Winterwandern im Allgäu: Die schönsten Wanderwege

Schöffel Blog / 06.12.2023

Der Winter ist da und Deine Wanderlust ist noch immer ungebrochen? Dann bist Du in bester Gesellschaft, denn Winterwandern und Schneeschuhwandern liegen voll im Trend. Wir stellen Dir die acht schönsten Winterwanderungen im Allgäu vor.

Die schönsten Winterwanderwege im Allgäu

Die schönsten Winterwanderwege im Allgäu sind:

  1. Rotmoos: Leichte Tour für 1,5 Stunden
  2. Oberjoch: Schwere Tour für Winterwanderprofis
  3. Bad Hindelang: Mittelschwere Rundwandung durch das Ostrach-Tal
  4. Oberstaufen: Kapfwald-Rundgang mit Panoramablick
  5. Hellengerster Hochplateau: Leichte Familienwanderung
  6. Rottachsee: Rundwanderung am Seeufer entlang
  7. Pfronten: Mittelschwere Tour durch eine traumhafte Winterlandschaft
  8. Schwangau: Leichte Tour für Groß und Klein am Forggensee

Winterwandern im Allgäu: Von Isny bis nach Schwangau

Das Allgäu ist ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber:innen. Neben den Sommermonaten lockt auch die Winterzeit zum Wandern durch die prächtige Berglandschaft. Unsere acht liebsten Winterwanderwege im Allgäu haben wir hier für Dich zusammengestellt. Von Isny im Westen bis Schwangau im Ostallgäu ist im ganzen Allgäu etwas dabei.

Hast Du Lust auf eine gemütliche Familienwanderungen wie der Rundwanderweg Hellengerst, oder steht Dir der Sinn nach der anspruchsvollen Tour bei Oberjoch? Zieht es Dich ans Ufer des Rottachsees oder möchtest Du lieber in Oberstaufen waldbaden? Das Allgäu bietet auch im Winter Abwechslung für alle Wandervorlieben. Du möchtest die Berge bestaunen, bevorzugst aber flache Wege? Dann ist die Talwanderung in Pfronten genau das Richtige für Dich. Oder möchtest Du in verzauberter Winterkulisse Ich bin raus-Momente erleben? Dann legen wir Dir den gewundenen Pfad durchs Bad Hindelanger Ostrachtal ans Herz.

Bitte beachte: Auf welche Winterwanderung es Dich auch zieht, wichtig ist, dass Du gutes Schuhwerk und wintertaugliche Wanderkleidung trägst. Bleib immer auf dem ausgeschilderten Wanderweg und vergiss bei der Planung Deiner Tour nicht, dass es im Winter früher dunkel wird.

Isny: Winterwandern im Rotmoos

Das Rotmoos bei Isny bietet nicht nur im Sommer Erholung, auch im Schnee lässt es sich hier auf dem präparierten Winterwanderweg herrlich spazieren.

Der Winterwanderweg „Im Rotmoos“ führt von der Rotmoos-Sporthalle am Stadtbach entlang nach Süd-Westen. Dann geht es ein kurzes Stück am Baldenhofergraben entlang, ehe Du die Ach überquerst und in nördlicher Richtung durch das Rotmoos wanderst. Du passierst den Flugplatz Isny und gelangst zum Bolzplatz. Von dort aus folgst Du dem Rotmoosweg, bis du an die ersten Häuser kommst. Hier biegst Du rechts ab, überquerst abermals die Ach und gelangst zurück zur Sporthalle.

Die Winterwanderung Rotmoos im Überblick:

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Länge: 4,9 Kilometer
  • Dauer: ca. 1,5 Stunden
  • Aufstieg: 10 Meter
  • Start und Ziel: Rotmoos-Sporthalle Isny

Winterwandern auf dem Panoramaweg Oberjoch

Diese anspruchsvolle Winterwanderung von Oberjoch nach Unterjoch und wieder zurück beeindruckt mit wildromantischer Schönheit.

