Der Nordseeküsten Radweg:
durch sieben Länder entlang der Küste

Der Nordsee-
küsten Radweg:
durch sieben Länder entlang der Küste

Der Nordseeküsten Radweg:
durch sieben Länder entlang der Küste

Schöffel Blog / 22. Juni 2021
Schöffel Blog / 22. Juni 2021
Schöffel Blog / 22. Juni 2021
Hast Du schon einmal vom Nordseeküsten-Radweg gehört? Von der North Sea Cycle Route oder der EuroVelo-Route 12? Nein? Dann wird es jetzt höchste Zeit! Als begeisterter und leidenschaftlicher Fahrradfahrer ist der Nordseeküsten-Radweg perfekt für Dein nächstes Ich bin raus-Abenteuer auf dem Bike! Du fährst durch sieben Länder entlang der Nordseeküste und kannst dabei nicht nur wunderschöne Panoramen genießen. Dir begegnen auch zahlreiche Highlights und Sehenswürdigkeiten und malerische Naturlandschaften – und das immer mit dem Duft der rauen und salzigen Nordsee in der Nase.

Wir von Schöffel begleiten Dich auf Deiner Fahrradtour entlang der Nordsee und statten Dich mit robuster, funktioneller und wetterfester Bike-Kleidung aus. So bist Du auf Deiner internationalen Nordsee-Radtour durch sieben Länder für jede Wetterlage perfekt vorbereitet. Worauf also noch warten? Starte mit Schöffel in Dein neues Ich bin raus-Abenteuer an der Nordseeküste!
Hast Du schon einmal vom Nordseeküsten-Radweg gehört? Von der North Sea Cycle Route oder der EuroVelo-Route 12? Nein? Dann wird es jetzt höchste Zeit! Als begeisterter und leidenschaftlicher Fahrradfahrer ist der Nordseeküsten-Radweg perfekt für Dein nächstes Ich bin raus-Abenteuer auf dem Bike! Du fährst durch sieben Länder entlang der Nordseeküste und kannst dabei nicht nur wunderschöne Panoramen genießen. Dir begegnen auch zahlreiche Highlights und Sehenswürdigkeiten und malerische Naturlandschaften – und das immer mit dem Duft der rauen und salzigen Nordsee in der Nase.

Wir von Schöffel begleiten Dich auf Deiner Fahrradtour entlang der Nordsee und statten Dich mit robuster, funktioneller und wetterfester Bike-Kleidung aus. So bist Du auf Deiner internationalen Nordsee-Radtour durch sieben Länder für jede Wetterlage perfekt vorbereitet. Worauf also noch warten? Starte mit Schöffel in Dein neues Ich bin raus-Abenteuer an der Nordseeküste!
Hast Du schon einmal vom Nordseeküsten-Radweg gehört? Von der North Sea Cycle Route oder der EuroVelo-Route 12? Nein? Dann wird es jetzt höchste Zeit! Als begeisterter und leidenschaftlicher Fahrradfahrer ist der Nordseeküsten-Radweg perfekt für Dein nächstes Ich bin raus-Abenteuer auf dem Bike! Du fährst durch sieben Länder entlang der Nordseeküste und kannst dabei nicht nur wunderschöne Panoramen genießen. Dir begegnen auch zahlreiche Highlights und Sehenswürdigkeiten und malerische Naturlandschaften – und das immer mit dem Duft der rauen und salzigen Nordsee in der Nase.

Wir von Schöffel begleiten Dich auf Deiner Fahrradtour entlang der Nordsee und statten Dich mit robuster, funktioneller und wetterfester Bike-Kleidung aus. So bist Du auf Deiner internationalen Nordsee-Radtour durch sieben Länder für jede Wetterlage perfekt vorbereitet. Worauf also noch warten? Starte mit Schöffel in Dein neues Ich bin raus-Abenteuer an der Nordseeküste!
Nordseeküste Sanddünen

Entlang der Nordsee: Radtour auf den Spuren eines beeindruckenden Meeres



Das besondere Wattenmeer zählt mit seiner einzigartigen Landschaft und dem Rhythmus von Ebbe und Flut seit 2009 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Nordsee erstreckt sich über mehr als 10.000 Quadratkilometer und ist damit das größte Wattenmeer der Welt. Allein deshalb lohnt sich ein Fahrradurlaub entlang der Nordsee. Die raue Meeresluft und die klimatischen Bedingungen sind oft nass und windig – das sollte Dein Ich bin raus-Abenteuer allerdings in keinster Weise trüben, denn mit der Schöffel-Bike-Bekleidung bist Du auf das raue Nordsee-Wetter bestens vorbereitet. Die wasserfesten Jacken 2.5L Jacket Bohusleden M und 2.5L Jacket Bohusleden L für Herren und Frauen sind aus einem 2,5-Lagen-VENTURI-Material, das Dich mit einer Wassersäule von 20.000 Millimetern von außen trocken hält. In der Bikejacke beginnst Du deshalb jedoch nicht übermäßig zu schwitzen – denn die Regenjacke ist höchst atmungsaktiv und reguliert hervorragend Dein Körperklima. Genauso verhält es sich mit den 2.5L Pants Bohusleden M für Männer und der VENTURI-Regenhose 2.5 Pants Bohusleden L für Frauen. Die atmungsaktive Regenhose kannst Du schnell über Deine Radhose ziehen – so bist Du optimal vor Nässe und Regen geschützt und kannst ungehindert weiterradeln. Mit diesem wetterfestem Bike-Set hast Du den perfekten Outer-Layer für Deine Ich bin raus-Reise entlang des Nordseeküsten-Radwegs.

