Fotografieren im Winter – die 5 besten Motive für Deinen Spaziergang

Fotografieren im Winter – die 5 besten Motive für Deinen Spaziergang

Fotografieren im Winter – die 5 besten Motive für Deinen Spaziergang

Schöffel Blog / 03. Februar 2021
Schöffel Blog / 03. Februar 2021
Schöffel Blog / 03. Februar 2021
Draußen ist es winterlich weiß und eisig kalt. Die Schneefelder glitzern im Sonnenlicht und imposante Eiszapfen hängen von den Regenrinnen. Oder ist es doch einfach der Nebel über dem Wald oder der Raureif im angrenzenden Stadtpark, die Dich bezaubern? In jedem Fall ist jetzt die Zeit, Deine Kamera (auch die von Deinem Smartphone) auszupacken und Dich bei einem ausgedehnten Winterspaziergang fotografisch auszutoben. Wir haben die fünf besten Motive zusammengetragen, die Du auf Deinem Winterspaziergang ablichten kannst. Dazu geben wir Dir den ein oder anderen Tipp, wie Deine Bilder auf jeden Fall gelingen. Viel Spaß also bei Deiner Exkursion!
Draußen ist es winterlich weiß und eisig kalt. Die Schneefelder glitzern im Sonnenlicht und imposante Eiszapfen hängen von den Regenrinnen. Oder ist es doch einfach der Nebel über dem Wald oder der Raureif im angrenzenden Stadtpark, die Dich bezaubern? In jedem Fall ist jetzt die Zeit, Deine Kamera (auch die von Deinem Smartphone) auszupacken und Dich bei einem ausgedehnten Winterspaziergang fotografisch auszutoben. Wir haben die fünf besten Motive zusammengetragen, die Du auf Deinem Winterspaziergang ablichten kannst. Dazu geben wir Dir den ein oder anderen Tipp, wie Deine Bilder auf jeden Fall gelingen. Viel Spaß also bei Deiner Exkursion!
Draußen ist es winterlich weiß und eisig kalt. Die Schneefelder glitzern im Sonnenlicht und imposante Eiszapfen hängen von den Regenrinnen. Oder ist es doch einfach der Nebel über dem Wald oder der Raureif im angrenzenden Stadtpark, die Dich bezaubern? In jedem Fall ist jetzt die Zeit, Deine Kamera (auch die von Deinem Smartphone) auszupacken und Dich bei einem ausgedehnten Winterspaziergang fotografisch auszutoben. Wir haben die fünf besten Motive zusammengetragen, die Du auf Deinem Winterspaziergang ablichten kannst. Dazu geben wir Dir den ein oder anderen Tipp, wie Deine Bilder auf jeden Fall gelingen. Viel Spaß also bei Deiner Exkursion!
See Motiv

Fotografieren im Winter – das brauchst Du



Was benötigst Du nun eigentlich für Deine eiskalte Foto-Tour? Nun, natürlich zuerst einmal eine Kamera. Du hast eine Spiegelreflexkamera oder sogar noch ein analoges Exemplar aus längst vergangener Zeit? Dann nichts wie auf – Blende und Belichtungszeit eingestellt und schon kannst Du drauf losknipsen. Aber es muss gar keine Profi-Ausrüstung sein, damit Du den Winter in all seiner Schönheit festhalten kannst. Auch Deine Handykamera kann beeindruckende Fotos schießen! Oder eine Polaroid. Hauptsache, Du hast Spaß dabei und freust Dich danach über die Ergebnisse.

Und was benötigst Du sonst noch zum Fotografieren im Schnee? Das zweite Muss ist warme Kleidung! Ein Spaziergang macht nur dann Spaß, wenn Du nicht frierst. Mit zitternden Händen kannst Du außerdem kein scharfes Foto schießen. Pack Dich also warm ein, bevor Du Dich auf den Weg machst. Dann steht Deiner Foto-Exkursion nichts mehr im Weg! Bei Schöffel setzen wir bei der Winterbekleidung auf hochwertige Materialien wie beispielsweise Super-Warm-Fleece beim Fleece Hoody Trifide M für Herren oder dem Fleece Hoody Trifide L für Damen. Die warmen Fleece-Jacken für Damen und Herren dienen hervorragend als Midlayer bei Deinem Zwiebellook. Sie halten die Wärme an Deinem Körper, garantieren gleichzeitig aber einen hervorragenden Feuchtigkeitstransport.

