im Norden Deutschlands hat garantiert die passende Route für Dich parat. Durch die sagenumwobene Vergangenheit kannst Du Dein Ich bin raus-Erlebnis mit kurzweiligen Geschichts-Exkursen verbinden. Begib Dich auf die Spuren von Hexen und Grafschaften und genieß dabei die schöne Natur!

Der Brocken ist mit seinen 1.142 Meter der höchste Berg im Harz. Er ist auch unter dem Namen „Blocksberg“ bekannt und gilt als Hauptversammlungsort der Hexen seit dem 17. Jahrhundert. Schon in Goethes Faust von 1808 wurde die Walpurgisnacht auf dem Brocken thematisiert und heute kennen Jung und Alt die Erzählungen über die nach dem Berg benannte kleine Hexe „Bibi Blocksberg“. Ende April finden zur Walpurgisnacht Feste im Harz statt, die jährlich viele interessierte Besucher anlocken. Aber auch in den anderen Monaten kannst Du Dich in der Umgebung über die Geschichte rund um den Berg, die Hexen aber auch Hexenverfolgung informieren. Und selbstverständlich um und auf den Brocken wandern!

Wanderungen durch den Harz – hier ist für alle das Richtige dabei



Egal, ob Du nach Ausflugszielen im Harz für einen Tag oder ein Wochenende suchst oder für einen längeren Urlaub anreist – die Region im Norden Deutschlands hat garantiert die passende Route für Dich parat. Durch die sagenumwobene Vergangenheit kannst Du Dein Ich bin raus-Erlebnis mit kurzweiligen Geschichts-Exkursen verbinden. Begib Dich auf die Spuren von Hexen und Grafschaften und genieß dabei die schöne Natur!

Der Brocken ist mit seinen 1.142 Meter der höchste Berg im Harz. Er ist auch unter dem Namen „Blocksberg“ bekannt und gilt als Hauptversammlungsort der Hexen seit dem 17. Jahrhundert. Schon in Goethes Faust von 1808 wurde die Walpurgisnacht auf dem Brocken thematisiert und heute kennen Jung und Alt die Erzählungen über die nach dem Berg benannte kleine Hexe „Bibi Blocksberg“. Ende April finden zur Walpurgisnacht Feste im Harz statt, die jährlich viele interessierte Besucher anlocken. Aber auch in den anderen Monaten kannst Du Dich in der Umgebung über die Geschichte rund um den Berg, die Hexen aber auch Hexenverfolgung informieren. Und selbstverständlich um und auf den Brocken wandern!
Hexenstieg

Fernwanderweg Harzer-Hexen-Stieg: den Mythen auf der Spur



Von Osterode nach Thale führt der Harzer-Hexen-Stieg. Mit seinen unterschiedlichen Weg-Varianten misst der Fernwanderweg insgesamt knapp 150 Kilometer und eignet sich so ideal für eine Mehrtageswanderung. Wenn Du Deinen diesjährigen Urlaub also in Deutschland verbringen und sowohl Natur und Sport als auch Kultur verbinden möchtest, bist Du hier genau richtig. In fünf Abschnitten entdeckst Du hier unterschiedliche Highlights und bewegst Dich – wie der Name schon erahnen lässt – auf den Spuren der Harzer Hexen.

1. Etappe: Die Tour beginnt zwischen den süßen Fachwerkhäusern von Osterode und führt über einfache Wege hinauf auf den Marienblick. Von dem Aussichtspunkt aus kannst Du den Blick ins Lerbachtal genießen, bevor es auf Waldwegen und vorbei am Bärenbrucher Teich nach Buntenbock geht.

2. Etappe: Von Buntenbock aus führt Dich der Weg entlang am UNESCO-Welterbe „Oberharzer Wasserwirtschaft“. Die Etappe ist geprägt von Teichen, Gräben und unterirdischen Wasserläufen und Kanälen. Nach Altenau gelangst Du in den Nationalpark Harz, wo Du mit etwas Glück einen ausgewilderten Luchs entdecken kannst. Ziel der Etappe ist das TorfHaus.