Entlang der Nordsee: Radtour auf den Spuren eines beeindruckenden Meeres



Das besondere Wattenmeer zählt mit seiner einzigartigen Landschaft und dem Rhythmus von Ebbe und Flut seit 2009 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Nordsee erstreckt sich über mehr als 10.000 Quadratkilometer und ist damit das größte Wattenmeer der Welt. Allein deshalb lohnt sich ein Fahrradurlaub entlang der Nordsee. Die raue Meeresluft und die klimatischen Bedingungen sind oft nass und windig – das sollte Dein Ich bin raus-Abenteuer allerdings in keinster Weise trüben, denn mit der Schöffel-Bike-Bekleidung bist Du auf das raue Nordsee-Wetter bestens vorbereitet. Die wasserfesten Jacken 2.5L Jacket Bohusleden M und 2.5L Jacket Bohusleden L für Herren und Frauen sind aus einem 2,5-Lagen-VENTURI-Material, das Dich mit einer Wassersäule von 20.000 Millimetern von außen trocken hält. In der Bikejacke beginnst Du deshalb jedoch nicht übermäßig zu schwitzen – denn die Regenjacke ist höchst atmungsaktiv und reguliert hervorragend Dein Körperklima. Genauso verhält es sich mit den 2.5L Pants Bohusleden M für Männer und der VENTURI-Regenhose 2.5 Pants Bohusleden L für Frauen. Die atmungsaktive Regenhose kannst Du schnell über Deine Radhose ziehen – so bist Du optimal vor Nässe und Regen geschützt und kannst ungehindert weiterradeln. Mit diesem wetterfestem Bike-Set hast Du den perfekten Outer-Layer für Deine Ich bin raus-Reise entlang des Nordseeküsten-Radwegs.

Entlang der Nordsee: Radtour auf den Spuren eines beeindruckenden Meeres



Das besondere Wattenmeer zählt mit seiner einzigartigen Landschaft und dem Rhythmus von Ebbe und Flut seit 2009 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Nordsee erstreckt sich über mehr als 10.000 Quadratkilometer und ist damit das größte Wattenmeer der Welt. Allein deshalb lohnt sich ein Fahrradurlaub entlang der Nordsee. Die raue Meeresluft und die klimatischen Bedingungen sind oft nass und windig – das sollte Dein Ich bin raus-Abenteuer allerdings in keinster Weise trüben, denn mit der Schöffel-Bike-Bekleidung bist Du auf das raue Nordsee-Wetter bestens vorbereitet. Die wasserfesten Jacken 2.5L Jacket Bohusleden M und 2.5L Jacket Bohusleden L für Herren und Frauen sind aus einem 2,5-Lagen-VENTURI-Material, das Dich mit einer Wassersäule von 20.000 Millimetern von außen trocken hält. In der Bikejacke beginnst Du deshalb jedoch nicht übermäßig zu schwitzen – denn die Regenjacke ist höchst atmungsaktiv und reguliert hervorragend Dein Körperklima. Genauso verhält es sich mit den 2.5L Pants Bohusleden M für Männer und der VENTURI-Regenhose 2.5 Pants Bohusleden L für Frauen. Die atmungsaktive Regenhose kannst Du schnell über Deine Radhose ziehen – so bist Du optimal vor Nässe und Regen geschützt und kannst ungehindert weiterradeln. Mit diesem wetterfestem Bike-Set hast Du den perfekten Outer-Layer für Deine Ich bin raus-Reise entlang des Nordseeküsten-Radwegs.

Nordsee-Fahrrad-Tour neben Ebbe und Flut


Ebbe und Flut sind ein unglaubliches Naturschauspiel, das Du zweimal am Tag beobachten kannst. Zwei entgegengesetzte Kräfte sind für das Verschwinden und Kommen des Meeres verantwortlich: die Fliehkraft der Erde und die Anziehungskraft des Mondes. Herrscht Ebbe, kann man kilometerlang auf dem Watt spazieren und Muscheln, Wattwürmer, kleine Krebse und viele andere kleine Tierchen bewundern, die sich im nassen Sand tummeln. Wenn die Flut wieder kommt, ist das Wasser in Windeseile wieder dort, wo Du vor kurzem noch gestanden bist und nach Muscheln gesucht hast – faszinierend!

Inseln und Länder entlang der Nordseeküste


Entlang der Nordseeküste durchfährst Du mit Deinem Rad nicht nur sieben Länder. Auf Deinem Weg werden Dir auch viele kleine Inseln und Halligen begegnen. Allein in Deutschland liegen 13 Inseln in der Nordsee. Zu den Nordfriesischen Inseln gehören: Nordstrand, Pellworm, Amrum, Föhr und Sylt. Und zu den Ostfriesischen Inseln gehören: Borkum, Juist, Nordeney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge. Hinzu kommen zehn Halligen.

Übrigens: Halligen sind kleine Marschinseln, die bei Sturmfluten überschwemmt werden könnten, da sie wenig oder kaum geschützt sind. Diese befinden sich nicht nur im deutschen Teil der Nordsee, sondern auch an der Nordseeküste in Dänemark.

Die Nordsee, ein Randmeer des Atlantischen Ozeans, ist rund 350 Millionen Jahre alt und ein wichtiger Handelsweg zwischen Mittel- und Nordeuropa. Im Westen wird sie von den Britischen Inseln und der Linie Dover begrenzt, im Süden von den Küsten Frankreichs, Belgiens, der Niederlande und Deutschlands. Auf Deinem Nordseeküsten-Radweg wirst Du Schottland, England, die Niederlande, Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen und, wenn Du möchtest, Belgien durchqueren.


Spannende Tierwelten entdecken


Wie bereits erwähnt, kannst Du im Watt bei Ebbe viele kleine Tierchen beobachten und entdecken. Doch tummeln sich weitaus mehr Tiere an der Nordseeküste als Du wahrscheinlich vermutest. Unzählige Fische, Vögel, Robben und Seehunde sind an der Nordsee beheimatet.

Die Nordsee gehört weltweit zu den fischreichsten Meeresgebieten, außerdem haben unzählige Vogelarten dort ihre Heimat und ihre Brutplätze und finden in der Nordsee ihre Nahrung. Eine beeindruckende Show siehst Du, wenn Du die Alpenstrandläufer beobachtest, sie bieten ein synchrones Flugmanöver, das aussieht, wie einstudiert.

An Felsenküsten und Klippen an der Nordsee kannst Du das größte Raubtier Deutschlands entdecken: die Kegelrobbe! In der Sommerferienzeit findet die Brutzeit der Seehunde statt. Sie halten sich die meiste Zeit im Meer auf und ernähren sich ausschließlich von den Fischen dort. Die vom Aussterben bedrohten Tiere werden durch weitreichende Schutzmaßnahmen an der Nordsee geschützt, sodass sie ungestört leben und ihren Nachwuchs aufziehen können.