Fotografieren im Winter – das brauchst Du



Was benötigst Du nun eigentlich für Deine eiskalte Foto-Tour? Nun, natürlich zuerst einmal eine Kamera. Du hast eine Spiegelreflexkamera oder sogar noch ein analoges Exemplar aus längst vergangener Zeit? Dann nichts wie auf – Blende und Belichtungszeit eingestellt und schon kannst Du drauf losknipsen. Aber es muss gar keine Profi-Ausrüstung sein, damit Du den Winter in all seiner Schönheit festhalten kannst. Auch Deine Handykamera kann beeindruckende Fotos schießen! Oder eine Polaroid. Hauptsache, Du hast Spaß dabei und freust Dich danach über die Ergebnisse.

Und was benötigst Du sonst noch zum Fotografieren im Schnee? Das zweite Muss ist warme Kleidung! Ein Spaziergang macht nur dann Spaß, wenn Du nicht frierst. Mit zitternden Händen kannst Du außerdem kein scharfes Foto schießen. Pack Dich also warm ein, bevor Du Dich auf den Weg machst. Dann steht Deiner Foto-Exkursion nichts mehr im Weg! Bei Schöffel setzen wir bei der Winterbekleidung auf hochwertige Materialien wie beispielsweise Super-Warm-Fleece beim Fleece Hoody Trifide M für Herren oder dem Fleece Hoody Trifide L für Damen. Die warmen Fleece-Jacken für Damen und Herren dienen hervorragend als Midlayer bei Deinem Zwiebellook. Sie halten die Wärme an Deinem Körper, garantieren gleichzeitig aber einen hervorragenden Feuchtigkeitstransport.

Fotografieren im Winter – das brauchst Du



Was benötigst Du nun eigentlich für Deine eiskalte Foto-Tour? Nun, natürlich zuerst einmal eine Kamera. Du hast eine Spiegelreflexkamera oder sogar noch ein analoges Exemplar aus längst vergangener Zeit? Dann nichts wie auf – Blende und Belichtungszeit eingestellt und schon kannst Du drauf losknipsen. Aber es muss gar keine Profi-Ausrüstung sein, damit Du den Winter in all seiner Schönheit festhalten kannst. Auch Deine Handykamera kann beeindruckende Fotos schießen! Oder eine Polaroid. Hauptsache, Du hast Spaß dabei und freust Dich danach über die Ergebnisse.