3. Etappe: Vom TorfHaus geht es im dritten Abschnitt entlang der ehemaligen Grenze zwischen West- und Ostdeutschland hinauf auf den Brocken. Auf Norddeutschlands höchstem Gipfel kannst Du die Aussicht über die nahe Umgebung genießen, bevor Dich die Strecke wieder hinab durch grüne Wälder hin zum Etappenziel in Drei Annen Hohne führt. Es gibt auch eine Alternativ-Strecke, die den Brocken umgeht und einen Besuch mit der Kabinenbahn auf den Wurmberg ermöglicht.

4. Etappe: Von Drei Annen Hohne aus gibt es zwei Möglichkeiten: Du kannst die Südvariante wählen und die Umgebung auf den Spuren der Holzkohlebereitung erkunden und zu guter Letzt noch das Köhlereimuseum besuchen. Oder Du entscheidest Dich für die Nordvariante und erkundest die Tropfsteinhöhlen im Höhlenort Rübeland und besuchst die größte Trinkwasser-Talsperre Deutschlands: die Rappbode-Staumauer. Beide Versionen führen am Ende des Tages nach Altenbrak.

5. Etappe: Der letzte Streckenabschnitt führt durch den „Grand Canyon“ des Harzes: das Bodetal. Die bewachsenen Granitwände, die bis zu 250 Meter in die Höhe ragen, sind mehr als beeindruckend. Das Ziel der Mehrtageswanderung ist die Ortschaft Thale. Hier kannst Du den historischen Hexentanzplatz besuchen und Deine Wanderung mit einem letzten Einblick in die Geschichte abschließen.

Wenn Dir diese Etappen noch nicht reichen, mach doch einen Abstecher zur längsten Hängebrücke ihrer Art, die Titan RT! Hier erwartet Dich eine Meisterleistung des Brückenbaus inklusive atemberaubender Ausblicke. Interessant für Adrenalin-Junkies: sogar Bungee-Jumping ist hier möglich!

Fernwanderweg Harzer-Hexen-Stieg: den Mythen auf der Spur



Von Osterode nach Thale führt der Harzer-Hexen-Stieg. Mit seinen unterschiedlichen Weg-Varianten misst der Fernwanderweg insgesamt knapp 150 Kilometer und eignet sich so ideal für eine Mehrtageswanderung. Wenn Du Deinen diesjährigen Urlaub also in Deutschland verbringen und sowohl Natur und Sport als auch Kultur verbinden möchtest, bist Du hier genau richtig. In fünf Abschnitten entdeckst Du hier unterschiedliche Highlights und bewegst Dich – wie der Name schon erahnen lässt – auf den Spuren der Harzer Hexen.

1. Etappe: Die Tour beginnt zwischen den süßen Fachwerkhäusern von Osterode und führt über einfache Wege hinauf auf den Marienblick. Von dem Aussichtspunkt aus kannst Du den Blick ins Lerbachtal genießen, bevor es auf Waldwegen und vorbei am Bärenbrucher Teich nach Buntenbock geht.

2. Etappe: Von Buntenbock aus führt Dich der Weg entlang am UNESCO-Welterbe „Oberharzer Wasserwirtschaft“. Die Etappe ist geprägt von Teichen, Gräben und unterirdischen Wasserläufen und Kanälen. Nach Altenau gelangst Du in den Nationalpark Harz, wo Du mit etwas Glück einen ausgewilderten Luchs entdecken kannst. Ziel der Etappe ist das TorfHaus.

3. Etappe: Vom TorfHaus geht es im dritten Abschnitt entlang der ehemaligen Grenze zwischen West- und Ostdeutschland hinauf auf den Brocken. Auf Norddeutschlands höchstem Gipfel kannst Du die Aussicht über die nahe Umgebung genießen, bevor Dich die Strecke wieder hinab durch grüne Wälder hin zum Etappenziel in Drei Annen Hohne führt. Es gibt auch eine Alternativ-Strecke, die den Brocken umgeht und einen Besuch mit der Kabinenbahn auf den Wurmberg ermöglicht.

