*Bis zum 4. Juli 2021 schenken wir Dir auf alle Bestellungen die Versandkosten.

Funktionskleidung waschen – so machst du es richtig

Funktions-
kleidung waschen – so machst du es richtig

Funktionskleidung waschen – so machst du es richtig

Schöffel Blog / 20. Mai 2021
Schöffel Blog / 20. Mai 2021
Schöffel Blog / 20. Mai 2021
Outdoorbekleidung kann einiges einstecken: schlechtes Wetter, ständige Belastung und sogar kantige Felswände. Doch die hohe Funktionalität kann nur erhalten bleiben, wenn die Pflege stimmt. Das richtige Waschen und Imprägnieren von Outdoorjacken, Outdoorhosen und anderer Funktionsbekleidung verlängert die Lebensdauer Deiner Kleidung und erhält funktionelle Eigenschaften.

Damit Du lange Zeit mit Genuss zu Deinen Ich bin raus-Abenteuern aufbrechen kannst, haben wir mit Ludwig Schuster, dem Leiter der Schöffel-Service-Factory, gesprochen und Dir ein paar Tipps zusammengestellt, wie Du Deine Funktionskleidung richtig waschen und pflegen kannst.

Du setzt lieber auf den Service vom Profi? Schöffel bietet Dir einen unkomplizierten Reinigungs- und Imprägnierservice mit dem Kooperationspartner MeyerundKuhl Spezialwäschen GmbH. Gib dein Produkt dazu in einem unserer Schöffel-Lowa Stores ab oder buche den Service bequem über pflege.schoeffel.com .
Outdoorbekleidung kann einiges einstecken: schlechtes Wetter, ständige Belastung und sogar kantige Felswände. Doch die hohe Funktionalität kann nur erhalten bleiben, wenn die Pflege stimmt. Das richtige Waschen und Imprägnieren von Outdoorjacken, Outdoorhosen und anderer Funktionsbekleidung verlängert die Lebensdauer Deiner Kleidung und erhält funktionelle Eigenschaften.

Damit Du lange Zeit mit Genuss zu Deinen Ich bin raus-Abenteuern aufbrechen kannst, haben wir mit Ludwig Schuster, dem Leiter der Schöffel-Service-Factory, gesprochen und Dir ein paar Tipps zusammengestellt, wie Du Deine Funktionskleidung richtig waschen und pflegen kannst.

Du setzt lieber auf den Service vom Profi? Schöffel bietet Dir einen unkomplizierten Reinigungs- und Imprägnierservice mit dem Kooperationspartner MeyerundKuhl Spezialwäschen GmbH. Gib dein Produkt dazu in einem unserer Schöffel-Lowa Stores ab oder buche den Service bequem über pflege.schoeffel.com .
Outdoorbekleidung kann einiges einstecken: schlechtes Wetter, ständige Belastung und sogar kantige Felswände. Doch die hohe Funktionalität kann nur erhalten bleiben, wenn die Pflege stimmt. Das richtige Waschen und Imprägnieren von Outdoorjacken, Outdoorhosen und anderer Funktionsbekleidung verlängert die Lebensdauer Deiner Kleidung und erhält funktionelle Eigenschaften.

Damit Du lange Zeit mit Genuss zu Deinen Ich bin raus-Abenteuern aufbrechen kannst, haben wir mit Ludwig Schuster, dem Leiter der Schöffel-Service-Factory, gesprochen und Dir ein paar Tipps zusammengestellt, wie Du Deine Funktionskleidung richtig waschen und pflegen kannst.

Du setzt lieber auf den Service vom Profi? Schöffel bietet Dir einen unkomplizierten Reinigungs- und Imprägnierservice mit dem Kooperationspartner MeyerundKuhl Spezialwäschen GmbH. Gib dein Produkt dazu in einem unserer Schöffel-Lowa Stores ab oder buche den Service bequem über pflege.schoeffel.com .

Outdoorkleidung waschen: die besten Tipps und Tricks für langlebige Funktionskleidung



Wie wäschst Du Outdoorbekleidung richtig? Egal, ob Deine Outdoorkleidung mit VENTURI, mit Dermizax®, mit Gore-Tex® oder mit S.Café® ausgestattet ist – egal, ob Stretch, UV-Schutz oder wasserabweisende, schnelltrocknende und winddichte Eigenschaften: Die richtige Pflege und Imprägnierung ist wichtig, um die Funktionalität Deiner Outdoorbekleidung auf lange Sicht zu erhalten. Wie Du das ganz einfach und mit wenig Zeitaufwand hinbekommst, zeigen wir Dir hier.


Was muss ich vor dem Outdoor-Kleidung waschen beachten?


„Bevor Du mit dem Waschen Deiner Schöffel-Bekleidung starten kannst, solltest Du das Pflegeetikett sorgfältig lesen. Dieses gibt Dir Auskunft über die zulässige Behandlungsart, um das Material zu schützen.“, rät Ludwig Schuster von der Schöffel-Service-Factory.

Generell gilt: Wenn Du Deine Outdoor-Bekleidung waschen möchtest, solltest Du sie ein wenig vorbereiten, damit beim Waschen nichts kaputt geht. Ludwig Schuster gibt Dir praktische Tipps für die Vorbereitung Deiner Outdoorklamotten an die Hand, damit beim Waschen und Pflegen nichts schief geht:

  1. Taschen leeren: Kontrolliere, ob Du nichts übersehen hast. Metallgegenstände wie Schlüssel oder Münzen können Deiner Outdoorhose oder Outdoorjacke beim Waschen schaden.

  2. Alle Verschlüsse zu: Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe solltest Du, bevor Deine Outdoor-Bekleidung zum Waschen kommt, schließen. So vermeidest Du, dass Deine Kleidung beschädigt wird.

  3. Kordelzüge lösen: Achte darauf, dass alle Kordelzüge gelöst sind, da sie beim Waschen ausdehnen könnten.

  4. Auf links waschen: Dreh Deine Outdoorjacken und die andere Outdoor-Kleidung vor dem Waschen auf links. So schützt Du die Außenseite vor dem mechanischen Abrieb in der Maschine.

  5. Kein Weichspüler: Beim Funktionskleidung waschen solltest Du unbedingt auf Weichspüler verzichten. Dieser kann im Material hängen bleiben und die Funktionalität beeinträchtigen.

  6. Farblich sortieren: Auch bei hochwertigen Materialien kann es beim Waschen zu Ausfärbungen kommen. Deswegen solltest Du Deine Outdoor-Kleidung immer mit farbähnlichen Teilen waschen.

  7. Flecken vorbehandeln: Hartnäckige Flecken solltest Du vor dem Waschen behandeln. So gehen sie beim Waschen im besten Fall rückstandslos raus.

  8. Waschsack verwenden: Mit einem Waschsack kannst Du Deine Funktionskleidung beim Waschen zusätzlich schonen. Gerade Outdoor-Unterwäsche mit Merinowolle behält ihre glatten Fasern so länger.

Wenn Du das alles berücksichtigst, bevor Du Deine Funktionskleidung wäschst, musst Du nur noch die richtige Temperatur einstellen. Diese liegt bei den meisten Materialien von Outdoor-Bekleidung bei 30 °C oder 40 °C, je nachdem, welche Materialtechnologie verarbeitet ist. Noch ein kleiner Tipp: Verzichte auf den Schleudergang, um Deine Funktionskleidung beim Waschen zu schonen.

Outdoorkleidung waschen: die besten Tipps und Tricks für langlebige Funktionskleidung



Wie wäschst Du Outdoorbekleidung richtig? Egal, ob Deine Outdoorkleidung mit VENTURI, mit Dermizax®, mit Gore-Tex® oder mit S.Café® ausgestattet ist – egal, ob Stretch, UV-Schutz oder wasserabweisende, schnelltrocknende und winddichte Eigenschaften: Die richtige Pflege und Imprägnierung ist wichtig, um die Funktionalität Deiner Outdoorbekleidung auf lange Sicht zu erhalten. Wie Du das ganz einfach und mit wenig Zeitaufwand hinbekommst, zeigen wir Dir hier.