Und was benötigst Du sonst noch zum Fotografieren im Schnee? Das zweite Muss ist warme Kleidung! Ein Spaziergang macht nur dann Spaß, wenn Du nicht frierst. Mit zitternden Händen kannst Du außerdem kein scharfes Foto schießen. Pack Dich also warm ein, bevor Du Dich auf den Weg machst. Dann steht Deiner Foto-Exkursion nichts mehr im Weg! Bei Schöffel setzen wir bei der Winterbekleidung auf hochwertige Materialien wie beispielsweise Super-Warm-Fleece beim Fleece Hoody Trifide M für Herren oder dem Fleece Hoody Trifide L für Damen. Die warmen Fleece-Jacken für Damen und Herren dienen hervorragend als Midlayer bei Deinem Zwiebellook. Sie halten die Wärme an Deinem Körper, garantieren gleichzeitig aber einen hervorragenden Feuchtigkeitstransport.
Die 5 besten Winter-Motive für Deinen Social-Media-Auftritt Sind wir doch mal ehrlich: Wenn wir ein gutes Foto gemacht haben, wollen wir es immer wieder anschauen, aber eben auch unseren Freunden zeigen. Das kann zum einen beim gemütlichen Beisammensitzen sein, aber natürlich auch über Deine Social-Media-Kanäle. Egal, ob Du auf viele Likes aus bist oder einfach nur ein paar wenige Menschen begeistern möchtest: Hier kommen die fünf besten Ideen und Tipps für absolute Profi-Fotos mit dem Handy. Also, rein in die warmen Klamotten, schnapp Dir die Kamera Deiner Wahl und los geht’s, wenn es heißt: Ich bin raus.
Die 5 besten Winter-Motive für Deinen Social-Media-Auftritt Sind wir doch mal ehrlich: Wenn wir ein gutes Foto gemacht haben, wollen wir es immer wieder anschauen, aber eben auch unseren Freunden zeigen. Das kann zum einen beim gemütlichen Beisammensitzen sein, aber natürlich auch über Deine Social-Media-Kanäle. Egal, ob Du auf viele Likes aus bist oder einfach nur ein paar wenige Menschen begeistern möchtest: Hier kommen die fünf besten Ideen und Tipps für absolute Profi-Fotos mit dem Handy. Also, rein in die warmen Klamotten, schnapp Dir die Kamera Deiner Wahl und los geht’s, wenn es heißt: Ich bin raus.
Die 5 besten Winter-Motive für Deinen Social-Media-Auftritt Sind wir doch mal ehrlich: Wenn wir ein gutes Foto gemacht haben, wollen wir es immer wieder anschauen, aber eben auch unseren Freunden zeigen. Das kann zum einen beim gemütlichen Beisammensitzen sein, aber natürlich auch über Deine Social-Media-Kanäle. Egal, ob Du auf viele Likes aus bist oder einfach nur ein paar wenige Menschen begeistern möchtest: Hier kommen die fünf besten Ideen und Tipps für absolute Profi-Fotos mit dem Handy. Also, rein in die warmen Klamotten, schnapp Dir die Kamera Deiner Wahl und los geht’s, wenn es heißt: Ich bin raus.
Gefrorene Seifenblase

#1: Gefrorene Seifenblasen: fotografiere zerbrechliche Eisblumen



Eines unserer Lieblingsmotive für winterliche Fotos sind Seifenblasen. Ja, du hast richtig gelesen. Die bunt schillernden Blasen haben in eisiger Kälte ihren ganz eigenen Charme. Plötzlich verwandeln sich die glasigen Kugeln in wahre Kunstwerke aus Eis. Damit der Film aus Seife und Wasser den eisigen Temperaturen standhält, solltest Du für die Seifenblasen-Flüssigkeit etwas mehr Seife oder Spülmittel als im Sommer nehmen. Maisstärke stärkt die Mischung zusätzlich und eine Prise Zucker sorgt für extra schöne Kristallmuster.

Hinweis: Nutze ökologische Seife oder Spülmittel ohne Palmöl oder Erdöl – so belasten die Rückstände nicht die Umwelt.

Die entstandenen Seifenblasen frieren bei -7 °C und niedrigeren Temperaturen besonders schön. Für das perfekte Bild Deiner Eiskugeln solltest Du Dich entweder für eine Gegenlicht-Aufnahme entscheiden, oder einen dunkleren Hintergrund wählen. Oder beides. Durch den Kontrast kommen die Eissterne am besten zur Geltung. Setze die Seifenblase auf den gewünschten Untergrund und beobachte das Spektakel, wenn die zerbrechliche Blase in den schönsten Mustern gefriert.

#1: Gefrorene Seifenblasen: fotografiere zerbrechliche Eisblumen



Eines unserer Lieblingsmotive für winterliche Fotos sind Seifenblasen. Ja, du hast richtig gelesen. Die bunt schillernden Blasen haben in eisiger Kälte ihren ganz eigenen Charme. Plötzlich verwandeln sich die glasigen Kugeln in wahre Kunstwerke aus Eis. Damit der Film aus Seife und Wasser den eisigen Temperaturen standhält, solltest Du für die Seifenblasen-Flüssigkeit etwas mehr Seife oder Spülmittel als im Sommer nehmen. Maisstärke stärkt die Mischung zusätzlich und eine Prise Zucker sorgt für extra schöne Kristallmuster.

Hinweis: Nutze ökologische Seife oder Spülmittel ohne Palmöl oder Erdöl – so belasten die Rückstände nicht die Umwelt.