4. Etappe: Von Drei Annen Hohne aus gibt es zwei Möglichkeiten: Du kannst die Südvariante wählen und die Umgebung auf den Spuren der Holzkohlebereitung erkunden und zu guter Letzt noch das Köhlereimuseum besuchen. Oder Du entscheidest Dich für die Nordvariante und erkundest die Tropfsteinhöhlen im Höhlenort Rübeland und besuchst die größte Trinkwasser-Talsperre Deutschlands: die Rappbode-Staumauer. Beide Versionen führen am Ende des Tages nach Altenbrak.

5. Etappe: Der letzte Streckenabschnitt führt durch den „Grand Canyon“ des Harzes: das Bodetal. Die bewachsenen Granitwände, die bis zu 250 Meter in die Höhe ragen, sind mehr als beeindruckend. Das Ziel der Mehrtageswanderung ist die Ortschaft Thale. Hier kannst Du den historischen Hexentanzplatz besuchen und Deine Wanderung mit einem letzten Einblick in die Geschichte abschließen.

Wenn Dir diese Etappen noch nicht reichen, mach doch einen Abstecher zur längsten Hängebrücke ihrer Art, die Titan RT! Hier erwartet Dich eine Meisterleistung des Brückenbaus inklusive atemberaubender Ausblicke. Interessant für Adrenalin-Junkies: sogar Bungee-Jumping ist hier möglich!

Fernwanderweg Harzer-Hexen-Stieg: den Mythen auf der Spur



Von Osterode nach Thale führt der Harzer-Hexen-Stieg. Mit seinen unterschiedlichen Weg-Varianten misst der Fernwanderweg insgesamt knapp 150 Kilometer und eignet sich so ideal für eine Mehrtageswanderung. Wenn Du Deinen diesjährigen Urlaub also in Deutschland verbringen und sowohl Natur und Sport als auch Kultur verbinden möchtest, bist Du hier genau richtig. In fünf Abschnitten entdeckst Du hier unterschiedliche Highlights und bewegst Dich – wie der Name schon erahnen lässt – auf den Spuren der Harzer Hexen.

1. Etappe: Die Tour beginnt zwischen den süßen Fachwerkhäusern von Osterode und führt über einfache Wege hinauf auf den Marienblick. Von dem Aussichtspunkt aus kannst Du den Blick ins Lerbachtal genießen, bevor es auf Waldwegen und vorbei am Bärenbrucher Teich nach Buntenbock geht.

2. Etappe: Von Buntenbock aus führt Dich der Weg entlang am UNESCO-Welterbe „Oberharzer Wasserwirtschaft“. Die Etappe ist geprägt von Teichen, Gräben und unterirdischen Wasserläufen und Kanälen. Nach Altenau gelangst Du in den Nationalpark Harz, wo Du mit etwas Glück einen ausgewilderten Luchs entdecken kannst. Ziel der Etappe ist das TorfHaus.

3. Etappe: Vom TorfHaus geht es im dritten Abschnitt entlang der ehemaligen Grenze zwischen West- und Ostdeutschland hinauf auf den Brocken. Auf Norddeutschlands höchstem Gipfel kannst Du die Aussicht über die nahe Umgebung genießen, bevor Dich die Strecke wieder hinab durch grüne Wälder hin zum Etappenziel in Drei Annen Hohne führt. Es gibt auch eine Alternativ-Strecke, die den Brocken umgeht und einen Besuch mit der Kabinenbahn auf den Wurmberg ermöglicht.

4. Etappe: Von Drei Annen Hohne aus gibt es zwei Möglichkeiten: Du kannst die Südvariante wählen und die Umgebung auf den Spuren der Holzkohlebereitung erkunden und zu guter Letzt noch das Köhlereimuseum besuchen. Oder Du entscheidest Dich für die Nordvariante und erkundest die Tropfsteinhöhlen im Höhlenort Rübeland und besuchst die größte Trinkwasser-Talsperre Deutschlands: die Rappbode-Staumauer. Beide Versionen führen am Ende des Tages nach Altenbrak.

5. Etappe: Der letzte Streckenabschnitt führt durch den „Grand Canyon“ des Harzes: das Bodetal. Die bewachsenen Granitwände, die bis zu 250 Meter in die Höhe ragen, sind mehr als beeindruckend. Das Ziel der Mehrtageswanderung ist die Ortschaft Thale. Hier kannst Du den historischen Hexentanzplatz besuchen und Deine Wanderung mit einem letzten Einblick in die Geschichte abschließen.