Was muss ich vor dem Outdoor-Kleidung waschen beachten?


„Bevor Du mit dem Waschen Deiner Schöffel-Bekleidung starten kannst, solltest Du das Pflegeetikett sorgfältig lesen. Dieses gibt Dir Auskunft über die zulässige Behandlungsart, um das Material zu schützen.“, rät Ludwig Schuster von der Schöffel-Service-Factory.

Generell gilt: Wenn Du Deine Outdoor-Bekleidung waschen möchtest, solltest Du sie ein wenig vorbereiten, damit beim Waschen nichts kaputt geht. Ludwig Schuster gibt Dir praktische Tipps für die Vorbereitung Deiner Outdoorklamotten an die Hand, damit beim Waschen und Pflegen nichts schief geht:

  1. Taschen leeren: Kontrolliere, ob Du nichts übersehen hast. Metallgegenstände wie Schlüssel oder Münzen können Deiner Outdoorhose oder Outdoorjacke beim Waschen schaden.

  2. Alle Verschlüsse zu: Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe solltest Du, bevor Deine Outdoor-Bekleidung zum Waschen kommt, schließen. So vermeidest Du, dass Deine Kleidung beschädigt wird.

  3. Kordelzüge lösen: Achte darauf, dass alle Kordelzüge gelöst sind, da sie beim Waschen ausdehnen könnten.

  4. Auf links waschen: Dreh Deine Outdoorjacken und die andere Outdoor-Kleidung vor dem Waschen auf links. So schützt Du die Außenseite vor dem mechanischen Abrieb in der Maschine.

  5. Kein Weichspüler: Beim Funktionskleidung waschen solltest Du unbedingt auf Weichspüler verzichten. Dieser kann im Material hängen bleiben und die Funktionalität beeinträchtigen.

  6. Farblich sortieren: Auch bei hochwertigen Materialien kann es beim Waschen zu Ausfärbungen kommen. Deswegen solltest Du Deine Outdoor-Kleidung immer mit farbähnlichen Teilen waschen.

  7. Flecken vorbehandeln: Hartnäckige Flecken solltest Du vor dem Waschen behandeln. So gehen sie beim Waschen im besten Fall rückstandslos raus.

  8. Waschsack verwenden: Mit einem Waschsack kannst Du Deine Funktionskleidung beim Waschen zusätzlich schonen. Gerade Outdoor-Unterwäsche mit Merinowolle behält ihre glatten Fasern so länger.

Wenn Du das alles berücksichtigst, bevor Du Deine Funktionskleidung wäschst, musst Du nur noch die richtige Temperatur einstellen. Diese liegt bei den meisten Materialien von Outdoor-Bekleidung bei 30 °C oder 40 °C, je nachdem, welche Materialtechnologie verarbeitet ist. Noch ein kleiner Tipp: Verzichte auf den Schleudergang, um Deine Funktionskleidung beim Waschen zu schonen.

Outdoorkleidung waschen: die besten Tipps und Tricks für langlebige Funktionskleidung



Wie wäschst Du Outdoorbekleidung richtig? Egal, ob Deine Outdoorkleidung mit VENTURI, mit Dermizax®, mit Gore-Tex® oder mit S.Café® ausgestattet ist – egal, ob Stretch, UV-Schutz oder wasserabweisende, schnelltrocknende und winddichte Eigenschaften: Die richtige Pflege und Imprägnierung ist wichtig, um die Funktionalität Deiner Outdoorbekleidung auf lange Sicht zu erhalten. Wie Du das ganz einfach und mit wenig Zeitaufwand hinbekommst, zeigen wir Dir hier.


Was muss ich vor dem Outdoor-Kleidung waschen beachten?


„Bevor Du mit dem Waschen Deiner Schöffel-Bekleidung starten kannst, solltest Du das Pflegeetikett sorgfältig lesen. Dieses gibt Dir Auskunft über die zulässige Behandlungsart, um das Material zu schützen.“, rät Ludwig Schuster von der Schöffel-Service-Factory.

Generell gilt: Wenn Du Deine Outdoor-Bekleidung waschen möchtest, solltest Du sie ein wenig vorbereiten, damit beim Waschen nichts kaputt geht. Ludwig Schuster gibt Dir praktische Tipps für die Vorbereitung Deiner Outdoorklamotten an die Hand, damit beim Waschen und Pflegen nichts schief geht:

  1. Taschen leeren: Kontrolliere, ob Du nichts übersehen hast. Metallgegenstände wie Schlüssel oder Münzen können Deiner Outdoorhose oder Outdoorjacke beim Waschen schaden.

  2. Alle Verschlüsse zu: Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe solltest Du, bevor Deine Outdoor-Bekleidung zum Waschen kommt, schließen. So vermeidest Du, dass Deine Kleidung beschädigt wird.

  3. Kordelzüge lösen: Achte darauf, dass alle Kordelzüge gelöst sind, da sie beim Waschen ausdehnen könnten.

  4. Auf links waschen: Dreh Deine Outdoorjacken und die andere Outdoor-Kleidung vor dem Waschen auf links. So schützt Du die Außenseite vor dem mechanischen Abrieb in der Maschine.

  5. Kein Weichspüler: Beim Funktionskleidung waschen solltest Du unbedingt auf Weichspüler verzichten. Dieser kann im Material hängen bleiben und die Funktionalität beeinträchtigen.

  6. Farblich sortieren: Auch bei hochwertigen Materialien kann es beim Waschen zu Ausfärbungen kommen. Deswegen solltest Du Deine Outdoor-Kleidung immer mit farbähnlichen Teilen waschen.

  7. Flecken vorbehandeln: Hartnäckige Flecken solltest Du vor dem Waschen behandeln. So gehen sie beim Waschen im besten Fall rückstandslos raus.

  8. Waschsack verwenden: Mit einem Waschsack kannst Du Deine Funktionskleidung beim Waschen zusätzlich schonen. Gerade Outdoor-Unterwäsche mit Merinowolle behält ihre glatten Fasern so länger.

Wenn Du das alles berücksichtigst, bevor Du Deine Funktionskleidung wäschst, musst Du nur noch die richtige Temperatur einstellen. Diese liegt bei den meisten Materialien von Outdoor-Bekleidung bei 30 °C oder 40 °C, je nachdem, welche Materialtechnologie verarbeitet ist. Noch ein kleiner Tipp: Verzichte auf den Schleudergang, um Deine Funktionskleidung beim Waschen zu schonen.
Mitarbeiterin Schöffel Service Factory

Wie kann ich die Funktionalität meiner Outdoorbekleidung möglichst lange erhalten?


Wenn Du Dir für gutes Geld eine hochwertige Outdoorjacke kaufst, möchtest Du davon für lange Zeit so viel wie möglich haben. Um die Qualität und Funktionalität Deiner Outdoor-Kleidung auf Dauer zu erhalten, spielt die richtige Pflege eine wichtige Rolle – also das regelmäßige Reinigen und Auffrischen der Imprägnierung. So bleiben Hardshell-Jacken und Softshell-Jacken lange einsatzbereit für Deine Ich bin raus-Momente bei jeder Witterung.

„Doch nicht nur die Pflege ist von Bedeutung“, verrät Ludwig Schuster, „auch das Einsatzgebiet sollte beachtet werden. Wenn Du mit einer leichten Radjacke auf Trekkingtour gehst und dabei einen schweren Rucksack trägst, wird die Jacke schneller verschleißen.“

Wie kann ich die Funktionalität meiner Outdoorbekleidung möglichst lange erhalten?


Wenn Du Dir für gutes Geld eine hochwertige Outdoorjacke kaufst, möchtest Du davon für lange Zeit so viel wie möglich haben. Um die Qualität und Funktionalität Deiner Outdoor-Kleidung auf Dauer zu erhalten, spielt die richtige Pflege eine wichtige Rolle – also das regelmäßige Reinigen und Auffrischen der Imprägnierung. So bleiben Hardshell-Jacken und Softshell-Jacken lange einsatzbereit für Deine Ich bin raus-Momente bei jeder Witterung.