Nordsee-Fahrrad-Tour neben Ebbe und Flut


Ebbe und Flut sind ein unglaubliches Naturschauspiel, das Du zweimal am Tag beobachten kannst. Zwei entgegengesetzte Kräfte sind für das Verschwinden und Kommen des Meeres verantwortlich: die Fliehkraft der Erde und die Anziehungskraft des Mondes. Herrscht Ebbe, kann man kilometerlang auf dem Watt spazieren und Muscheln, Wattwürmer, kleine Krebse und viele andere kleine Tierchen bewundern, die sich im nassen Sand tummeln. Wenn die Flut wieder kommt, ist das Wasser in Windeseile wieder dort, wo Du vor kurzem noch gestanden bist und nach Muscheln gesucht hast – faszinierend!

Inseln und Länder entlang der Nordseeküste


Entlang der Nordseeküste durchfährst Du mit Deinem Rad nicht nur sieben Länder. Auf Deinem Weg werden Dir auch viele kleine Inseln und Halligen begegnen. Allein in Deutschland liegen 13 Inseln in der Nordsee. Zu den Nordfriesischen Inseln gehören: Nordstrand, Pellworm, Amrum, Föhr und Sylt. Und zu den Ostfriesischen Inseln gehören: Borkum, Juist, Nordeney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge. Hinzu kommen zehn Halligen.

Übrigens: Halligen sind kleine Marschinseln, die bei Sturmfluten überschwemmt werden könnten, da sie wenig oder kaum geschützt sind. Diese befinden sich nicht nur im deutschen Teil der Nordsee, sondern auch an der Nordseeküste in Dänemark.

Die Nordsee, ein Randmeer des Atlantischen Ozeans, ist rund 350 Millionen Jahre alt und ein wichtiger Handelsweg zwischen Mittel- und Nordeuropa. Im Westen wird sie von den Britischen Inseln und der Linie Dover begrenzt, im Süden von den Küsten Frankreichs, Belgiens, der Niederlande und Deutschlands. Auf Deinem Nordseeküsten-Radweg wirst Du Schottland, England, die Niederlande, Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen und, wenn Du möchtest, Belgien durchqueren.


Spannende Tierwelten entdecken


Wie bereits erwähnt, kannst Du im Watt bei Ebbe viele kleine Tierchen beobachten und entdecken. Doch tummeln sich weitaus mehr Tiere an der Nordseeküste als Du wahrscheinlich vermutest. Unzählige Fische, Vögel, Robben und Seehunde sind an der Nordsee beheimatet.

Die Nordsee gehört weltweit zu den fischreichsten Meeresgebieten, außerdem haben unzählige Vogelarten dort ihre Heimat und ihre Brutplätze und finden in der Nordsee ihre Nahrung. Eine beeindruckende Show siehst Du, wenn Du die Alpenstrandläufer beobachtest, sie bieten ein synchrones Flugmanöver, das aussieht, wie einstudiert.

An Felsenküsten und Klippen an der Nordsee kannst Du das größte Raubtier Deutschlands entdecken: die Kegelrobbe! In der Sommerferienzeit findet die Brutzeit der Seehunde statt. Sie halten sich die meiste Zeit im Meer auf und ernähren sich ausschließlich von den Fischen dort. Die vom Aussterben bedrohten Tiere werden durch weitreichende Schutzmaßnahmen an der Nordsee geschützt, sodass sie ungestört leben und ihren Nachwuchs aufziehen können.

Nordsee-Fahrrad-Tour neben Ebbe und Flut


Ebbe und Flut sind ein unglaubliches Naturschauspiel, das Du zweimal am Tag beobachten kannst. Zwei entgegengesetzte Kräfte sind für das Verschwinden und Kommen des Meeres verantwortlich: die Fliehkraft der Erde und die Anziehungskraft des Mondes. Herrscht Ebbe, kann man kilometerlang auf dem Watt spazieren und Muscheln, Wattwürmer, kleine Krebse und viele andere kleine Tierchen bewundern, die sich im nassen Sand tummeln. Wenn die Flut wieder kommt, ist das Wasser in Windeseile wieder dort, wo Du vor kurzem noch gestanden bist und nach Muscheln gesucht hast – faszinierend!

Inseln und Länder entlang der Nordseeküste


Entlang der Nordseeküste durchfährst Du mit Deinem Rad nicht nur sieben Länder. Auf Deinem Weg werden Dir auch viele kleine Inseln und Halligen begegnen. Allein in Deutschland liegen 13 Inseln in der Nordsee. Zu den Nordfriesischen Inseln gehören: Nordstrand, Pellworm, Amrum, Föhr und Sylt. Und zu den Ostfriesischen Inseln gehören: Borkum, Juist, Nordeney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge. Hinzu kommen zehn Halligen.

Übrigens: Halligen sind kleine Marschinseln, die bei Sturmfluten überschwemmt werden könnten, da sie wenig oder kaum geschützt sind. Diese befinden sich nicht nur im deutschen Teil der Nordsee, sondern auch an der Nordseeküste in Dänemark.

Die Nordsee, ein Randmeer des Atlantischen Ozeans, ist rund 350 Millionen Jahre alt und ein wichtiger Handelsweg zwischen Mittel- und Nordeuropa. Im Westen wird sie von den Britischen Inseln und der Linie Dover begrenzt, im Süden von den Küsten Frankreichs, Belgiens, der Niederlande und Deutschlands. Auf Deinem Nordseeküsten-Radweg wirst Du Schottland, England, die Niederlande, Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen und, wenn Du möchtest, Belgien durchqueren.


Spannende Tierwelten entdecken


Wie bereits erwähnt, kannst Du im Watt bei Ebbe viele kleine Tierchen beobachten und entdecken. Doch tummeln sich weitaus mehr Tiere an der Nordseeküste als Du wahrscheinlich vermutest. Unzählige Fische, Vögel, Robben und Seehunde sind an der Nordsee beheimatet.

Die Nordsee gehört weltweit zu den fischreichsten Meeresgebieten, außerdem haben unzählige Vogelarten dort ihre Heimat und ihre Brutplätze und finden in der Nordsee ihre Nahrung. Eine beeindruckende Show siehst Du, wenn Du die Alpenstrandläufer beobachtest, sie bieten ein synchrones Flugmanöver, das aussieht, wie einstudiert.