Wenn Dir diese Etappen noch nicht reichen, mach doch einen Abstecher zur längsten Hängebrücke ihrer Art, die Titan RT! Hier erwartet Dich eine Meisterleistung des Brückenbaus inklusive atemberaubender Ausblicke. Interessant für Adrenalin-Junkies: sogar Bungee-Jumping ist hier möglich!
Fluss im Harz
Brockenbahn
zu Fuß oder mit der Brockenbahn
zu Fuß oder mit der Brockenbahn
zu Fuß oder mit der Brockenbahn

Hoch hinaus auf den Brocken

Wenn Du anstatt einer Mehrtageswanderung auf der Suche nach einem sportlichen Tagesausflug bist, kannst Du den Brocken selbstverständlich auch unabhängig vom Hexenstieg erklimmen. Verschiedene Wege führen hier zum Ziel und Du kannst Dir je nach Schwierigkeitsgrad einen davon aussuchen. Der Goetheweg ist leicht bis mittelschwer und mit seinen neun Kilometern auch vergleichsweise kurz. Der Heinrich-Heine-Weg ebenso wie der Teufelsstieg sind schwerere Strecken, die die Anstrengung aber dafür mit schönen Stationen entlohnen.

Oder Du entscheidest Dich für eine Fahrt mit der Brockenbahn. Die Diesel- und Dampfloks der Schmalspurbahn bringen Anwohner und Touristen innerhalb von 50 Minuten vom Bahnhof Drei Annen Hohne über Schiere bis auf den Gipfel des Blockbergs bringt. Während der Fahrt durch unberührte Natur kannst Du die Ausblicke genießen! Auf dem waldfreien Gipfel kannst Du das Brockenhaus besuchen und dort in einer umfassenden Ausstellung Einblicke in die Geschichte und die Flora und Fauna des Berges bekommen.

Hoch hinaus auf den Brocken

Wenn Du anstatt einer Mehrtageswanderung auf der Suche nach einem sportlichen Tagesausflug bist, kannst Du den Brocken selbstverständlich auch unabhängig vom Hexenstieg erklimmen. Verschiedene Wege führen hier zum Ziel und Du kannst Dir je nach Schwierigkeitsgrad einen davon aussuchen. Der Goetheweg ist leicht bis mittelschwer und mit seinen neun Kilometern auch vergleichsweise kurz. Der Heinrich-Heine-Weg ebenso wie der Teufelsstieg sind schwerere Strecken, die die Anstrengung aber dafür mit schönen Stationen entlohnen.

Oder Du entscheidest Dich für eine Fahrt mit der Brockenbahn. Die Diesel- und Dampfloks der Schmalspurbahn bringen Anwohner und Touristen innerhalb von 50 Minuten vom Bahnhof Drei Annen Hohne über Schiere bis auf den Gipfel des Blockbergs bringt. Während der Fahrt durch unberührte Natur kannst Du die Ausblicke genießen! Auf dem waldfreien Gipfel kannst Du das Brockenhaus besuchen und dort in einer umfassenden Ausstellung Einblicke in die Geschichte und die Flora und Fauna des Berges bekommen.

Hoch hinaus auf den Brocken

Wenn Du anstatt einer Mehrtageswanderung auf der Suche nach einem sportlichen Tagesausflug bist, kannst Du den Brocken selbstverständlich auch unabhängig vom Hexenstieg erklimmen. Verschiedene Wege führen hier zum Ziel und Du kannst Dir je nach Schwierigkeitsgrad einen davon aussuchen. Der Goetheweg ist leicht bis mittelschwer und mit seinen neun Kilometern auch vergleichsweise kurz. Der Heinrich-Heine-Weg ebenso wie der Teufelsstieg sind schwerere Strecken, die die Anstrengung aber dafür mit schönen Stationen entlohnen.