„Doch nicht nur die Pflege ist von Bedeutung“, verrät Ludwig Schuster, „auch das Einsatzgebiet sollte beachtet werden. Wenn Du mit einer leichten Radjacke auf Trekkingtour gehst und dabei einen schweren Rucksack trägst, wird die Jacke schneller verschleißen.“

Wie kann ich die Funktionalität meiner Outdoorbekleidung möglichst lange erhalten?


Wenn Du Dir für gutes Geld eine hochwertige Outdoorjacke kaufst, möchtest Du davon für lange Zeit so viel wie möglich haben. Um die Qualität und Funktionalität Deiner Outdoor-Kleidung auf Dauer zu erhalten, spielt die richtige Pflege eine wichtige Rolle – also das regelmäßige Reinigen und Auffrischen der Imprägnierung. So bleiben Hardshell-Jacken und Softshell-Jacken lange einsatzbereit für Deine Ich bin raus-Momente bei jeder Witterung.

„Doch nicht nur die Pflege ist von Bedeutung“, verrät Ludwig Schuster, „auch das Einsatzgebiet sollte beachtet werden. Wenn Du mit einer leichten Radjacke auf Trekkingtour gehst und dabei einen schweren Rucksack trägst, wird die Jacke schneller verschleißen.“
Schöffel Jacke Fleckentfernung
Fleckentfernung Schöffel Jacke

Wie behandle ich am besten Flecken auf meiner Outdoorjacke oder Outdoorhose?


Einmal nicht aufgepasst und schon hast Du einen Fleck auf Deiner Outdoorjacke oder einem anderen Teil Deiner funktionellen Ausrüstung. Jetzt solltest Du schnell handeln – oder besser: behandeln. „Wichtig ist, dass Du hartnäckige Flecken vor dem Waschen vorbehandelst, damit die Verschmutzung nicht noch tiefer ins Gewebe eindringt. Reibe und bürste nicht zu stark an den Flecken herum, da auch das die Verunreinigung tiefer ins Gewebe dringen lässt.“, rät Ludwig Schuster. Je nachdem, woher Dein Fleck stammt, benötigt er eine entsprechende Behandlung. Schöffel-Service-Factory-Leiter Schuster sagt Dir, wie Du welche Flecken aus Deinen Outdoor-Klamotten rausbekommst:

Wie behandle ich am besten Flecken auf meiner Outdoorjacke oder Outdoorhose?


Einmal nicht aufgepasst und schon hast Du einen Fleck auf Deiner Outdoorjacke oder einem anderen Teil Deiner funktionellen Ausrüstung. Jetzt solltest Du schnell handeln – oder besser: behandeln. „Wichtig ist, dass Du hartnäckige Flecken vor dem Waschen vorbehandelst, damit die Verschmutzung nicht noch tiefer ins Gewebe eindringt. Reibe und bürste nicht zu stark an den Flecken herum, da auch das die Verunreinigung tiefer ins Gewebe dringen lässt.“, rät Ludwig Schuster. Je nachdem, woher Dein Fleck stammt, benötigt er eine entsprechende Behandlung. Schöffel-Service-Factory-Leiter Schuster sagt Dir, wie Du welche Flecken aus Deinen Outdoor-Klamotten rausbekommst:

Wie behandle ich am besten Flecken auf meiner Outdoorjacke oder Outdoorhose?


Einmal nicht aufgepasst und schon hast Du einen Fleck auf Deiner Outdoorjacke oder einem anderen Teil Deiner funktionellen Ausrüstung. Jetzt solltest Du schnell handeln – oder besser: behandeln. „Wichtig ist, dass Du hartnäckige Flecken vor dem Waschen vorbehandelst, damit die Verschmutzung nicht noch tiefer ins Gewebe eindringt. Reibe und bürste nicht zu stark an den Flecken herum, da auch das die Verunreinigung tiefer ins Gewebe dringen lässt.“, rät Ludwig Schuster. Je nachdem, woher Dein Fleck stammt, benötigt er eine entsprechende Behandlung. Schöffel-Service-Factory-Leiter Schuster sagt Dir, wie Du welche Flecken aus Deinen Outdoor-Klamotten rausbekommst:

  • Öl und Fettflecken

    :
    Diese Flecken bekommst Du am besten mit Gallseife aus dem Gewebe. Sie löst schonend und effektiv, ohne dabei die Funktionalität zu beeinträchtigen. Am besten verflüssigst Du die Seife, reibst den Fleck vorsichtig ein und lässt das Ganze 30 Minuten einwirken. Danach spülst Du das Material mit warmem Wasser aus und gibst das Kleidungsstück nach Pflegeanweisung in die Wäsche.

  • Blutflecken entfernen

    :
    Behandle Blutflecken nur mit kaltem Wasser, da sonst das Eiweiß im Blut gerinnt und sich im Gewebe verfestigt. Sollte das kalte Wasser nicht reichen, träufle etwas Zitronensaft auf den Fleck und lass ihn 30 Minuten lang einwirken. Dann kannst Du es nochmal mit viel kaltem Wasser versuchen und Deine Funktionskleidung im Kaltwaschgang waschen. Auch hier solltest Du nochmal einen Blick auf das Pflegeetikett werfen.

  • Grasflecken entfernen

    :
    Grasflecken sind fies, denn das Grün hängt oft hartnäckig im Stoff Deiner Funktionskleidung. Waschen allein nützt hier wenig. Am besten reibst Du die Flecken mit flüssiger Gallseife ein und lässt diese etwa eine Stunde ins Gewebe einwirken. Beim Auswaschen mit lauwarmem Wassersollten die Flecken zumindest blasser werden. Es kann sein, dass Du die Behandlung wiederholen musst. Anschließend gibst Du Deine Outdoorjacke oder Outdoorhose nach Anweisung im Pflegeetikett in die Waschmaschine.

  • Rotweinflecken entfernen

    :
    Es kann schon mal passieren, dass Deine Outdoorkleidung Rotweinflecken abbekommt. Wenn das passiert, solltest Du ganz schnell so viel von der Flüssigkeit wie möglich vom Stoff tupfen, bevor der Rotwein einziehen kann. Anschließend gießt Du sprudelndes Mineralwasser über den Fleck und tupfst erneut. Die Kohlensäure sorgt dafür, dass die Farbstoffe sich leichter vom Gewebe lösen. Ist der Rotweinfleck nach dieser Behandlung noch sichtbar, hilft Kochsalz: Einfach auf den Fleck streuen, bis er ganz bedeckt ist, und abwischen.

  • Schweißflecken entfernen

    :
    Gerade bei pulstreibenden Wanderungen kommst Du ins Schwitzen. Das bildet weiße Schweißflecken auf Deiner Funktionskleidung. Dagegen kannst Du was tun: Tupfe Gallseife mit warmem Wasser über die Flecken und lass es 30 Minuten einwirken. Danach spülst Du Dein Funktionsteil mit warmem Wasser aus.

  • Harzflecken entfernen

    :
    Deine Wanderungen führen Dich manchmal auch durch bewaldete Gebiete. Da sind Harzflecken auf Deiner Funktionskleidung möglich. Sie sind nicht nur sehr klebrig und zäh, sondern auch schwer zu entfernen. Harz ist nicht wasserlöslich. Deswegen müssen hier andere Geschütze aufgefahren werden: Bestreiche den Harzfleck dick mit Butter und lass das einige Stunden einwirken. Stück für Stück wird sich das Harz verflüssigen, sodass Du es mit einem Tuch wegwischen kannst. Dabei bleibt natürlich ein Fettfleck zurück. Wie Du den entfernen kannst, hast Du oben schon gesehen.