Die entstandenen Seifenblasen frieren bei -7 °C und niedrigeren Temperaturen besonders schön. Für das perfekte Bild Deiner Eiskugeln solltest Du Dich entweder für eine Gegenlicht-Aufnahme entscheiden, oder einen dunkleren Hintergrund wählen. Oder beides. Durch den Kontrast kommen die Eissterne am besten zur Geltung. Setze die Seifenblase auf den gewünschten Untergrund und beobachte das Spektakel, wenn die zerbrechliche Blase in den schönsten Mustern gefriert.

#1: Gefrorene Seifenblasen: fotografiere zerbrechliche Eisblumen



Eines unserer Lieblingsmotive für winterliche Fotos sind Seifenblasen. Ja, du hast richtig gelesen. Die bunt schillernden Blasen haben in eisiger Kälte ihren ganz eigenen Charme. Plötzlich verwandeln sich die glasigen Kugeln in wahre Kunstwerke aus Eis. Damit der Film aus Seife und Wasser den eisigen Temperaturen standhält, solltest Du für die Seifenblasen-Flüssigkeit etwas mehr Seife oder Spülmittel als im Sommer nehmen. Maisstärke stärkt die Mischung zusätzlich und eine Prise Zucker sorgt für extra schöne Kristallmuster.

Hinweis: Nutze ökologische Seife oder Spülmittel ohne Palmöl oder Erdöl – so belasten die Rückstände nicht die Umwelt.

Die entstandenen Seifenblasen frieren bei -7 °C und niedrigeren Temperaturen besonders schön. Für das perfekte Bild Deiner Eiskugeln solltest Du Dich entweder für eine Gegenlicht-Aufnahme entscheiden, oder einen dunkleren Hintergrund wählen. Oder beides. Durch den Kontrast kommen die Eissterne am besten zur Geltung. Setze die Seifenblase auf den gewünschten Untergrund und beobachte das Spektakel, wenn die zerbrechliche Blase in den schönsten Mustern gefriert.
Winter Foto

#2: Das perfekte Winter-Selfie – so geht‘s



Was darf in einer Handy-Galerie nicht fehlen? Richtig – Selfies! So leicht es mit unseren Handys auch ist, ein schnelles Foto von uns selbst oder gemeinsam mit unseren Liebsten zu machen, so schwer ist es doch, dass es dann auch wirklich gut aussieht. Winkel, Helligkeit und Gesichtsausdruck sind die drei entscheidenden Aspekte für ein gelungenes Selfie.

Das Tolle an Schnee ist, dass die Natur in den meisten Fällen direkt für ausreichend Belichtung sorgt. Jetzt musst Du nur noch wissen, wie Du das zu Deinem Vorteil nutzen kannst. Wie Du selbst ja sicherlich auch weißt, kann Schnee – besonders dann, wenn die Sonne auch noch vom Himmel strahlt – ziemlich stark blenden. Und ein Selfie mit angestrengt zusammengekniffenen Augen braucht nun wirklich niemand. Jetzt musst Du also eine Position finden, in der Du nicht geblendet wirst, dabei aber trotzdem hell auf dem Bild zu sehen bist und keine unerwünschten Schatten über Dein Gesicht tanzen. Am besten also, Du drehst Dich zusammen mit Deiner Handykamera einmal um die eigene Achse und findest so heraus, wie das Licht am besten aussieht.

Was Winkel und Gesichtsausdruck angeht, könntest Du Dich natürlich an verschiedene Regeln halten, oder aber Du machst es einfach so, wie Du willst. Wir finden: Ein Selfie ist eine Momentaufnahme und muss nicht aussehen wie ein professionelles Shooting im Studio. Hab also einfach Spaß und zeig Deinen Freunden, wie gerne Du den Winter magst! Authentizität gewinnt.

#2: Das perfekte Winter-Selfie – so geht‘s



Was darf in einer Handy-Galerie nicht fehlen? Richtig – Selfies! So leicht es mit unseren Handys auch ist, ein schnelles Foto von uns selbst oder gemeinsam mit unseren Liebsten zu machen, so schwer ist es doch, dass es dann auch wirklich gut aussieht. Winkel, Helligkeit und Gesichtsausdruck sind die drei entscheidenden Aspekte für ein gelungenes Selfie.