Oder Du entscheidest Dich für eine Fahrt mit der Brockenbahn. Die Diesel- und Dampfloks der Schmalspurbahn bringen Anwohner und Touristen innerhalb von 50 Minuten vom Bahnhof Drei Annen Hohne über Schiere bis auf den Gipfel des Blockbergs bringt. Während der Fahrt durch unberührte Natur kannst Du die Ausblicke genießen! Auf dem waldfreien Gipfel kannst Du das Brockenhaus besuchen und dort in einer umfassenden Ausstellung Einblicke in die Geschichte und die Flora und Fauna des Berges bekommen.

Mehr als Wanderwege – was der Harz noch zu bieten hat



Ob Du die ganzen fünf Etappen des Fernwanderweges bestreitest oder eines der Highlights in einer Tagestour besuchst – Du wirst schnell merken, dass das höchste Gebirge im Norden Deutschlands für Wanderer einiges zu bieten hat. Aber nicht nur das – der Harz überzeugt auch mit geschichtsträchtiger Architektur und besonderen Wildtieren. Zwei weitere Ausflugsziele, die sich natürlich auch mit einer Wanderung kombinieren lassen, sind das Schloss von Wernigerode und das Luchsgehege an der Rabenklippe.

Mehr als Wanderwege – was der Harz noch zu bieten hat



Ob Du die ganzen fünf Etappen des Fernwanderweges bestreitest oder eines der Highlights in einer Tagestour besuchst – Du wirst schnell merken, dass das höchste Gebirge im Norden Deutschlands für Wanderer einiges zu bieten hat. Aber nicht nur das – der Harz überzeugt auch mit geschichtsträchtiger Architektur und besonderen Wildtieren. Zwei weitere Ausflugsziele, die sich natürlich auch mit einer Wanderung kombinieren lassen, sind das Schloss von Wernigerode und das Luchsgehege an der Rabenklippe.

Mehr als Wanderwege – was der Harz noch zu bieten hat



Ob Du die ganzen fünf Etappen des Fernwanderweges bestreitest oder eines der Highlights in einer Tagestour besuchst – Du wirst schnell merken, dass das höchste Gebirge im Norden Deutschlands für Wanderer einiges zu bieten hat. Aber nicht nur das – der Harz überzeugt auch mit geschichtsträchtiger Architektur und besonderen Wildtieren. Zwei weitere Ausflugsziele, die sich natürlich auch mit einer Wanderung kombinieren lassen, sind das Schloss von Wernigerode und das Luchsgehege an der Rabenklippe.
Wernigerode Schloss

Schloss Wernigerode: Architektur mit Geschichte


Das Schloss Wernigerode ist ein imposantes Gebäude, das seine Besucher gedanklich in die Vergangenheit reisen lässt. Ursprünglich handelte es sich um eine Burg, die die deutschen Kaiser beherbergte. Der Bau der ersten Festungsanlage geht auf das Jahr 1213 zurück. Die einstige Grafenburg wurde gegen Ende des 15. Jahrhunderts baulich verändert und dem gotischen Stil angepasst. Im 16. Jahrhundert hinterließ die Architektur der Renaissance ihre Spuren an der Burg. Im 30-jährigen Krieg wurde das Gebäude stark beschädigt und Ende des 19. Jahrhunderts ließ Graf Otto zu Stolberg-Wernigerode die Festung zu dem heutigen Schloss umbauen. Ungefähr 40 Räume sind heute für die Öffentlichkeit zugänglich – hier kannst Du Dir ein Bild von adeligem Leben machen.

Luchse: Besuche die Wildkatzen im Harz


Seit zwei Jahrzehnten hat sich die Region den Schutz und die Wiederansiedelung der wilden Luchse zur Aufgabe gemacht. Während die Wildtiere früher gejagt und ausgerottet werden sollten, kümmert sich das „Luchsprojekt Harz“ heute um die Beutegreifer. Aus europäischen Wildparks werden Luchse ausgewählt, die im Nationalpark Harz ausgewildert werden können. Mittlerweile sind die scheuen Tiere wieder ebenso heimisch wie Rehe und Wildschweine. Im Luchsgehege an der Rabenklippe leben vier Luchse, die nicht mehr ausgewildert werden. Hier kannst Du mit etwas Geduld und Glück eines der in freier Wildbahn sehr scheuen Tiere entdecken