  • Kugelschreiber entfernen

    :
    Kennst Du das, wenn Du aus Versehen Deine Kleidung mit dem Kugelschreiber erwischst? Hier hat Ludwig Schuster einen spannenden und zugleich verrückten Tipp für Dich: Wie von Zauberhand verschwinden Kuli-Flecken mit dem Parfum 4711. Einfach draufsprühen und abwarten. Der Fleck wird aufgesaugt und verschwindet.
  • Öl und Fettflecken

    :
    Diese Flecken bekommst Du am besten mit Gallseife aus dem Gewebe. Sie löst schonend und effektiv, ohne dabei die Funktionalität zu beeinträchtigen. Am besten verflüssigst Du die Seife, reibst den Fleck vorsichtig ein und lässt das Ganze 30 Minuten einwirken. Danach spülst Du das Material mit warmem Wasser aus und gibst das Kleidungsstück nach Pflegeanweisung in die Wäsche.

  • Blutflecken entfernen

    :
    Behandle Blutflecken nur mit kaltem Wasser, da sonst das Eiweiß im Blut gerinnt und sich im Gewebe verfestigt. Sollte das kalte Wasser nicht reichen, träufle etwas Zitronensaft auf den Fleck und lass ihn 30 Minuten lang einwirken. Dann kannst Du es nochmal mit viel kaltem Wasser versuchen und Deine Funktionskleidung im Kaltwaschgang waschen. Auch hier solltest Du nochmal einen Blick auf das Pflegeetikett werfen.

  • Grasflecken entfernen

    :
    Grasflecken sind fies, denn das Grün hängt oft hartnäckig im Stoff Deiner Funktionskleidung. Waschen allein nützt hier wenig. Am besten reibst Du die Flecken mit flüssiger Gallseife ein und lässt diese etwa eine Stunde ins Gewebe einwirken. Beim Auswaschen mit lauwarmem Wassersollten die Flecken zumindest blasser werden. Es kann sein, dass Du die Behandlung wiederholen musst. Anschließend gibst Du Deine Outdoorjacke oder Outdoorhose nach Anweisung im Pflegeetikett in die Waschmaschine.

  • Rotweinflecken entfernen

    :
    Es kann schon mal passieren, dass Deine Outdoorkleidung Rotweinflecken abbekommt. Wenn das passiert, solltest Du ganz schnell so viel von der Flüssigkeit wie möglich vom Stoff tupfen, bevor der Rotwein einziehen kann. Anschließend gießt Du sprudelndes Mineralwasser über den Fleck und tupfst erneut. Die Kohlensäure sorgt dafür, dass die Farbstoffe sich leichter vom Gewebe lösen. Ist der Rotweinfleck nach dieser Behandlung noch sichtbar, hilft Kochsalz: Einfach auf den Fleck streuen, bis er ganz bedeckt ist, und abwischen.

  • Schweißflecken entfernen

    :
    Gerade bei pulstreibenden Wanderungen kommst Du ins Schwitzen. Das bildet weiße Schweißflecken auf Deiner Funktionskleidung. Dagegen kannst Du was tun: Tupfe Gallseife mit warmem Wasser über die Flecken und lass es 30 Minuten einwirken. Danach spülst Du Dein Funktionsteil mit warmem Wasser aus.

  • Harzflecken entfernen

    :
    Deine Wanderungen führen Dich manchmal auch durch bewaldete Gebiete. Da sind Harzflecken auf Deiner Funktionskleidung möglich. Sie sind nicht nur sehr klebrig und zäh, sondern auch schwer zu entfernen. Harz ist nicht wasserlöslich. Deswegen müssen hier andere Geschütze aufgefahren werden: Bestreiche den Harzfleck dick mit Butter und lass das einige Stunden einwirken. Stück für Stück wird sich das Harz verflüssigen, sodass Du es mit einem Tuch wegwischen kannst. Dabei bleibt natürlich ein Fettfleck zurück. Wie Du den entfernen kannst, hast Du oben schon gesehen.

  • Kugelschreiber entfernen

    :
    Kennst Du das, wenn Du aus Versehen Deine Kleidung mit dem Kugelschreiber erwischst? Hier hat Ludwig Schuster einen spannenden und zugleich verrückten Tipp für Dich: Wie von Zauberhand verschwinden Kuli-Flecken mit dem Parfum 4711. Einfach draufsprühen und abwarten. Der Fleck wird aufgesaugt und verschwindet.
  • Öl und Fettflecken

    :
    Diese Flecken bekommst Du am besten mit Gallseife aus dem Gewebe. Sie löst schonend und effektiv, ohne dabei die Funktionalität zu beeinträchtigen. Am besten verflüssigst Du die Seife, reibst den Fleck vorsichtig ein und lässt das Ganze 30 Minuten einwirken. Danach spülst Du das Material mit warmem Wasser aus und gibst das Kleidungsstück nach Pflegeanweisung in die Wäsche.

  • Blutflecken entfernen

    :
    Behandle Blutflecken nur mit kaltem Wasser, da sonst das Eiweiß im Blut gerinnt und sich im Gewebe verfestigt. Sollte das kalte Wasser nicht reichen, träufle etwas Zitronensaft auf den Fleck und lass ihn 30 Minuten lang einwirken. Dann kannst Du es nochmal mit viel kaltem Wasser versuchen und Deine Funktionskleidung im Kaltwaschgang waschen. Auch hier solltest Du nochmal einen Blick auf das Pflegeetikett werfen.

  • Grasflecken entfernen

    :
    Grasflecken sind fies, denn das Grün hängt oft hartnäckig im Stoff Deiner Funktionskleidung. Waschen allein nützt hier wenig. Am besten reibst Du die Flecken mit flüssiger Gallseife ein und lässt diese etwa eine Stunde ins Gewebe einwirken. Beim Auswaschen mit lauwarmem Wassersollten die Flecken zumindest blasser werden. Es kann sein, dass Du die Behandlung wiederholen musst. Anschließend gibst Du Deine Outdoorjacke oder Outdoorhose nach Anweisung im Pflegeetikett in die Waschmaschine.

  • Rotweinflecken entfernen

    :
    Es kann schon mal passieren, dass Deine Outdoorkleidung Rotweinflecken abbekommt. Wenn das passiert, solltest Du ganz schnell so viel von der Flüssigkeit wie möglich vom Stoff tupfen, bevor der Rotwein einziehen kann. Anschließend gießt Du sprudelndes Mineralwasser über den Fleck und tupfst erneut. Die Kohlensäure sorgt dafür, dass die Farbstoffe sich leichter vom Gewebe lösen. Ist der Rotweinfleck nach dieser Behandlung noch sichtbar, hilft Kochsalz: Einfach auf den Fleck streuen, bis er ganz bedeckt ist, und abwischen.

  • Schweißflecken entfernen

    :
    Gerade bei pulstreibenden Wanderungen kommst Du ins Schwitzen. Das bildet weiße Schweißflecken auf Deiner Funktionskleidung. Dagegen kannst Du was tun: Tupfe Gallseife mit warmem Wasser über die Flecken und lass es 30 Minuten einwirken. Danach spülst Du Dein Funktionsteil mit warmem Wasser aus.

  • Harzflecken entfernen

    :
    Deine Wanderungen führen Dich manchmal auch durch bewaldete Gebiete. Da sind Harzflecken auf Deiner Funktionskleidung möglich. Sie sind nicht nur sehr klebrig und zäh, sondern auch schwer zu entfernen. Harz ist nicht wasserlöslich. Deswegen müssen hier andere Geschütze aufgefahren werden: Bestreiche den Harzfleck dick mit Butter und lass das einige Stunden einwirken. Stück für Stück wird sich das Harz verflüssigen, sodass Du es mit einem Tuch wegwischen kannst. Dabei bleibt natürlich ein Fettfleck zurück. Wie Du den entfernen kannst, hast Du oben schon gesehen.