Das Tolle an Schnee ist, dass die Natur in den meisten Fällen direkt für ausreichend Belichtung sorgt. Jetzt musst Du nur noch wissen, wie Du das zu Deinem Vorteil nutzen kannst. Wie Du selbst ja sicherlich auch weißt, kann Schnee – besonders dann, wenn die Sonne auch noch vom Himmel strahlt – ziemlich stark blenden. Und ein Selfie mit angestrengt zusammengekniffenen Augen braucht nun wirklich niemand. Jetzt musst Du also eine Position finden, in der Du nicht geblendet wirst, dabei aber trotzdem hell auf dem Bild zu sehen bist und keine unerwünschten Schatten über Dein Gesicht tanzen. Am besten also, Du drehst Dich zusammen mit Deiner Handykamera einmal um die eigene Achse und findest so heraus, wie das Licht am besten aussieht.

Was Winkel und Gesichtsausdruck angeht, könntest Du Dich natürlich an verschiedene Regeln halten, oder aber Du machst es einfach so, wie Du willst. Wir finden: Ein Selfie ist eine Momentaufnahme und muss nicht aussehen wie ein professionelles Shooting im Studio. Hab also einfach Spaß und zeig Deinen Freunden, wie gerne Du den Winter magst! Authentizität gewinnt.

#2: Das perfekte Winter-Selfie – so geht‘s



Was darf in einer Handy-Galerie nicht fehlen? Richtig – Selfies! So leicht es mit unseren Handys auch ist, ein schnelles Foto von uns selbst oder gemeinsam mit unseren Liebsten zu machen, so schwer ist es doch, dass es dann auch wirklich gut aussieht. Winkel, Helligkeit und Gesichtsausdruck sind die drei entscheidenden Aspekte für ein gelungenes Selfie.

Das Tolle an Schnee ist, dass die Natur in den meisten Fällen direkt für ausreichend Belichtung sorgt. Jetzt musst Du nur noch wissen, wie Du das zu Deinem Vorteil nutzen kannst. Wie Du selbst ja sicherlich auch weißt, kann Schnee – besonders dann, wenn die Sonne auch noch vom Himmel strahlt – ziemlich stark blenden. Und ein Selfie mit angestrengt zusammengekniffenen Augen braucht nun wirklich niemand. Jetzt musst Du also eine Position finden, in der Du nicht geblendet wirst, dabei aber trotzdem hell auf dem Bild zu sehen bist und keine unerwünschten Schatten über Dein Gesicht tanzen. Am besten also, Du drehst Dich zusammen mit Deiner Handykamera einmal um die eigene Achse und findest so heraus, wie das Licht am besten aussieht.

Was Winkel und Gesichtsausdruck angeht, könntest Du Dich natürlich an verschiedene Regeln halten, oder aber Du machst es einfach so, wie Du willst. Wir finden: Ein Selfie ist eine Momentaufnahme und muss nicht aussehen wie ein professionelles Shooting im Studio. Hab also einfach Spaß und zeig Deinen Freunden, wie gerne Du den Winter magst! Authentizität gewinnt.
Spinnennetz

#3: Raureif auf Blättern und Spinnenweben



Sanfte, weiße Kristalle, die sich an die Struktur der Natur anpassen. Raureif ist ein faszinierendes Phänomen, das Du auch schon in einem besonders kalten Herbst bei Deinem frühmorgendlichen Spaziergang beobachten kannst. Pflanzen, Wiesen und Spinnenweben wirken wie verzaubert unter der Glitzerschicht. Hohe Luftfeuchtigkeit und kalte Temperaturen unter dem Gefrierpunkt machen es möglich, dass Du sogar Deine gewohnte Umgebung kaum mehr wiedererkennst und verzaubert staunst. Der richtige Zeitpunkt also, das temporäre Naturschauspiel für die Ewigkeit festzuhalten.

Hier liegt der Zauber im Detail. Geh nah ran an das Motiv Deiner Wahl und halte fest, wie sich die kleinen Kristalle des festen Niederschlags an Blätter, Beeren oder Spinnenweben schmiegen. Dabei entstehen die spannendsten Aufnahmen, sogar mit dem Smartphone. Und Du lernst Deine Umgebung nochmal aus einer neuen Perspektive kennen!