Schloss Wernigerode: Architektur mit Geschichte


Das Schloss Wernigerode ist ein imposantes Gebäude, das seine Besucher gedanklich in die Vergangenheit reisen lässt. Ursprünglich handelte es sich um eine Burg, die die deutschen Kaiser beherbergte. Der Bau der ersten Festungsanlage geht auf das Jahr 1213 zurück. Die einstige Grafenburg wurde gegen Ende des 15. Jahrhunderts baulich verändert und dem gotischen Stil angepasst. Im 16. Jahrhundert hinterließ die Architektur der Renaissance ihre Spuren an der Burg. Im 30-jährigen Krieg wurde das Gebäude stark beschädigt und Ende des 19. Jahrhunderts ließ Graf Otto zu Stolberg-Wernigerode die Festung zu dem heutigen Schloss umbauen. Ungefähr 40 Räume sind heute für die Öffentlichkeit zugänglich – hier kannst Du Dir ein Bild von adeligem Leben machen.

Luchse: Besuche die Wildkatzen im Harz


Seit zwei Jahrzehnten hat sich die Region den Schutz und die Wiederansiedelung der wilden Luchse zur Aufgabe gemacht. Während die Wildtiere früher gejagt und ausgerottet werden sollten, kümmert sich das „Luchsprojekt Harz“ heute um die Beutegreifer. Aus europäischen Wildparks werden Luchse ausgewählt, die im Nationalpark Harz ausgewildert werden können. Mittlerweile sind die scheuen Tiere wieder ebenso heimisch wie Rehe und Wildschweine. Im Luchsgehege an der Rabenklippe leben vier Luchse, die nicht mehr ausgewildert werden. Hier kannst Du mit etwas Geduld und Glück eines der in freier Wildbahn sehr scheuen Tiere entdecken

Schloss Wernigerode: Architektur mit Geschichte


Das Schloss Wernigerode ist ein imposantes Gebäude, das seine Besucher gedanklich in die Vergangenheit reisen lässt. Ursprünglich handelte es sich um eine Burg, die die deutschen Kaiser beherbergte. Der Bau der ersten Festungsanlage geht auf das Jahr 1213 zurück. Die einstige Grafenburg wurde gegen Ende des 15. Jahrhunderts baulich verändert und dem gotischen Stil angepasst. Im 16. Jahrhundert hinterließ die Architektur der Renaissance ihre Spuren an der Burg. Im 30-jährigen Krieg wurde das Gebäude stark beschädigt und Ende des 19. Jahrhunderts ließ Graf Otto zu Stolberg-Wernigerode die Festung zu dem heutigen Schloss umbauen. Ungefähr 40 Räume sind heute für die Öffentlichkeit zugänglich – hier kannst Du Dir ein Bild von adeligem Leben machen.

Luchse: Besuche die Wildkatzen im Harz


Seit zwei Jahrzehnten hat sich die Region den Schutz und die Wiederansiedelung der wilden Luchse zur Aufgabe gemacht. Während die Wildtiere früher gejagt und ausgerottet werden sollten, kümmert sich das „Luchsprojekt Harz“ heute um die Beutegreifer. Aus europäischen Wildparks werden Luchse ausgewählt, die im Nationalpark Harz ausgewildert werden können. Mittlerweile sind die scheuen Tiere wieder ebenso heimisch wie Rehe und Wildschweine. Im Luchsgehege an der Rabenklippe leben vier Luchse, die nicht mehr ausgewildert werden. Hier kannst Du mit etwas Geduld und Glück eines der in freier Wildbahn sehr scheuen Tiere entdecken
Luchse im Harz

Wanderungen und Geschichte im Harz – Ich bin raus. mit Schöffel



Die Region zwischen den drei Bundesländern überrascht mit seiner Vielfalt an Unternehmungen, Sehenswürdigkeiten, Geschichte und Natur. Egal, ob Du aus der Nähe kommst oder eine längere Anreise auf Dich nimmst – der Harz wird Dich nicht enttäuschen, ebenso wenig wie die hochwertigen Produkte aus unserer Schöffel-Kollektion! Wenn Du den Harz schon kennst oder nach spannenden Ausflugszielen in Süddeutschland, Österreich oder der Schweiz suchst, wirst Du auf unserem Blog bestimmt fündig. Lass Dich inspirieren und entdecke den Bayerischen Wald, das Ötztal oder die schönsten Bergseen der Alpen!