  • Kugelschreiber entfernen

    :
    Kennst Du das, wenn Du aus Versehen Deine Kleidung mit dem Kugelschreiber erwischst? Hier hat Ludwig Schuster einen spannenden und zugleich verrückten Tipp für Dich: Wie von Zauberhand verschwinden Kuli-Flecken mit dem Parfum 4711. Einfach draufsprühen und abwarten. Der Fleck wird aufgesaugt und verschwindet.
Kugelschreiberfleck Schöffel Jacke

Sollte ich meine Outdoor-Kleidung separat waschen oder kann ich alles in eine Maschine geben?


Prinzipiell spricht nichts dagegen, Deine Funktionskleidung gemeinsam mit anderen Kleidungsstücken zu waschen, sofern Du die Anweisungen auf dem Pflegeetikett befolgst. Wenn Du Deine Outdoorkleidung beim Waschen imprägnieren möchtest, solltest Du sie separat waschen. Zum Imprägnieren in der Waschmaschine gibt es spezielle Mittel, die Du für andere Kleidungsstücke nicht brauchst und daher auch nicht dafür verwenden solltest. Dazu erfährst Du weiter unten im Text mehr.

Bei Unterwäsche und sehr feinen Textilien empfiehlt Ludwig Schuster, diese ebenfalls in einer eigenen Ladung zu waschen, um Beschädigungen durch andere Kleidungsstücke in der Trommel zu verhindern.


Was muss ich beim Waschen von Funktionskleidung mit Merino-Wolle beachten?


Merino-Wolle ist fast ebenso funktionell wie empfindlich. Deshalb solltest Du für die Reinigung ein Spezialwaschmittel verwenden, das pH-neutral ist und somit rückfettend wirkt. Um Deine Merino-Funktionskleidung beim Waschen vor mechanischen Schäden zu schützen, empfiehlt Schuster, ein Wäschenetz zu verwenden. „Außerdem solltest Du beachten, dass Deine Waschmaschine nur mit maximal 600 Umdrehungen pro Minute schleudert, um das Material nicht zu sehr zu strapazieren. Am besten trocknest Du die Kleidungsstücke mit Merino-Wolle liegend auf dem Wäscheständer. Und immer das Pflegeetikett beachten, vor allem im Hinblick auf die richtige Waschtemperatur.“, rät der Leiter der Service-Factory.


Wie trockne ich meine Outdoor-Kleidung nach dem Waschen am besten?


Ein Blick auf das Pflegeetikett verrät Dir, ob Deine Outdoorjacke oder Outdoorhose in den Trockner gegeben werden darf. „Sollte das Trocknen im Trockner möglich sein, dann kannst Du Deine Outdoor-Bekleidung bei geringer Temperatur für etwa 40 Minuten in den Trockner geben. Bist Du Dir unsicher oder hast Du keinen Trockner, kannst Du Deine Bekleidung auch problemlos an der Luft trocknen.“, meint Schuster dazu.

Sollte ich meine Outdoor-Kleidung separat waschen oder kann ich alles in eine Maschine geben?


Prinzipiell spricht nichts dagegen, Deine Funktionskleidung gemeinsam mit anderen Kleidungsstücken zu waschen, sofern Du die Anweisungen auf dem Pflegeetikett befolgst. Wenn Du Deine Outdoorkleidung beim Waschen imprägnieren möchtest, solltest Du sie separat waschen. Zum Imprägnieren in der Waschmaschine gibt es spezielle Mittel, die Du für andere Kleidungsstücke nicht brauchst und daher auch nicht dafür verwenden solltest. Dazu erfährst Du weiter unten im Text mehr.

Bei Unterwäsche und sehr feinen Textilien empfiehlt Ludwig Schuster, diese ebenfalls in einer eigenen Ladung zu waschen, um Beschädigungen durch andere Kleidungsstücke in der Trommel zu verhindern.


Was muss ich beim Waschen von Funktionskleidung mit Merino-Wolle beachten?


Merino-Wolle ist fast ebenso funktionell wie empfindlich. Deshalb solltest Du für die Reinigung ein Spezialwaschmittel verwenden, das pH-neutral ist und somit rückfettend wirkt. Um Deine Merino-Funktionskleidung beim Waschen vor mechanischen Schäden zu schützen, empfiehlt Schuster, ein Wäschenetz zu verwenden. „Außerdem solltest Du beachten, dass Deine Waschmaschine nur mit maximal 600 Umdrehungen pro Minute schleudert, um das Material nicht zu sehr zu strapazieren. Am besten trocknest Du die Kleidungsstücke mit Merino-Wolle liegend auf dem Wäscheständer. Und immer das Pflegeetikett beachten, vor allem im Hinblick auf die richtige Waschtemperatur.“, rät der Leiter der Service-Factory.


Wie trockne ich meine Outdoor-Kleidung nach dem Waschen am besten?


Ein Blick auf das Pflegeetikett verrät Dir, ob Deine Outdoorjacke oder Outdoorhose in den Trockner gegeben werden darf. „Sollte das Trocknen im Trockner möglich sein, dann kannst Du Deine Outdoor-Bekleidung bei geringer Temperatur für etwa 40 Minuten in den Trockner geben. Bist Du Dir unsicher oder hast Du keinen Trockner, kannst Du Deine Bekleidung auch problemlos an der Luft trocknen.“, meint Schuster dazu.

Sollte ich meine Outdoor-Kleidung separat waschen oder kann ich alles in eine Maschine geben?


Prinzipiell spricht nichts dagegen, Deine Funktionskleidung gemeinsam mit anderen Kleidungsstücken zu waschen, sofern Du die Anweisungen auf dem Pflegeetikett befolgst. Wenn Du Deine Outdoorkleidung beim Waschen imprägnieren möchtest, solltest Du sie separat waschen. Zum Imprägnieren in der Waschmaschine gibt es spezielle Mittel, die Du für andere Kleidungsstücke nicht brauchst und daher auch nicht dafür verwenden solltest. Dazu erfährst Du weiter unten im Text mehr.

Bei Unterwäsche und sehr feinen Textilien empfiehlt Ludwig Schuster, diese ebenfalls in einer eigenen Ladung zu waschen, um Beschädigungen durch andere Kleidungsstücke in der Trommel zu verhindern.


Was muss ich beim Waschen von Funktionskleidung mit Merino-Wolle beachten?


Merino-Wolle ist fast ebenso funktionell wie empfindlich. Deshalb solltest Du für die Reinigung ein Spezialwaschmittel verwenden, das pH-neutral ist und somit rückfettend wirkt. Um Deine Merino-Funktionskleidung beim Waschen vor mechanischen Schäden zu schützen, empfiehlt Schuster, ein Wäschenetz zu verwenden. „Außerdem solltest Du beachten, dass Deine Waschmaschine nur mit maximal 600 Umdrehungen pro Minute schleudert, um das Material nicht zu sehr zu strapazieren. Am besten trocknest Du die Kleidungsstücke mit Merino-Wolle liegend auf dem Wäscheständer. Und immer das Pflegeetikett beachten, vor allem im Hinblick auf die richtige Waschtemperatur.“, rät der Leiter der Service-Factory.


Wie trockne ich meine Outdoor-Kleidung nach dem Waschen am besten?


Ein Blick auf das Pflegeetikett verrät Dir, ob Deine Outdoorjacke oder Outdoorhose in den Trockner gegeben werden darf. „Sollte das Trocknen im Trockner möglich sein, dann kannst Du Deine Outdoor-Bekleidung bei geringer Temperatur für etwa 40 Minuten in den Trockner geben. Bist Du Dir unsicher oder hast Du keinen Trockner, kannst Du Deine Bekleidung auch problemlos an der Luft trocknen.“, meint Schuster dazu.
Wäsche Outdoorkleidung

Wie oft sollte ich wasserdichte Outdoorhosen und Funktionsjacken waschen?