#3: Raureif auf Blättern und Spinnenweben



Sanfte, weiße Kristalle, die sich an die Struktur der Natur anpassen. Raureif ist ein faszinierendes Phänomen, das Du auch schon in einem besonders kalten Herbst bei Deinem frühmorgendlichen Spaziergang beobachten kannst. Pflanzen, Wiesen und Spinnenweben wirken wie verzaubert unter der Glitzerschicht. Hohe Luftfeuchtigkeit und kalte Temperaturen unter dem Gefrierpunkt machen es möglich, dass Du sogar Deine gewohnte Umgebung kaum mehr wiedererkennst und verzaubert staunst. Der richtige Zeitpunkt also, das temporäre Naturschauspiel für die Ewigkeit festzuhalten.

Hier liegt der Zauber im Detail. Geh nah ran an das Motiv Deiner Wahl und halte fest, wie sich die kleinen Kristalle des festen Niederschlags an Blätter, Beeren oder Spinnenweben schmiegen. Dabei entstehen die spannendsten Aufnahmen, sogar mit dem Smartphone. Und Du lernst Deine Umgebung nochmal aus einer neuen Perspektive kennen!

#3: Raureif auf Blättern und Spinnenweben



Sanfte, weiße Kristalle, die sich an die Struktur der Natur anpassen. Raureif ist ein faszinierendes Phänomen, das Du auch schon in einem besonders kalten Herbst bei Deinem frühmorgendlichen Spaziergang beobachten kannst. Pflanzen, Wiesen und Spinnenweben wirken wie verzaubert unter der Glitzerschicht. Hohe Luftfeuchtigkeit und kalte Temperaturen unter dem Gefrierpunkt machen es möglich, dass Du sogar Deine gewohnte Umgebung kaum mehr wiedererkennst und verzaubert staunst. Der richtige Zeitpunkt also, das temporäre Naturschauspiel für die Ewigkeit festzuhalten.

Hier liegt der Zauber im Detail. Geh nah ran an das Motiv Deiner Wahl und halte fest, wie sich die kleinen Kristalle des festen Niederschlags an Blätter, Beeren oder Spinnenweben schmiegen. Dabei entstehen die spannendsten Aufnahmen, sogar mit dem Smartphone. Und Du lernst Deine Umgebung nochmal aus einer neuen Perspektive kennen!
Glitzernder Schnee

#4: Glitzernder Schnee bei strahlendem Sonnenschein



Strahlend blauer Himmel, warme Sonnenstrahlen, und weite Felder voller Schnee. Ein sonniger Wintertag ist nicht nur für einen ausgedehnten Spaziergang bestens geeignet und sorgt für viel Vitamin D und Unmengen frischer Glücksgefühle. Auch der Schnee wirkt unter den Sonnenstrahlen nochmal ganz anders als an einem trüben und wolkenverhangenen Wintertag. Ein guter Zeitpunkt, den Schnee zu fotografieren. Wenn Du das pulvrige Weiß bei Gegenlicht fotografierst, hast Du am meisten Glück, die kleinen Glitzerelemente in allen Farben des Regenbogens festzuhalten. Oder eben einfach ein helles Funkeln. Hier ist Experimentieren mit verschiedenen Perspektiven das A und O. Und noch ein Tipp: Ziehe an diesen hellen Tagen unbedingt eine Sonnenbrille auf.

#4: Glitzernder Schnee bei strahlendem Sonnenschein



Strahlend blauer Himmel, warme Sonnenstrahlen, und weite Felder voller Schnee. Ein sonniger Wintertag ist nicht nur für einen ausgedehnten Spaziergang bestens geeignet und sorgt für viel Vitamin D und Unmengen frischer Glücksgefühle. Auch der Schnee wirkt unter den Sonnenstrahlen nochmal ganz anders als an einem trüben und wolkenverhangenen Wintertag. Ein guter Zeitpunkt, den Schnee zu fotografieren. Wenn Du das pulvrige Weiß bei Gegenlicht fotografierst, hast Du am meisten Glück, die kleinen Glitzerelemente in allen Farben des Regenbogens festzuhalten. Oder eben einfach ein helles Funkeln. Hier ist Experimentieren mit verschiedenen Perspektiven das A und O. Und noch ein Tipp: Ziehe an diesen hellen Tagen unbedingt eine Sonnenbrille auf.