An Felsenküsten und Klippen an der Nordsee kannst Du das größte Raubtier Deutschlands entdecken: die Kegelrobbe! In der Sommerferienzeit findet die Brutzeit der Seehunde statt. Sie halten sich die meiste Zeit im Meer auf und ernähren sich ausschließlich von den Fischen dort. Die vom Aussterben bedrohten Tiere werden durch weitreichende Schutzmaßnahmen an der Nordsee geschützt, sodass sie ungestört leben und ihren Nachwuchs aufziehen können.
Radweg entlang der Nordseeküste

Auf sieben Stationen den Nordseeküsten-Radweg entlang



Der Nordseeküsten-Radweg beginnt in den Niederladen und endet in Norwegen. Ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ solltest Du Dir je nach zur Verfügung stehender Zeit, Ausdauer und Kraft überlegen, ob Du nur einen Teil des Radwegs fahren möchtest oder die komplette Fahrradtour an der Nordsee entlang. Die komplette Route erstreckt sich über ca. 6.000 Kilometer durch sieben Länder immer entlang der Nordsee. Starte mit der Schöffel-Bike-Kleidung Dein nächstes Ich bin raus-Abenteuer und genieße die raue Meeresluft und die wunderschöne Natur in vollen Zügen!


Station #1 des Nordseeküsten-Radwegs: Norwegen



Der erste Teil der Radtour entlang der Nordsee erstreckt sich über etwa 1.150 Kilometer und führt am Oslofjord entlang von Bergen nach Halden. Du kannst direkt mit dem Fahrrad durch die Hauptstadt Norwegens fahren: durch Oslo. Auf dem Tacho hast Du dann etwa 120 Kilometer mehr stehen, allerdings kannst Du Dir auch eine wunderschöne Stadt ansehen und einen kleinen Städtetrip in Deine Tour einbauen. Du kannst aber auch mit der Autofähre über den Fjord von Moss nach Horten fahren. So umfährst Du Oslo und Du sparst Dir einige Kilometer und Zeit.

Der Nordseeküsten-Radweg in Norwegen ist sehr bergig und hat einige weniger gut befestigte Abschnitte. Hinzu kommen viele Höhenmeter, die diesen Abschnitt des Nordsee-Radwegs sehr anspruchsvoll machen. Allerdings bist Du umgeben von einer wunderschönen Naturlandschaft. Du fährst über Berge, an Flüssen, Seen und Fjorden entlang und kannst die frische Brise der Nordsee einatmen. Außerdem hast Du die Möglichkeit, auf der Strecke immer wieder die öffentlichen Verkehrsmittel wie Fähren oder Züge zu nutzen, um von A nach B zu kommen. Du kannst Dir demnach den Abschnitt durch Norwegen sehr flexibel einteilen.


Oslo: die Stadt an der Südküste Norwegens


Die norwegische Hauptstadt Oslo liegt an der Südküste und ist vor allem für ihre vielen Grünanlagen und Museen bekannt. Es leben nicht einmal eine Millionen Einwohner in der Hauptstadt von Norwegen. Dennoch ist sie die größte Stadt Norwegens. Hier findest Du unzählige historische Bauten und Museen, moderne Architektur und eine wunderschöne Landschaft, die sich um Oslo herum erstreckt.

Das Nationaltheater solltest Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen! Es ist eines der größten und bekanntesten Theater in Norwegen. Die wunderschön verkleidete Fassade ist ein absolutes Highlight. Hier fließen Elemente des Klassizismus, Jugendstils und Neorokoko zusammen. Über dem Eingang kannst Du die Namen der zwei bedeutendsten Dramaturgen des Landes lesen: Henrik Ibsen und Bjørnstjerne Bjørnson, denen riesige Statuen gewidmet sind, die zu beiden Seiten des Gebäudes aufragen.


Die Holmenkollen Skisprungschanze: auch im Sommer einen Besuch wert


Die weltbekannte Skisprungschanze Hollmenkollen ist Teil eines großen Komplexes, zu dem unter anderem eine Ski-Arena, ein Ski-Museum und ein Ski-Simulator gehören. Demnach ist die Skisprungschanze nicht nur im Winter einen Besuch wert, auch im Sommer kannst Du hier viel erleben und entdecken.

Die Skispungschanze ist 60 Meter hoch und im Winter der Austragungsort des Nordischen Ski-Weltcups. Ganzjährig kannst Du Dir von der Aussichtsplattform auf der Spitze der Skischanze Oslo und die wunderschöne Umgebung von oben anschauen. Wer auf Action steht, kann an einem Seil oder der Zipline von oben hinab in die Tiefe gleiten. Wenn Du Lust hast, kannst Du im Ski-Simulator testen, wie es sich anfühlt, von der Schanze zu springen. Die Holmenkollen Skisprungschanze ist auf jeden Fall ein echtes Highlight bei Deinem Ich bin raus-Abenteuer auf dem Nordseeküsten-Radweg!

Auf sieben Stationen den Nordseeküsten-Radweg entlang



Der Nordseeküsten-Radweg beginnt in den Niederladen und endet in Norwegen. Ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ solltest Du Dir je nach zur Verfügung stehender Zeit, Ausdauer und Kraft überlegen, ob Du nur einen Teil des Radwegs fahren möchtest oder die komplette Fahrradtour an der Nordsee entlang. Die komplette Route erstreckt sich über ca. 6.000 Kilometer durch sieben Länder immer entlang der Nordsee. Starte mit der Schöffel-Bike-Kleidung Dein nächstes Ich bin raus-Abenteuer und genieße die raue Meeresluft und die wunderschöne Natur in vollen Zügen!


Station #1 des Nordseeküsten-Radwegs: Norwegen



Der erste Teil der Radtour entlang der Nordsee erstreckt sich über etwa 1.150 Kilometer und führt am Oslofjord entlang von Bergen nach Halden. Du kannst direkt mit dem Fahrrad durch die Hauptstadt Norwegens fahren: durch Oslo. Auf dem Tacho hast Du dann etwa 120 Kilometer mehr stehen, allerdings kannst Du Dir auch eine wunderschöne Stadt ansehen und einen kleinen Städtetrip in Deine Tour einbauen. Du kannst aber auch mit der Autofähre über den Fjord von Moss nach Horten fahren. So umfährst Du Oslo und Du sparst Dir einige Kilometer und Zeit.