Wie oft Du Deine wasserfeste Outdoor-Bekleidung waschen solltest, hängt von der Benutzung ab. Wenn Du viel unterwegs bist und Deine Funktionskleidung oft in Anspruch nimmst, verschmutzt sie natürlich schneller und mehr als bei gelegentlichem Tragen. Schuster meint dazu: „Bedenke, dass Schmutz und Schweiß die Membranen von wasserdichten Jacken und Hosen beschädigen kann. Deswegen gilt die Faustregel: Besser mit wenig Waschmittel öfter waschen als selten mit viel Waschmittel.


Was kann ich tun, damit beim Waschen kein Mikroplastik ins Wasser gelangt?


Materialien mit synthetischen Fasern können beim Waschen Mikroplastik verlieren, dass ins Abwasser gelangt. Um Das zu verhindern, gibt es einen einfachen Trick, den der Leiter der Service-Factory von Schöffel Dir verrät: „Gegen Mikroplastik im Wasser empfehle ich den Waschbeutel „Guppyfriend“. Er filtert das Wasser, indem das Mikroplastik in seinen engen Maschen hängen bleibt. (Ein herkömmlicher Waschbeutel filtert kein Mikroplastik.) Nach dem Waschen kannst Du die Rückstände ressourcengerecht entsorgen“.

Wie oft sollte ich wasserdichte Outdoorhosen und Funktionsjacken waschen?


Wie oft Du Deine wasserfeste Outdoor-Bekleidung waschen solltest, hängt von der Benutzung ab. Wenn Du viel unterwegs bist und Deine Funktionskleidung oft in Anspruch nimmst, verschmutzt sie natürlich schneller und mehr als bei gelegentlichem Tragen. Schuster meint dazu: „Bedenke, dass Schmutz und Schweiß die Membranen von wasserdichten Jacken und Hosen beschädigen kann. Deswegen gilt die Faustregel: Besser mit wenig Waschmittel öfter waschen als selten mit viel Waschmittel.


Was kann ich tun, damit beim Waschen kein Mikroplastik ins Wasser gelangt?


Materialien mit synthetischen Fasern können beim Waschen Mikroplastik verlieren, dass ins Abwasser gelangt. Um Das zu verhindern, gibt es einen einfachen Trick, den der Leiter der Service-Factory von Schöffel Dir verrät: „Gegen Mikroplastik im Wasser empfehle ich den Waschbeutel „Guppyfriend“. Er filtert das Wasser, indem das Mikroplastik in seinen engen Maschen hängen bleibt. (Ein herkömmlicher Waschbeutel filtert kein Mikroplastik.) Nach dem Waschen kannst Du die Rückstände ressourcengerecht entsorgen“.

Wie oft sollte ich wasserdichte Outdoorhosen und Funktionsjacken waschen?


Wie oft Du Deine wasserfeste Outdoor-Bekleidung waschen solltest, hängt von der Benutzung ab. Wenn Du viel unterwegs bist und Deine Funktionskleidung oft in Anspruch nimmst, verschmutzt sie natürlich schneller und mehr als bei gelegentlichem Tragen. Schuster meint dazu: „Bedenke, dass Schmutz und Schweiß die Membranen von wasserdichten Jacken und Hosen beschädigen kann. Deswegen gilt die Faustregel: Besser mit wenig Waschmittel öfter waschen als selten mit viel Waschmittel.


Was kann ich tun, damit beim Waschen kein Mikroplastik ins Wasser gelangt?


Materialien mit synthetischen Fasern können beim Waschen Mikroplastik verlieren, dass ins Abwasser gelangt. Um Das zu verhindern, gibt es einen einfachen Trick, den der Leiter der Service-Factory von Schöffel Dir verrät: „Gegen Mikroplastik im Wasser empfehle ich den Waschbeutel „Guppyfriend“. Er filtert das Wasser, indem das Mikroplastik in seinen engen Maschen hängen bleibt. (Ein herkömmlicher Waschbeutel filtert kein Mikroplastik.) Nach dem Waschen kannst Du die Rückstände ressourcengerecht entsorgen“.
Waschmaschine Outdoorkleidung
Mitarbeiterin Schöffel Service Factory

Muss ich ein spezielles Waschmittel für Outdoorbekleidung verwenden?


„Am wichtigsten ist, dass Du kein Pulverwaschmittel oder Weichspüler verwendest. Auch Fleckenentferner und Bleichmittel sind nicht gut für Deine Outdoor-Kleidung. Sie können die Leistungsfähigkeit Deiner Funktionskleidung beeinträchtigen.“, rät Ludwig Schuster.

Als Waschmittel für die Outdoorbekleidung von Schöffel empfiehlt der Leiter der Service-Factory die Produkte der Marke „HEY Sport“ aus der Schweizer-Effax Gruppe, die in den Schöffel-Lowa-Stores erhältlich sind. Es sorgt nicht nur dafür, dass Schmutz und Schweiß ausgewaschen werden, sondern auch, dass die DWR / Imprägnierung (dauerhaft wasserabweisende Imprägnierung) des Stoffs geschont wird. Auch Waschmittel von Fibertec und Nikwax unterstützen den Erhalt der Funktionalität Deiner Outdoorjacken, Outdoorhosen und Funktionsshirts optimal. Bei allen Herstellern sind die Waschmittel auf weitere Pflegeprodukte wie Imprägniermittel abgestimmt.

Muss ich ein spezielles Waschmittel für Outdoorbekleidung verwenden?


„Am wichtigsten ist, dass Du kein Pulverwaschmittel oder Weichspüler verwendest. Auch Fleckenentferner und Bleichmittel sind nicht gut für Deine Outdoor-Kleidung. Sie können die Leistungsfähigkeit Deiner Funktionskleidung beeinträchtigen.“, rät Ludwig Schuster.

Als Waschmittel für die Outdoorbekleidung von Schöffel empfiehlt der Leiter der Service-Factory die Produkte der Marke „HEY Sport“ aus der Schweizer-Effax Gruppe, die in den Schöffel-Lowa-Stores erhältlich sind. Es sorgt nicht nur dafür, dass Schmutz und Schweiß ausgewaschen werden, sondern auch, dass die DWR / Imprägnierung (dauerhaft wasserabweisende Imprägnierung) des Stoffs geschont wird. Auch Waschmittel von Fibertec und Nikwax unterstützen den Erhalt der Funktionalität Deiner Outdoorjacken, Outdoorhosen und Funktionsshirts optimal. Bei allen Herstellern sind die Waschmittel auf weitere Pflegeprodukte wie Imprägniermittel abgestimmt.

Muss ich ein spezielles Waschmittel für Outdoorbekleidung verwenden?


„Am wichtigsten ist, dass Du kein Pulverwaschmittel oder Weichspüler verwendest. Auch Fleckenentferner und Bleichmittel sind nicht gut für Deine Outdoor-Kleidung. Sie können die Leistungsfähigkeit Deiner Funktionskleidung beeinträchtigen.“, rät Ludwig Schuster.

Als Waschmittel für die Outdoorbekleidung von Schöffel empfiehlt der Leiter der Service-Factory die Produkte der Marke „HEY Sport“ aus der Schweizer-Effax Gruppe, die in den Schöffel-Lowa-Stores erhältlich sind. Es sorgt nicht nur dafür, dass Schmutz und Schweiß ausgewaschen werden, sondern auch, dass die DWR / Imprägnierung (dauerhaft wasserabweisende Imprägnierung) des Stoffs geschont wird. Auch Waschmittel von Fibertec und Nikwax unterstützen den Erhalt der Funktionalität Deiner Outdoorjacken, Outdoorhosen und Funktionsshirts optimal. Bei allen Herstellern sind die Waschmittel auf weitere Pflegeprodukte wie Imprägniermittel abgestimmt.

Outdoor-Jacken imprägnieren: der beste Schutz für Deine Kleidung



Wenn Du auf Wandertour bist, hast Du keine Lust darauf, dass Deine Outdoorjacke sich bei Regen nach kürzester Zeit mit Wasser vollsaugt. Eine intakte Imprägnierung schützt Dich und Deine Outdoorkleidung vor Nässe. Die DWR / Imprägnierung ist auf Deiner Jacke im Neuzustand schon drauf. DWR bedeutet „Durable Water Repellent“. Sie sorgt dafür, dass Wasser einfach abperlt und nicht vom Stoff aufgesogen wird. So bleibt die Atmungsaktivität des Oberstoffs erhalten und Feuchtigkeit kann von innen zuverlässig nach außen abgeben werden.