#4: Glitzernder Schnee bei strahlendem Sonnenschein



Strahlend blauer Himmel, warme Sonnenstrahlen, und weite Felder voller Schnee. Ein sonniger Wintertag ist nicht nur für einen ausgedehnten Spaziergang bestens geeignet und sorgt für viel Vitamin D und Unmengen frischer Glücksgefühle. Auch der Schnee wirkt unter den Sonnenstrahlen nochmal ganz anders als an einem trüben und wolkenverhangenen Wintertag. Ein guter Zeitpunkt, den Schnee zu fotografieren. Wenn Du das pulvrige Weiß bei Gegenlicht fotografierst, hast Du am meisten Glück, die kleinen Glitzerelemente in allen Farben des Regenbogens festzuhalten. Oder eben einfach ein helles Funkeln. Hier ist Experimentieren mit verschiedenen Perspektiven das A und O. Und noch ein Tipp: Ziehe an diesen hellen Tagen unbedingt eine Sonnenbrille auf.
Nebellandschaft

#5: Schwarz-weiße Fotos einer Nebel-Landschaft



Glitzernder Schnee ist schön, keine Frage. Aber Schnee und Nebel – diese Kombi ist noch viel besser. Weißes Pulver auf Feldern und Bäumen, grauweiße Schwaden in der Luft darüber. Mystischer kann die Natur nicht aussehen. Such Dir ein Motiv, beispielsweise einen verschneiten Baum, der noch sanft in dem Meer aus Weiß zu erkennen ist. Je stärker der Dunst, umso geheimnisvoller wird Dein Foto am Ende aussehen. Spannend an diesen Fotos ist außerdem, dass sie oftmals aussehen, als würde es sich um Schwarz-Weiß-Aufnahmen handeln. Und das, obwohl Du in Farbe fotografierst – die Farben der Natur machen es möglich. Natürlich kannst Du mit diesem Effekt auch spielen und in einer Landschaft in Grautönen beispielsweise ein rotes Hausdach, einen gelben Wegweiser oder andere Farbkleckse ablichten. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Die perfekten Fotos – Winter-Fotografie mit dem Schöffel Ich bin raus-Gefühl



Und, hat Dich die Lust schon gepackt, die Kamera bei Deinem nächsten Winterspaziergang zu zücken? Egal, was Du ablichtest – Erinnerungen an den schönen Winter wirst Du in jedem Fall haben. Genieße die Wintermonate also auf eine ruhige und entspannte Weise, ohne dabei auf besondere Augenblicke zu verzichten. Mit der Outdoor-Bekleidung von Schöffel hältst Du Dich warm und kannst jeden Wintertag in vollen Atemzügen genießen.

#5: Schwarz-weiße Fotos einer Nebel-Landschaft



Glitzernder Schnee ist schön, keine Frage. Aber Schnee und Nebel – diese Kombi ist noch viel besser. Weißes Pulver auf Feldern und Bäumen, grauweiße Schwaden in der Luft darüber. Mystischer kann die Natur nicht aussehen. Such Dir ein Motiv, beispielsweise einen verschneiten Baum, der noch sanft in dem Meer aus Weiß zu erkennen ist. Je stärker der Dunst, umso geheimnisvoller wird Dein Foto am Ende aussehen. Spannend an diesen Fotos ist außerdem, dass sie oftmals aussehen, als würde es sich um Schwarz-Weiß-Aufnahmen handeln. Und das, obwohl Du in Farbe fotografierst – die Farben der Natur machen es möglich. Natürlich kannst Du mit diesem Effekt auch spielen und in einer Landschaft in Grautönen beispielsweise ein rotes Hausdach, einen gelben Wegweiser oder andere Farbkleckse ablichten. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Die perfekten Fotos – Winter-Fotografie mit dem Schöffel Ich bin raus-Gefühl



Und, hat Dich die Lust schon gepackt, die Kamera bei Deinem nächsten Winterspaziergang zu zücken? Egal, was Du ablichtest – Erinnerungen an den schönen Winter wirst Du in jedem Fall haben. Genieße die Wintermonate also auf eine ruhige und entspannte Weise, ohne dabei auf besondere Augenblicke zu verzichten. Mit der Outdoor-Bekleidung von Schöffel hältst Du Dich warm und kannst jeden Wintertag in vollen Atemzügen genießen.