Deine Winterwanderung beginnt an der Iselerbahn in Oberjoch: Folge dem Jakobsweg Tirol Allgäu in Richtung Osten. Dieser führt Dich vorbei am Campingplack Bergheimat und der Grenzwiesbahn. Du überquerst den Eggbach und verlässt den Jakobsweg kurz darauf, indem Du nach Links auf den Pfad zur Oberjocher Staatsgrenze abbiegst. Von hier aus folgst Du dem Albsteigtobel den Weißenbach entlang bis zum Örtchen Krummenbach mit seiner zauberhaften Kapelle. Der Sebald-Weg führt Dich am Weißenbach entlang, vorbei an den Sonnenhangliften nach Unterjoch. Unterjoch lädt zu einer Rast auf Deiner Winterwanderung ein: hier findest Du zahlreiche Einkehrmöglichkeiten. Über den Wanderweg „Wertach erleben“ geht es weiter nach Obergschwend durch die malerische Winterlandschaft zurück nach Oberjoch.  

Die Der Panoramaweg Oberjoch im Überblick:

  • Schwierigkeitsgrad: schwierig
  • Länge: 9,7 Kilometer
  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • Aufstieg: 180 Meter
  • Start und Ziel: Talstation Iselerbahn

Zum Winterwandern gemacht: Entdecke hochwertige Funktionsbekleidung von Schöffel

Bad Hindelang: Winterwandern im Ostrach-Tal

Diese Rundwanderung führt Dich von Bad Hindelang aus an der Ostrach entlang bis Hinterstein und wieder zurück.

Los geht es vom Naturbad aus, an der Talstation der Hornbahn vorbei, in das wunderschöne Ostrach-Tal. Den Fluss zu Deiner Linken folgst Du dem Wanderweg zur historischen Hammerschmiede. Dann folgst Du dem Hornweg durch das Dörfchen Bruck, wo die Ostrach über die eindrucksvolle Holzbrücke querst. Du folgst dem Fluss bis zum Parkplatz Säge, wo Du die Ostrach abermals querst. Nun geht es ein kurzes Stückchen durch den Winterwald zur nächsten Ostrach-Brücke, hinter der bereits die ersten Häuser von Hinterstein auf Dich warten. Der Wanderweg verläuft parallel zur Talstraße. Das Konrad Zuse Kraftwerk ist Deine nächste Wegmarke. Bei der kurz darauf folgenden Brücke teilt sich der Weg: Überquere die Brücke und folge der Wanderroute bis zum Kutschenmuseum Hinterstein. Von dort aus gelangst Du zur letzten Brücke, die Du überquerst und gleich darauf links abbiegst. Folge dem Weg durch das Hintersteiner Tal; er bringt Dich zurück zur Weggabelung und damit der Ausgangsroute.

Die Winterwanderung Bad Hindelang im Überblick:

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge: 12,2 Kilometer
  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • Aufstieg: 80 Meter
  • Start und Ziel: Naturbad Bad Hindelang

Winterwandern in Oberstaufen: Kapfwald-Runde

Der Premium-Winterwanderweg Kapfwald-Runde ist perfekt für sonnige Stunden im Schnee.

Die Wanderung beginnt an der Abzweigung Argenstraße, Sinswang, von wo aus es auch zu den Skiliften geht. Über eine gewalzte Route wanderst Du zunächst in Richtung Norden nach Genhofen und dann nach Süden wieder gen Sinswang. Statt nach Sinswang hinein, führt der Premium-Winterwanderweg Dich weiter in Richtung Saneberg. Genieße den verschneiten Kapfwald und freue Dich auf ein traumhaftes Panorama. Der ausgeschilderten Winterwanderroute folgend geht es bergab und über eine große Schleife zurück nach Sinswang.

Die Winterwanderung Kapfwald-Runde im Überblick:

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge: 3,4 Kilometer
  • Dauer: ca. 2,5 Stunden
  • Aufstieg: 168 Meter
  • Start und Ziel: Skilifte Sinswang

Winterspaziergang auf dem Hellengerster Hochplateau

Das Dörfchen Hellengerst liegt auf etwa halber Strecke zwischen Weitnau und Waltenhofen. Um den Golfplatz führt hier ein für Familien mit Kindern geeigneter Winterwanderweg mit malerischem Ausblick.