Wie finde ich heraus, ob die Imprägnierung meiner Outdoorkleidung noch intakt ist?


Wenn Du vor Deiner nächsten Ich bin raus-Tour wissen möchtest, ob die Imprägnierung Deiner Outdoorjacke noch intakt ist, gibt es laut Schuster einen einfachen Trick. „Lass einfach ein paar Wassertropfen auf Deine Jacke tropfen. Wenn sie abperlen und der Oberstoff trocken bleibt, ist die Imprägnierung noch intakt. Wenn sich das Obermaterial mit Wasser vollsaugt, ist es Zeit, die Regenjacke zu imprägnieren – durch Reaktivierung oder Reimprägnierung. Wichtig: Du brauchst einen Trockner!“

Outdoor-Jacken imprägnieren: der beste Schutz für Deine Kleidung



Wenn Du auf Wandertour bist, hast Du keine Lust darauf, dass Deine Outdoorjacke sich bei Regen nach kürzester Zeit mit Wasser vollsaugt. Eine intakte Imprägnierung schützt Dich und Deine Outdoorkleidung vor Nässe. Die DWR / Imprägnierung ist auf Deiner Jacke im Neuzustand schon drauf. DWR bedeutet „Durable Water Repellent“. Sie sorgt dafür, dass Wasser einfach abperlt und nicht vom Stoff aufgesogen wird. So bleibt die Atmungsaktivität des Oberstoffs erhalten und Feuchtigkeit kann von innen zuverlässig nach außen abgeben werden.


Wie finde ich heraus, ob die Imprägnierung meiner Outdoorkleidung noch intakt ist?


Wenn Du vor Deiner nächsten Ich bin raus-Tour wissen möchtest, ob die Imprägnierung Deiner Outdoorjacke noch intakt ist, gibt es laut Schuster einen einfachen Trick. „Lass einfach ein paar Wassertropfen auf Deine Jacke tropfen. Wenn sie abperlen und der Oberstoff trocken bleibt, ist die Imprägnierung noch intakt. Wenn sich das Obermaterial mit Wasser vollsaugt, ist es Zeit, die Regenjacke zu imprägnieren – durch Reaktivierung oder Reimprägnierung. Wichtig: Du brauchst einen Trockner!“

Outdoor-Jacken imprägnieren: der beste Schutz für Deine Kleidung



Wenn Du auf Wandertour bist, hast Du keine Lust darauf, dass Deine Outdoorjacke sich bei Regen nach kürzester Zeit mit Wasser vollsaugt. Eine intakte Imprägnierung schützt Dich und Deine Outdoorkleidung vor Nässe. Die DWR / Imprägnierung ist auf Deiner Jacke im Neuzustand schon drauf. DWR bedeutet „Durable Water Repellent“. Sie sorgt dafür, dass Wasser einfach abperlt und nicht vom Stoff aufgesogen wird. So bleibt die Atmungsaktivität des Oberstoffs erhalten und Feuchtigkeit kann von innen zuverlässig nach außen abgeben werden.


Wie finde ich heraus, ob die Imprägnierung meiner Outdoorkleidung noch intakt ist?


Wenn Du vor Deiner nächsten Ich bin raus-Tour wissen möchtest, ob die Imprägnierung Deiner Outdoorjacke noch intakt ist, gibt es laut Schuster einen einfachen Trick. „Lass einfach ein paar Wassertropfen auf Deine Jacke tropfen. Wenn sie abperlen und der Oberstoff trocken bleibt, ist die Imprägnierung noch intakt. Wenn sich das Obermaterial mit Wasser vollsaugt, ist es Zeit, die Regenjacke zu imprägnieren – durch Reaktivierung oder Reimprägnierung. Wichtig: Du brauchst einen Trockner!“
Wassertropfen auf Schöffel Jacke

Wie oft sollte ich meine Outdoor-Hose oder -Jacke imprägnieren?


Die Imprägnierung Deiner Outdoorjacke kann durch starke Beanspruchung abgetragen werden. Aber auch beim Waschen geht die Abperlfunktion nach und nach verloren. Um sie wieder aufzufrischen, hast Du verschiedene Möglichkeiten.

  • Falls Du die DWR / Imprägnierung reaktivieren möchtest, kannst Du Deine Outdoorjacke für etwa 30 Minuten bei etwa 60 °C in den Trockner geben. Die Wärme sorgt dafür, dass die Jacken-Imprägnierung gleichmäßig aktiviert wird.

  • Du kannst die Imprägnierung auch einwaschen. Es gibt spezielle Mittel für die Imprägnierung in der Waschmaschine, die nach der normalen Wäsche in einem zweiten Waschgang zum Einsatz kommen. Wichtig ist, dass auch hier kein Weichspüler oder Rückstände davon in die Maschine gelangen. Nach dieser Behandlung sollte Deine Outdoorjacke ebenfalls in den Trockner gegeben werden.

  • Willst Du Deine Hose oder Jacke selbst imprägnieren, kannst Du dafür auch ein Imprägnierspray verwenden. Das machst Du am besten bei gutem Wetter im Freien. Halte Dich dabei an die Anweisungen des Herstellers und achte darauf, dass Du das Spray gleichmäßig auf das gesamte Obermaterial aufträgst. Auch hier kann ein Gang durch den trockner die Wirkung der Imprägnierung noch verbessern.

Für die Imprägnierung Deiner Outdoorjacken und Outdoorhosen bieten bereits genannten Hersteller ebenfalls passende Produkte an, die mit den Waschmitteln abgestimmt sind. So erhältst Du immer gute Ergebnisse!

Wie oft sollte ich meine Outdoor-Hose oder -Jacke imprägnieren?


Die Imprägnierung Deiner Outdoorjacke kann durch starke Beanspruchung abgetragen werden. Aber auch beim Waschen geht die Abperlfunktion nach und nach verloren. Um sie wieder aufzufrischen, hast Du verschiedene Möglichkeiten.

  • Falls Du die DWR / Imprägnierung reaktivieren möchtest, kannst Du Deine Outdoorjacke für etwa 30 Minuten bei etwa 60 °C in den Trockner geben. Die Wärme sorgt dafür, dass die Jacken-Imprägnierung gleichmäßig aktiviert wird.

  • Du kannst die Imprägnierung auch einwaschen. Es gibt spezielle Mittel für die Imprägnierung in der Waschmaschine, die nach der normalen Wäsche in einem zweiten Waschgang zum Einsatz kommen. Wichtig ist, dass auch hier kein Weichspüler oder Rückstände davon in die Maschine gelangen. Nach dieser Behandlung sollte Deine Outdoorjacke ebenfalls in den Trockner gegeben werden.

  • Willst Du Deine Hose oder Jacke selbst imprägnieren, kannst Du dafür auch ein Imprägnierspray verwenden. Das machst Du am besten bei gutem Wetter im Freien. Halte Dich dabei an die Anweisungen des Herstellers und achte darauf, dass Du das Spray gleichmäßig auf das gesamte Obermaterial aufträgst. Auch hier kann ein Gang durch den trockner die Wirkung der Imprägnierung noch verbessern.

Für die Imprägnierung Deiner Outdoorjacken und Outdoorhosen bieten bereits genannten Hersteller ebenfalls passende Produkte an, die mit den Waschmitteln abgestimmt sind. So erhältst Du immer gute Ergebnisse!

Wie oft sollte ich meine Outdoor-Hose oder -Jacke imprägnieren?


Die Imprägnierung Deiner Outdoorjacke kann durch starke Beanspruchung abgetragen werden. Aber auch beim Waschen geht die Abperlfunktion nach und nach verloren. Um sie wieder aufzufrischen, hast Du verschiedene Möglichkeiten.