Der Nordseeküsten-Radweg in Norwegen ist sehr bergig und hat einige weniger gut befestigte Abschnitte. Hinzu kommen viele Höhenmeter, die diesen Abschnitt des Nordsee-Radwegs sehr anspruchsvoll machen. Allerdings bist Du umgeben von einer wunderschönen Naturlandschaft. Du fährst über Berge, an Flüssen, Seen und Fjorden entlang und kannst die frische Brise der Nordsee einatmen. Außerdem hast Du die Möglichkeit, auf der Strecke immer wieder die öffentlichen Verkehrsmittel wie Fähren oder Züge zu nutzen, um von A nach B zu kommen. Du kannst Dir demnach den Abschnitt durch Norwegen sehr flexibel einteilen.


Oslo: die Stadt an der Südküste Norwegens


Die norwegische Hauptstadt Oslo liegt an der Südküste und ist vor allem für ihre vielen Grünanlagen und Museen bekannt. Es leben nicht einmal eine Millionen Einwohner in der Hauptstadt von Norwegen. Dennoch ist sie die größte Stadt Norwegens. Hier findest Du unzählige historische Bauten und Museen, moderne Architektur und eine wunderschöne Landschaft, die sich um Oslo herum erstreckt.

Das Nationaltheater solltest Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen! Es ist eines der größten und bekanntesten Theater in Norwegen. Die wunderschön verkleidete Fassade ist ein absolutes Highlight. Hier fließen Elemente des Klassizismus, Jugendstils und Neorokoko zusammen. Über dem Eingang kannst Du die Namen der zwei bedeutendsten Dramaturgen des Landes lesen: Henrik Ibsen und Bjørnstjerne Bjørnson, denen riesige Statuen gewidmet sind, die zu beiden Seiten des Gebäudes aufragen.


Die Holmenkollen Skisprungschanze: auch im Sommer einen Besuch wert


Die weltbekannte Skisprungschanze Hollmenkollen ist Teil eines großen Komplexes, zu dem unter anderem eine Ski-Arena, ein Ski-Museum und ein Ski-Simulator gehören. Demnach ist die Skisprungschanze nicht nur im Winter einen Besuch wert, auch im Sommer kannst Du hier viel erleben und entdecken.

Die Skispungschanze ist 60 Meter hoch und im Winter der Austragungsort des Nordischen Ski-Weltcups. Ganzjährig kannst Du Dir von der Aussichtsplattform auf der Spitze der Skischanze Oslo und die wunderschöne Umgebung von oben anschauen. Wer auf Action steht, kann an einem Seil oder der Zipline von oben hinab in die Tiefe gleiten. Wenn Du Lust hast, kannst Du im Ski-Simulator testen, wie es sich anfühlt, von der Schanze zu springen. Die Holmenkollen Skisprungschanze ist auf jeden Fall ein echtes Highlight bei Deinem Ich bin raus-Abenteuer auf dem Nordseeküsten-Radweg!

Auf sieben Stationen den Nordseeküsten-Radweg entlang



Der Nordseeküsten-Radweg beginnt in den Niederladen und endet in Norwegen. Ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ solltest Du Dir je nach zur Verfügung stehender Zeit, Ausdauer und Kraft überlegen, ob Du nur einen Teil des Radwegs fahren möchtest oder die komplette Fahrradtour an der Nordsee entlang. Die komplette Route erstreckt sich über ca. 6.000 Kilometer durch sieben Länder immer entlang der Nordsee. Starte mit der Schöffel-Bike-Kleidung Dein nächstes Ich bin raus-Abenteuer und genieße die raue Meeresluft und die wunderschöne Natur in vollen Zügen!


Station #1 des Nordseeküsten-Radwegs: Norwegen



Der erste Teil der Radtour entlang der Nordsee erstreckt sich über etwa 1.150 Kilometer und führt am Oslofjord entlang von Bergen nach Halden. Du kannst direkt mit dem Fahrrad durch die Hauptstadt Norwegens fahren: durch Oslo. Auf dem Tacho hast Du dann etwa 120 Kilometer mehr stehen, allerdings kannst Du Dir auch eine wunderschöne Stadt ansehen und einen kleinen Städtetrip in Deine Tour einbauen. Du kannst aber auch mit der Autofähre über den Fjord von Moss nach Horten fahren. So umfährst Du Oslo und Du sparst Dir einige Kilometer und Zeit.

Der Nordseeküsten-Radweg in Norwegen ist sehr bergig und hat einige weniger gut befestigte Abschnitte. Hinzu kommen viele Höhenmeter, die diesen Abschnitt des Nordsee-Radwegs sehr anspruchsvoll machen. Allerdings bist Du umgeben von einer wunderschönen Naturlandschaft. Du fährst über Berge, an Flüssen, Seen und Fjorden entlang und kannst die frische Brise der Nordsee einatmen. Außerdem hast Du die Möglichkeit, auf der Strecke immer wieder die öffentlichen Verkehrsmittel wie Fähren oder Züge zu nutzen, um von A nach B zu kommen. Du kannst Dir demnach den Abschnitt durch Norwegen sehr flexibel einteilen.


Oslo: die Stadt an der Südküste Norwegens


Die norwegische Hauptstadt Oslo liegt an der Südküste und ist vor allem für ihre vielen Grünanlagen und Museen bekannt. Es leben nicht einmal eine Millionen Einwohner in der Hauptstadt von Norwegen. Dennoch ist sie die größte Stadt Norwegens. Hier findest Du unzählige historische Bauten und Museen, moderne Architektur und eine wunderschöne Landschaft, die sich um Oslo herum erstreckt.

Das Nationaltheater solltest Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen! Es ist eines der größten und bekanntesten Theater in Norwegen. Die wunderschön verkleidete Fassade ist ein absolutes Highlight. Hier fließen Elemente des Klassizismus, Jugendstils und Neorokoko zusammen. Über dem Eingang kannst Du die Namen der zwei bedeutendsten Dramaturgen des Landes lesen: Henrik Ibsen und Bjørnstjerne Bjørnson, denen riesige Statuen gewidmet sind, die zu beiden Seiten des Gebäudes aufragen.