Vom Parkplatz des Hotels Hanusel Hof aus folgst Du diesem gepflegten Winterwanderweg am Rand des Golfplatzes entlang und gelangst nach knapp drei Kilometern wieder zum Hotel zurück.

Die Winterwanderung über das Hochplateau Hellengerst im Überblick:

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Länge: 2,9 Kilometer
  • Dauer: ca. 1 Stunde
  • Aufstieg: 75 Meter
  • Start und Ziel: Hotel Hanusel Hof

Funktional und elegant durch den Winter: die Urban-Kollektion von Schöffel

Winterwandern am Rottachsee

Dieser mittelschwere Rundwanderweg mit großartigem Blick auf den Rottachspeicher lädt zu erholsamen Ich bin raus-Momenten ein.

Startpunkt des Winterwanderwegs am Rottachspeichersee ist die Liegewiese Moosbach. Von hier aus führt die Wanderung am Seeufer entlang nach Nord-Osten. Am Ende des Sees macht der Weg einen Bogen nach Süd-West. Du wanderst nun auf der Untergassen. Kurz bevor diese ins Dorf mündet, biegst Du links ab und folgst dem Weg zum See. Am Seeufer angelangt, nimmst Du die Abzweigung nach rechts zum Weiler Untermoos. Du durchquerst Untermoos, biegst links ab und wanderst – den verschneiten Winterwald zu deiner Rechten – wieder in Richtung des Sees. Du folgst dem Weg am Waldrand entlang und siehst bald schon die Häuser von Moosbach. Nun ist es nur noch ein kurzes Stück durch das Dorf zurück zum Startpunkt.

Die Winterwanderung am Rottachsee im Überblick:

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge: 8,9 Kilometer
  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • Aufstieg: 156 Meter
  • Start und Ziel: Liegewiese Rottachsee

Panorama-Winterwanderung in Pfronten

Vom beschaulichen Kirchdorf Kappel führt Dich diese Talwanderung quer durch das Gemeindegebiet von Pfronten, bis zur Talstation der Breitenbergahn in Pfronten-Steinach.

Ausgangspunkt dieser mittelschweren Wandertour ist der Wanderparkplatz Pfronten-Kappel. Du unterquerst die B 309 und wanderst zunächst nach Osten bis Weißbach. Von hier aus geht es nordwärts: Du überquerst das Flüsschen Faule Ache und folgst dem Wanderweg nach Rehbichel. Die Route führt Dich von dort über den Rothbach durch eine traumhafte Winterlandschaft nach Kreuzegg, wo Du abermals die Faule Ache überquerst und auf dem Schönblickweg weiterwanderst. Bevor dieser die Bahnlinie kreuzt, biegst Du links ab und folgst dem Weg parallel zu den Gleisen nach Süden, wo Dich der Ortsteil Ried erwartet. Hier geht es weiter geradeaus, bis über die Vils und anschließend am südlichen Vilsufer entlang bis zum Märchenspielplatz Steinach. Die Brücke bringt Dich hier ans andere Ufer, an dem der Weg bis zur nächsten Brücke weiterführt. Überquere die Brücke und den Parkplatz, die Bushaltestelle befindet sich zu Deiner Rechten am Bahnhof. Mit dem Bus geht es zurück nach Kappel.

Die Talwanderung in Pfronten im Überblick:

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge: 9,5 Kilometer
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Aufstieg: 30 Meter
  • Start: Wanderparkplatz Pfronten-Kappel
  • Ziel: Bushaltestelle Steinach Breitenberg/Bahnhof

Schwangau: Winterwandern am Forggensee

Diese Winterwanderung ist nicht nur wegen ihres entspannten Streckenverlaufs großartig für Familien: Im abgelassenen Seebecken gibt es allerhand historische Ruinen zu sehen, das ist spannend für Groß und Klein. Der malerische Blick auf die Königsschlösser macht das Erlebnis perfekt.