Wanderungen und Geschichte im Harz – Ich bin raus. mit Schöffel



Die Region zwischen den drei Bundesländern überrascht mit seiner Vielfalt an Unternehmungen, Sehenswürdigkeiten, Geschichte und Natur. Egal, ob Du aus der Nähe kommst oder eine längere Anreise auf Dich nimmst – der Harz wird Dich nicht enttäuschen, ebenso wenig wie die hochwertigen Produkte aus unserer Schöffel-Kollektion! Wenn Du den Harz schon kennst oder nach spannenden Ausflugszielen in Süddeutschland, Österreich oder der Schweiz suchst, wirst Du auf unserem Blog bestimmt fündig. Lass Dich inspirieren und entdecke den Bayerischen Wald, das Ötztal oder die schönsten Bergseen der Alpen!

Wanderungen und Geschichte im Harz – Ich bin raus. mit Schöffel



Die Region zwischen den drei Bundesländern überrascht mit seiner Vielfalt an Unternehmungen, Sehenswürdigkeiten, Geschichte und Natur. Egal, ob Du aus der Nähe kommst oder eine längere Anreise auf Dich nimmst – der Harz wird Dich nicht enttäuschen, ebenso wenig wie die hochwertigen Produkte aus unserer Schöffel-Kollektion! Wenn Du den Harz schon kennst oder nach spannenden Ausflugszielen in Süddeutschland, Österreich oder der Schweiz suchst, wirst Du auf unserem Blog bestimmt fündig. Lass Dich inspirieren und entdecke den Bayerischen Wald, das Ötztal oder die schönsten Bergseen der Alpen!
Wanderung in den Bergen
Frau bei einer Wanderung
Man muss immer etwas haben, worauf man sich freut.
Man muss immer etwas haben, worauf man sich freut.
Man muss immer etwas haben, worauf man sich freut.

#IchbinrausVorfreude

Du suchst nach Inspiration für neue Abenteuer vor Deiner Haustür und im näherem Umfeld? Oder Du möchtest Dir eine Liste mit spannenden Regionen und Zielen für Deinen Ich bin raus-Sommer machen - wirf einen Blick in unseren Blog, wir unterstützen Dich dabei.

Die passende Ausrüstung für Deine geplanten Erlebnisse fehlt Dir noch? In unserem Online Shop wirst Du mit Sicherheit fündig:
Jetzt Damen Kollektion entdecken >>
Jetzt Herren Kollektion entdecken >>

Schöffel Blog entdecken

#IchbinrausVorfreude

Du suchst nach Inspiration für neue Abenteuer vor Deiner Haustür und im näherem Umfeld? Oder Du möchtest Dir eine Liste mit spannenden Regionen und Zielen für Deinen Ich bin raus-Sommer machen - wirf einen Blick in unseren Blog, wir unterstützen Dich dabei.

Die passende Ausrüstung für Deine geplanten Erlebnisse fehlt Dir noch? In unserem Online Shop wirst Du mit Sicherheit fündig:
Jetzt Damen Kollektion entdecken >>
Jetzt Herren Kollektion entdecken >>

Schöffel Blog entdecken

#IchbinrausVorfreude

Du suchst nach Inspiration für neue Abenteuer vor Deiner Haustür und im näherem Umfeld? Oder Du möchtest Dir eine Liste mit spannenden Regionen und Zielen für Deinen Ich bin raus-Sommer machen - wirf einen Blick in unseren Blog, wir unterstützen Dich dabei.

Die passende Ausrüstung für Deine geplanten Erlebnisse fehlt Dir noch? In unserem Online Shop wirst Du mit Sicherheit fündig:
Jetzt Damen Kollektion entdecken >>
Jetzt Herren Kollektion entdecken >>

Schöffel Blog entdecken

Nach oben
Lädt