Die Holmenkollen Skisprungschanze: auch im Sommer einen Besuch wert


Die weltbekannte Skisprungschanze Hollmenkollen ist Teil eines großen Komplexes, zu dem unter anderem eine Ski-Arena, ein Ski-Museum und ein Ski-Simulator gehören. Demnach ist die Skisprungschanze nicht nur im Winter einen Besuch wert, auch im Sommer kannst Du hier viel erleben und entdecken.

Die Skispungschanze ist 60 Meter hoch und im Winter der Austragungsort des Nordischen Ski-Weltcups. Ganzjährig kannst Du Dir von der Aussichtsplattform auf der Spitze der Skischanze Oslo und die wunderschöne Umgebung von oben anschauen. Wer auf Action steht, kann an einem Seil oder der Zipline von oben hinab in die Tiefe gleiten. Wenn Du Lust hast, kannst Du im Ski-Simulator testen, wie es sich anfühlt, von der Schanze zu springen. Die Holmenkollen Skisprungschanze ist auf jeden Fall ein echtes Highlight bei Deinem Ich bin raus-Abenteuer auf dem Nordseeküsten-Radweg!
Göteborg

Station #2 des Nordseeküsten-Radwegs: Schweden



Von Oslo geht es weiter in Richtung Halden. Etwa 130 Kilometer legst Du zurück und schon bist Du in Halden. Der Ort liegt nur drei Kilometer von der schwedischen Grenze entfernt und ist der Startpunkt Deiner Fahrradreise für den schwedischen Teil des Nordseeküsten-Radwegs. Auf dem schwedischen Teil des Radwegs an der Nordsee bist Du von der norwegischen Grenze aus ungefähr 400 Kilometer unterwegs bis ans Ziel Varberg in Schweden. Auf der Route durchfährst Du malerische Dörfer und eine einzigartige Naturlandschaft. Auch an der wunderschönen Stadt Göteborg kommst Du vorbei, die sich hervorragend für einen kleinen Aufenthalt anbietet.


Svinesund: über die Svinesundbrücken nach Schweden


Nicht weit von Halden entfernt liegt Svinesund. Auf den sogenannten Svenisundbrücken gelangst Du von Norwegen nach Schweden. Besonders bei Fahrradfahrern ist dies ein beliebter Ort, um einen kurzen Halt zu machen, denn hier kannst Du sowohl auf die norwegische als auch schwedische Seite blicken. Svinesund trennt Norwegen und Schweden voneinander. Eine Kennzeichnung auf dem Boden lässt Dich wissen, auf welchem Teil Du Dich gerade befindest. Die Brücken sind es auf jeden Fall wert, um innezuhalten und den wunderschönen Ausblick zu genießen.


Göteborg: von Natur bis Kultur ist alles dabei


Etwa 200 Kilometer weiter entlang der Küste der Nordsee erreichst Du Göteborg. Hier findest Du viele kleine Kanäle, die mit ihrem holländischen Stil an Amsterdam erinnern. Nimm Dir Zeit, die Hafenstadt in vollen Zügen zu genießen. Du kannst am Hafen historische Schiffe begehen und im Erlebnismuseum Maritiman ein U-Boot besichtigen. Möchtest Du eine wunderschöne Aussicht über die Stadt genießen, solltest Du auf den sogenannten „Lippenstift“ steigen – einem rot-weißen Turm direkt am Hafen.

Ein weiteres Highlight auf Deiner Nordsee-Fahrrad-Tour durch Göteborg ist Liseberg, ein Vergnügungspark, der abwechslungsreiche und aufregende Attraktionen für Klein und Groß bereithält. Im Winter kannst Du hier übrigens über einen märchenhaften Weihnachtsmarkt schlendern und Glühwein und Lebkuchen genießen.

Göteborg ist jedoch nicht nur für seine Sehenswürdigkeiten und den großen Hafen bekannt. Hier findest Du auch unzählige Parks und Gärten, die zum Träumen und Entspannen einladen. Du kannst durch wunderschöne Anlagen schlendern und Schmetterlinge im Schmetterlingshaus beobachten. Atme tief durch und sammle im botanischen Garten Kraft für die weiteren Kilometer auf Deinem Fahrradurlaub entlang der Nordsee.

Station #2 des Nordseeküsten-Radwegs: Schweden



Von Oslo geht es weiter in Richtung Halden. Etwa 130 Kilometer legst Du zurück und schon bist Du in Halden. Der Ort liegt nur drei Kilometer von der schwedischen Grenze entfernt und ist der Startpunkt Deiner Fahrradreise für den schwedischen Teil des Nordseeküsten-Radwegs. Auf dem schwedischen Teil des Radwegs an der Nordsee bist Du von der norwegischen Grenze aus ungefähr 400 Kilometer unterwegs bis ans Ziel Varberg in Schweden. Auf der Route durchfährst Du malerische Dörfer und eine einzigartige Naturlandschaft. Auch an der wunderschönen Stadt Göteborg kommst Du vorbei, die sich hervorragend für einen kleinen Aufenthalt anbietet.


Svinesund: über die Svinesundbrücken nach Schweden


Nicht weit von Halden entfernt liegt Svinesund. Auf den sogenannten Svenisundbrücken gelangst Du von Norwegen nach Schweden. Besonders bei Fahrradfahrern ist dies ein beliebter Ort, um einen kurzen Halt zu machen, denn hier kannst Du sowohl auf die norwegische als auch schwedische Seite blicken. Svinesund trennt Norwegen und Schweden voneinander. Eine Kennzeichnung auf dem Boden lässt Dich wissen, auf welchem Teil Du Dich gerade befindest. Die Brücken sind es auf jeden Fall wert, um innezuhalten und den wunderschönen Ausblick zu genießen.


Göteborg: von Natur bis Kultur ist alles dabei


Etwa 200 Kilometer weiter entlang der Küste der Nordsee erreichst Du Göteborg. Hier findest Du viele kleine Kanäle, die mit ihrem holländischen Stil an Amsterdam erinnern. Nimm Dir Zeit, die Hafenstadt in vollen Zügen zu genießen. Du kannst am Hafen historische Schiffe begehen und im Erlebnismuseum Maritiman ein U-Boot besichtigen. Möchtest Du eine wunderschöne Aussicht über die Stadt genießen, solltest Du auf den sogenannten „Lippenstift“ steigen – einem rot-weißen Turm direkt am Hafen.