Vom Parkplatz Waltenhofen (Schwangau) aus folgst Du dem Rundwanderweg am Seeufer entlang nach Norden bis zur Landzunge Brunnen. Du wanderst weiter am Ufer entlang, vorbei am Campingplatz, bis zur Mündung der Mühlberger Ach. Der Krehtalweg und der Tassiloweg führen Dich wieder ins Dorf. (Hier kannst Du, wenn die Kinder bereits erschöpft sind, rechts auf die König-Ludwig-Straße abbiegen und zum Parkplatz gelangen.) Du durchquerst das Dorf dem Tassiloweg folgend und wanderst dann am Kurpark entlang bis zur Forggenseestraße. Auf dieser gehst Du, bis kurz vor dem Ufer der Wanderweg links abzweigt. Der Wanderweg leitet Dich am Seeufer entlang zurück zum Parkplatz Waltenhofen (Schwangau).

Die Winterwanderung am Forggensee im Überblick:

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Länge: 7,2 Kilometer
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Aufstieg: 19 Meter
  • Start und Ziel: Parkplatz Waltenhofen (Schwangau)

Winterwandern: Tipps für Sicherheit und Komfort

Von den zahlreichen Winter-Aktivitäten, die in der kalten Jahreszeit locken, ist das Winterwandern zweifellos eine der reizvollsten. Da wundert es nicht, dass auch immer mehr Neueinsteiger:innen auf den Wanderwegen unterwegs sind.

Wie auch beim sommerlichen Wandern für Anfänger, gibt es dabei auch beim Winterwandern einige Regeln, die Du kennen solltest:

  1. Wandere nur auf Winterwanderwegen, die explizit als solche ausgewiesen und geöffnet sind! Du läufst sonst Gefahr, in eine Lawine zu geraten.
  2. Bleibe immer auf dem Weg und führe immer eine Wanderkarte bei Dir.
  3. Plane Deine Tour so, dass Du bei Tageslicht unterwegs bist und vor Einbruch der Nacht zurückkommst. Nimm für Notfälle eine Taschenlampe mit.
  4. Achte besonders auf das Wetter und kehre bei sich verschlechternder Wetterlage sofort um.
  5. Wandere nicht allein. Nimm Dein Mobiltelefon mit und speichere Dir vorab die Notrufnummer 112 ab.
  6. Stell sicher, dass in Deiner Notfallausrüstung eine Rettungsdecke enthalten ist.
  7. Trage wasserdichte Kleidung. Deine Funktionskleidung sollte Dich gleichzeitig warmhalten und atmungsaktiv sein. Nimm Wechselwäsche mit.
  8. Das Equipment für ein Notfallbiwak muss auf die winterlichen Temperaturen ausgelegt sein.
  9. Ergänze Deinen Proviant um warmen Tee in der Thermosflasche.

Für wohlig warme Winterwanderungen empfehlen wir Dir unsere wasserdichte Jacke Jacket Bastianisee M für Herren und Jacket Bastianisee L für Damen. Durch ihr gestepptes Innenfutter hält die Jacket Bastianisee Dich auch auf langen Wanderungen auf Temperatur und schirmt Dich gleichzeitig vor Regen und Schnee. 10.000 MVTR garantieren optimalen Feuchtigkeitstransport und der 4-Wege-Stretch schenkt Dir höchste Bewegungsfreiheit.

Noch mehr Komfort bieten Dir unsere Heizjacken Heat Jacket Cambria L für Damen und Heat Jacket Cambria M für Herren. Die Jacket Cambria verfügt über integrierte Heizpads, die Du per Knopfdruck steuern kannst. Die innovative INTELLITEX® HEAT Technologie speist sich aus einer Powerbank, an der Du auch Dein Handy laden kannst. Dabei sind die Nano-Carbon-Heizsysteme so hauchdünn, dass sie nicht ins Gewicht fallen. Die Jacket Cambria ist selbstverständlich waschbar und besticht wie alle Schöffel Produkte durch höchste Qualität.

Du kannst gar nicht genug vom Winterwandern bekommen? Entdecke auch unsere Tipps zum Winterwandern in Oberstdorf und erlebe traumhafte Augenblicke in der winterlichen Natur.

Ob beim Wandern oder Skifahren: Mit Schöffel kommst Du gut durch den Winter.

10 % Januar

Newsletter Anmeldung

Melde Dich für den Newsletter an und erhalte einen 10 % Gutschein als Dankeschön!

Winter-Freizeit mit Schöffel

Nach oben
Lädt