  • Falls Du die DWR / Imprägnierung reaktivieren möchtest, kannst Du Deine Outdoorjacke für etwa 30 Minuten bei etwa 60 °C in den Trockner geben. Die Wärme sorgt dafür, dass die Jacken-Imprägnierung gleichmäßig aktiviert wird.

  • Du kannst die Imprägnierung auch einwaschen. Es gibt spezielle Mittel für die Imprägnierung in der Waschmaschine, die nach der normalen Wäsche in einem zweiten Waschgang zum Einsatz kommen. Wichtig ist, dass auch hier kein Weichspüler oder Rückstände davon in die Maschine gelangen. Nach dieser Behandlung sollte Deine Outdoorjacke ebenfalls in den Trockner gegeben werden.

  • Willst Du Deine Hose oder Jacke selbst imprägnieren, kannst Du dafür auch ein Imprägnierspray verwenden. Das machst Du am besten bei gutem Wetter im Freien. Halte Dich dabei an die Anweisungen des Herstellers und achte darauf, dass Du das Spray gleichmäßig auf das gesamte Obermaterial aufträgst. Auch hier kann ein Gang durch den trockner die Wirkung der Imprägnierung noch verbessern.

Für die Imprägnierung Deiner Outdoorjacken und Outdoorhosen bieten bereits genannten Hersteller ebenfalls passende Produkte an, die mit den Waschmitteln abgestimmt sind. So erhältst Du immer gute Ergebnisse!
Schöffel Jacke imprägnieren

Die Service-Factory von Schöffel: Outdoorkleidung pflegen lassen vom Experten



Dein Ich bin raus-Erlebnis liegt uns von Schöffel sehr am Herzen. Deswegen wollen wir alles tun, dass Dich unsere Outdoorbekleidung immer bestens unterstützt. Unser Service-Factory-Team unter der Leitung von Ludwig Schuster kümmert sich gerne darum, deine Outdoorkleidung zu pflegen und zu reparieren. Bei uns kannst Du Deine Jacke imprägnieren und Deine Funktionskleidung waschen lassen, wenn Du Dich selbst nicht rantraust oder es einfach aus Expertenhand möchtest – alles ganz unkompliziert und schnell. Mehr über die Schöffel-Service-Factory erfährst Du im Interview mit Ludwig Schuster.

Diese Services zur Pflege bieten wir Dir für Deine Outdoorkleidung an:
  • Reparatur
  • Änderungsservice
  • Reinigungsservice
  • Imprägnierservice

Die Service-Factory von Schöffel: Outdoorkleidung pflegen lassen vom Experten



Dein Ich bin raus-Erlebnis liegt uns von Schöffel sehr am Herzen. Deswegen wollen wir alles tun, dass Dich unsere Outdoorbekleidung immer bestens unterstützt. Unser Service-Factory-Team unter der Leitung von Ludwig Schuster kümmert sich gerne darum, deine Outdoorkleidung zu pflegen und zu reparieren. Bei uns kannst Du Deine Jacke imprägnieren und Deine Funktionskleidung waschen lassen, wenn Du Dich selbst nicht rantraust oder es einfach aus Expertenhand möchtest – alles ganz unkompliziert und schnell. Mehr über die Schöffel-Service-Factory erfährst Du im Interview mit Ludwig Schuster.

Diese Services zur Pflege bieten wir Dir für Deine Outdoorkleidung an:
  • Reparatur
  • Änderungsservice
  • Reinigungsservice
  • Imprägnierservice

Die Service-Factory von Schöffel: Outdoorkleidung pflegen lassen vom Experten



Dein Ich bin raus-Erlebnis liegt uns von Schöffel sehr am Herzen. Deswegen wollen wir alles tun, dass Dich unsere Outdoorbekleidung immer bestens unterstützt. Unser Service-Factory-Team unter der Leitung von Ludwig Schuster kümmert sich gerne darum, deine Outdoorkleidung zu pflegen und zu reparieren. Bei uns kannst Du Deine Jacke imprägnieren und Deine Funktionskleidung waschen lassen, wenn Du Dich selbst nicht rantraust oder es einfach aus Expertenhand möchtest – alles ganz unkompliziert und schnell. Mehr über die Schöffel-Service-Factory erfährst Du im Interview mit Ludwig Schuster.

Diese Services zur Pflege bieten wir Dir für Deine Outdoorkleidung an:
  • Reparatur
  • Änderungsservice
  • Reinigungsservice
  • Imprägnierservice
Schöffel Service Factory

Du bist raus – mit Deiner perfekt gepflegten Outdoorkleidung von Schöffel



Egal, wo Dich Deine Wandertour hinführt oder was Du als nächstes Ich bin raus-Abenteuer planst: Mit der richtigen Pflege hält Deine Funktionskleidung nicht nur besonders lange, sondern behält auch die funktionale Leistung. Mit den Tipps zum Funktionskleidung waschen von Ludwig Schuster aus der Schöffel-Service-Factory kannst Du sorglos Deine Zeit in der Natur genießen.

Du bist raus – mit Deiner perfekt gepflegten Outdoorkleidung von Schöffel



Egal, wo Dich Deine Wandertour hinführt oder was Du als nächstes Ich bin raus-Abenteuer planst: Mit der richtigen Pflege hält Deine Funktionskleidung nicht nur besonders lange, sondern behält auch die funktionale Leistung. Mit den Tipps zum Funktionskleidung waschen von Ludwig Schuster aus der Schöffel-Service-Factory kannst Du sorglos Deine Zeit in der Natur genießen.

Du bist raus – mit Deiner perfekt gepflegten Outdoorkleidung von Schöffel



Egal, wo Dich Deine Wandertour hinführt oder was Du als nächstes Ich bin raus-Abenteuer planst: Mit der richtigen Pflege hält Deine Funktionskleidung nicht nur besonders lange, sondern behält auch die funktionale Leistung. Mit den Tipps zum Funktionskleidung waschen von Ludwig Schuster aus der Schöffel-Service-Factory kannst Du sorglos Deine Zeit in der Natur genießen.
Sonnenaufgang in den Bergen
Gravel Biker
Lass Dich inspirieren.
Lass Dich inspirieren.
Lass Dich inspirieren.

#ichbinraus

Du suchst nach Inspiration für neue Abenteuer? Oder Du möchtest Dir eine Liste mit spannenden Regionen und Zielen für Deine nächsten Ich bin raus-Erlebnisse machen - dann wirf einen Blick in unseren Blog, wir unterstützen Dich dabei.

Die passende Ausrüstung für Deine geplanten Touren und Ausflüge fehlt Dir noch? In unserem Online Shop wirst Du fündig:
Jetzt Damen Kollektion entdecken >>
Jetzt Herren Kollektion entdecken >>

Schöffel Blog entdecken

#ichbinraus

Du suchst nach Inspiration für neue Abenteuer? Oder Du möchtest Dir eine Liste mit spannenden Regionen und Zielen für Deine nächsten Ich bin raus-Erlebnisse machen - dann wirf einen Blick in unseren Blog, wir unterstützen Dich dabei.

Die passende Ausrüstung für Deine geplanten Touren und Ausflüge fehlt Dir noch? In unserem Online Shop wirst Du fündig:
Jetzt Damen Kollektion entdecken >>
Jetzt Herren Kollektion entdecken >>

Schöffel Blog entdecken

#ichbinraus

Du suchst nach Inspiration für neue Abenteuer? Oder Du möchtest Dir eine Liste mit spannenden Regionen und Zielen für Deine nächsten Ich bin raus-Erlebnisse machen - dann wirf einen Blick in unseren Blog, wir unterstützen Dich dabei.

Die passende Ausrüstung für Deine geplanten Touren und Ausflüge fehlt Dir noch? In unserem Online Shop wirst Du fündig:
Jetzt Damen Kollektion entdecken >>
Jetzt Herren Kollektion entdecken >>

Schöffel Blog entdecken

Nach oben
Lädt