Ein weiteres Highlight auf Deiner Nordsee-Fahrrad-Tour durch Göteborg ist Liseberg, ein Vergnügungspark, der abwechslungsreiche und aufregende Attraktionen für Klein und Groß bereithält. Im Winter kannst Du hier übrigens über einen märchenhaften Weihnachtsmarkt schlendern und Glühwein und Lebkuchen genießen.

Göteborg ist jedoch nicht nur für seine Sehenswürdigkeiten und den großen Hafen bekannt. Hier findest Du auch unzählige Parks und Gärten, die zum Träumen und Entspannen einladen. Du kannst durch wunderschöne Anlagen schlendern und Schmetterlinge im Schmetterlingshaus beobachten. Atme tief durch und sammle im botanischen Garten Kraft für die weiteren Kilometer auf Deinem Fahrradurlaub entlang der Nordsee.

Station #2 des Nordseeküsten-Radwegs: Schweden



Von Oslo geht es weiter in Richtung Halden. Etwa 130 Kilometer legst Du zurück und schon bist Du in Halden. Der Ort liegt nur drei Kilometer von der schwedischen Grenze entfernt und ist der Startpunkt Deiner Fahrradreise für den schwedischen Teil des Nordseeküsten-Radwegs. Auf dem schwedischen Teil des Radwegs an der Nordsee bist Du von der norwegischen Grenze aus ungefähr 400 Kilometer unterwegs bis ans Ziel Varberg in Schweden. Auf der Route durchfährst Du malerische Dörfer und eine einzigartige Naturlandschaft. Auch an der wunderschönen Stadt Göteborg kommst Du vorbei, die sich hervorragend für einen kleinen Aufenthalt anbietet.


Svinesund: über die Svinesundbrücken nach Schweden


Nicht weit von Halden entfernt liegt Svinesund. Auf den sogenannten Svenisundbrücken gelangst Du von Norwegen nach Schweden. Besonders bei Fahrradfahrern ist dies ein beliebter Ort, um einen kurzen Halt zu machen, denn hier kannst Du sowohl auf die norwegische als auch schwedische Seite blicken. Svinesund trennt Norwegen und Schweden voneinander. Eine Kennzeichnung auf dem Boden lässt Dich wissen, auf welchem Teil Du Dich gerade befindest. Die Brücken sind es auf jeden Fall wert, um innezuhalten und den wunderschönen Ausblick zu genießen.


Göteborg: von Natur bis Kultur ist alles dabei


Etwa 200 Kilometer weiter entlang der Küste der Nordsee erreichst Du Göteborg. Hier findest Du viele kleine Kanäle, die mit ihrem holländischen Stil an Amsterdam erinnern. Nimm Dir Zeit, die Hafenstadt in vollen Zügen zu genießen. Du kannst am Hafen historische Schiffe begehen und im Erlebnismuseum Maritiman ein U-Boot besichtigen. Möchtest Du eine wunderschöne Aussicht über die Stadt genießen, solltest Du auf den sogenannten „Lippenstift“ steigen – einem rot-weißen Turm direkt am Hafen.

Ein weiteres Highlight auf Deiner Nordsee-Fahrrad-Tour durch Göteborg ist Liseberg, ein Vergnügungspark, der abwechslungsreiche und aufregende Attraktionen für Klein und Groß bereithält. Im Winter kannst Du hier übrigens über einen märchenhaften Weihnachtsmarkt schlendern und Glühwein und Lebkuchen genießen.

Göteborg ist jedoch nicht nur für seine Sehenswürdigkeiten und den großen Hafen bekannt. Hier findest Du auch unzählige Parks und Gärten, die zum Träumen und Entspannen einladen. Du kannst durch wunderschöne Anlagen schlendern und Schmetterlinge im Schmetterlingshaus beobachten. Atme tief durch und sammle im botanischen Garten Kraft für die weiteren Kilometer auf Deinem Fahrradurlaub entlang der Nordsee.
Dänische Nordseeküste

Station #3 des Nordseeküsten-Radwegs: Dänemark



Von Göteborg nach Varberg sind es mit dem Fahrrad noch rund 100 Kilometer. In Varberg angelangt kannst Du in eine Fähre nach Grenâ steigen. Von dort startest Du Deine dänische Fahrradtour, die Dich über 800 Kilometer bis nach Deutschland führt. Auf diesem Streckenabschnitt warten spannende Erlebnisse auf Dich. Du fährst über rustikale Schotterpisten, sandige Wege und an kilometerlangen Stränden. Immer wieder wirst Du an Leuchttürmen vorbeifahren, die typisch für die Nordseeküste in Dänemark sind.


Bis an die dänische Nordspitze: Port of Skagen


Etwas mehr als 200 Kilometer bist Du von Grenâ an die dänische Nordspitze unterwegs. Auf dieser Strecke kannst Du auch einen Halt in Frederikshavn einlegen und Dir dort die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Denn in Frederikshavn erlebst Du echtes Urlaubsfeeling unter Palmen am Strand. Bei schönem, sonnigem Wetter bist Du hier mit dem Shirt Auvergne M für Männer und dem Shirt Auvergne L für Frauen perfekt für warme Temperaturen und Urlaubsfeeling ausgestattet. 50 Kilometer weiter bist Du dann bereits an der dänischen Nordspitze: Port of Skagen. Zu Deutsch: der Hafen von Skandinavien.

Der Hafen von Skandinavien ist auf alle Fälle einen Besuch wert. Hier erwartet Dich der beliebteste Wirtschaftsstandort der Schifffahrt in Skandinavien, der sich durch die strategische Ausrichtung auf Fischerei, Seeverkehr, Frachtverkehr und Kreuzfahrten spezialisiert hat. Der Hafen zeichnet sich besonders durch den Fischfang aus und ist der größte Fischereihafen in Dänemark.

Am Hafen selbst kannst Du einen einzigartigen Blick auf die weitreichende Nordsee werfen und Deine Gedanken schweifen und wogen lassen wie die sanften Wellen des Meeres.

Station #3 des Nordseeküsten-Radwegs: Dänemark



Von Göteborg nach Varberg sind es mit dem Fahrrad noch rund 100 Kilometer. In Varberg angelangt kannst Du in eine Fähre nach Grenâ steigen. Von dort startest Du Deine dänische Fahrradtour, die Dich über 800 Kilometer bis nach Deutschland führt. Auf diesem Streckenabschnitt warten spannende Erlebnisse auf Dich. Du fährst über rustikale Schotterpisten, sandige Wege und an kilometerlangen Stränden. Immer wieder wirst Du an Leuchttürmen vorbeifahren, die typisch für die Nordseeküste in Dänemark sind.