#5: Schwarz-weiße Fotos einer Nebel-Landschaft



Glitzernder Schnee ist schön, keine Frage. Aber Schnee und Nebel – diese Kombi ist noch viel besser. Weißes Pulver auf Feldern und Bäumen, grauweiße Schwaden in der Luft darüber. Mystischer kann die Natur nicht aussehen. Such Dir ein Motiv, beispielsweise einen verschneiten Baum, der noch sanft in dem Meer aus Weiß zu erkennen ist. Je stärker der Dunst, umso geheimnisvoller wird Dein Foto am Ende aussehen. Spannend an diesen Fotos ist außerdem, dass sie oftmals aussehen, als würde es sich um Schwarz-Weiß-Aufnahmen handeln. Und das, obwohl Du in Farbe fotografierst – die Farben der Natur machen es möglich. Natürlich kannst Du mit diesem Effekt auch spielen und in einer Landschaft in Grautönen beispielsweise ein rotes Hausdach, einen gelben Wegweiser oder andere Farbkleckse ablichten. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Die perfekten Fotos – Winter-Fotografie mit dem Schöffel Ich bin raus-Gefühl



Und, hat Dich die Lust schon gepackt, die Kamera bei Deinem nächsten Winterspaziergang zu zücken? Egal, was Du ablichtest – Erinnerungen an den schönen Winter wirst Du in jedem Fall haben. Genieße die Wintermonate also auf eine ruhige und entspannte Weise, ohne dabei auf besondere Augenblicke zu verzichten. Mit der Outdoor-Bekleidung von Schöffel hältst Du Dich warm und kannst jeden Wintertag in vollen Atemzügen genießen.
Skitourengehen
Skifahrer
Lass Dich inspirieren.
Lass Dich inspirieren.
Lass Dich inspirieren.

#ichbinraus

Du suchst nach Inspiration für neue Abenteuer? Oder Du möchtest Dir eine Liste mit spannenden Regionen und Zielen für Deine nächsten Ich bin raus-Erlebnisse machen - dann wirf einen Blick in unseren Blog, wir unterstützen Dich dabei.

Die passende Ausrüstung für Deine geplanten Touren und Ausflüge fehlt Dir noch? In unserem Online Shop wirst Du fündig:
Jetzt Damen Kollektion entdecken >>
Jetzt Herren Kollektion entdecken >>

Schöffel Blog entdecken

#ichbinraus

Du suchst nach Inspiration für neue Abenteuer? Oder Du möchtest Dir eine Liste mit spannenden Regionen und Zielen für Deine nächsten Ich bin raus-Erlebnisse machen - dann wirf einen Blick in unseren Blog, wir unterstützen Dich dabei.

Die passende Ausrüstung für Deine geplanten Touren und Ausflüge fehlt Dir noch? In unserem Online Shop wirst Du fündig:
Jetzt Damen Kollektion entdecken >>
Jetzt Herren Kollektion entdecken >>

Schöffel Blog entdecken

#ichbinraus

Du suchst nach Inspiration für neue Abenteuer? Oder Du möchtest Dir eine Liste mit spannenden Regionen und Zielen für Deine nächsten Ich bin raus-Erlebnisse machen - dann wirf einen Blick in unseren Blog, wir unterstützen Dich dabei.

Die passende Ausrüstung für Deine geplanten Touren und Ausflüge fehlt Dir noch? In unserem Online Shop wirst Du fündig:
Jetzt Damen Kollektion entdecken >>
Jetzt Herren Kollektion entdecken >>

Schöffel Blog entdecken

Nach oben
Lädt