Bis an die dänische Nordspitze: Port of Skagen


Etwas mehr als 200 Kilometer bist Du von Grenâ an die dänische Nordspitze unterwegs. Auf dieser Strecke kannst Du auch einen Halt in Frederikshavn einlegen und Dir dort die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Denn in Frederikshavn erlebst Du echtes Urlaubsfeeling unter Palmen am Strand. Bei schönem, sonnigem Wetter bist Du hier mit dem Shirt Auvergne M für Männer und dem Shirt Auvergne L für Frauen perfekt für warme Temperaturen und Urlaubsfeeling ausgestattet. 50 Kilometer weiter bist Du dann bereits an der dänischen Nordspitze: Port of Skagen. Zu Deutsch: der Hafen von Skandinavien.

Der Hafen von Skandinavien ist auf alle Fälle einen Besuch wert. Hier erwartet Dich der beliebteste Wirtschaftsstandort der Schifffahrt in Skandinavien, der sich durch die strategische Ausrichtung auf Fischerei, Seeverkehr, Frachtverkehr und Kreuzfahrten spezialisiert hat. Der Hafen zeichnet sich besonders durch den Fischfang aus und ist der größte Fischereihafen in Dänemark.

Am Hafen selbst kannst Du einen einzigartigen Blick auf die weitreichende Nordsee werfen und Deine Gedanken schweifen und wogen lassen wie die sanften Wellen des Meeres.

Station #3 des Nordseeküsten-Radwegs: Dänemark



Von Göteborg nach Varberg sind es mit dem Fahrrad noch rund 100 Kilometer. In Varberg angelangt kannst Du in eine Fähre nach Grenâ steigen. Von dort startest Du Deine dänische Fahrradtour, die Dich über 800 Kilometer bis nach Deutschland führt. Auf diesem Streckenabschnitt warten spannende Erlebnisse auf Dich. Du fährst über rustikale Schotterpisten, sandige Wege und an kilometerlangen Stränden. Immer wieder wirst Du an Leuchttürmen vorbeifahren, die typisch für die Nordseeküste in Dänemark sind.


Bis an die dänische Nordspitze: Port of Skagen


Etwas mehr als 200 Kilometer bist Du von Grenâ an die dänische Nordspitze unterwegs. Auf dieser Strecke kannst Du auch einen Halt in Frederikshavn einlegen und Dir dort die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Denn in Frederikshavn erlebst Du echtes Urlaubsfeeling unter Palmen am Strand. Bei schönem, sonnigem Wetter bist Du hier mit dem Shirt Auvergne M für Männer und dem Shirt Auvergne L für Frauen perfekt für warme Temperaturen und Urlaubsfeeling ausgestattet. 50 Kilometer weiter bist Du dann bereits an der dänischen Nordspitze: Port of Skagen. Zu Deutsch: der Hafen von Skandinavien.

Der Hafen von Skandinavien ist auf alle Fälle einen Besuch wert. Hier erwartet Dich der beliebteste Wirtschaftsstandort der Schifffahrt in Skandinavien, der sich durch die strategische Ausrichtung auf Fischerei, Seeverkehr, Frachtverkehr und Kreuzfahrten spezialisiert hat. Der Hafen zeichnet sich besonders durch den Fischfang aus und ist der größte Fischereihafen in Dänemark.

Am Hafen selbst kannst Du einen einzigartigen Blick auf die weitreichende Nordsee werfen und Deine Gedanken schweifen und wogen lassen wie die sanften Wellen des Meeres.

Idyllische Hafenstadt in Dänemark: Esbjerg


Über Hantsholm, Thyborøn und Hvide Sande fährst Du die Nordseeküste entlang bis nach Esbjerg. Die dänische Hafenstadt ist ein schönes Ausflugsziel für Familien. Hier kannst Du den romantischen Fischerhafen erkunden. Bohrinseln, Containerschiffe aller Art und imposante Schiffe, die hier gebaut oder gewartet werden, bekommst Du im Offshore-Windpark zu sehen. Wenn Du Dich für die Energiegewinnung in der Nordsee interessierst, dann solltest Du unbedingt das Fischerei- und Seefahrtsmuseum besuchen. Hier lernst Du interessante Fakten rund um die Stromerzeugung im Meeresgebiet.

Das kulturelle Zentrum von Esbjerg liegt an der Havnegade. Neben einem alten Wasserturm befinden sich ein Musikmuseum und ein Kunstmuseum. Hier kannst Du Einblicke in die moderne Kunst des letzten Jahrhunderts gewinnen. Besonderer Schwerpunkt liegt auf der experimentellen Kunst und übergreifenden Installationen zu Naturwissenschaft, Musik und Kunstpädagogik.

Besonders berühmt sind die Menschen am Meer. Vier große, weiße Statuen stehen am Strand von Esbjerg und blicken auf das Meer. Die Skulpturen sitzen in erster Reihe zum Meer vor dem Fischereimuseum. Vor ihnen erstreckt sich ein kilometerlanger Sandstrand, der zum Entspannen und Baden einlädt. Esbjerg ist der perfekte Ort auf Deiner Nordsee-Radtour, um Energie zu tanken und die Reserven aufzuladen, damit Du voller Elan weiter Richtung Deutschland fahren kannst.

Idyllische Hafenstadt in Dänemark: Esbjerg


Über Hantsholm, Thyborøn und Hvide Sande fährst Du die Nordseeküste entlang bis nach Esbjerg. Die dänische Hafenstadt ist ein schönes Ausflugsziel für Familien. Hier kannst Du den romantischen Fischerhafen erkunden. Bohrinseln, Containerschiffe aller Art und imposante Schiffe, die hier gebaut oder gewartet werden, bekommst Du im Offshore-Windpark zu sehen. Wenn Du Dich für die Energiegewinnung in der Nordsee interessierst, dann solltest Du unbedingt das Fischerei- und Seefahrtsmuseum besuchen. Hier lernst Du interessante Fakten rund um die Stromerzeugung im Meeresgebiet.

Das kulturelle Zentrum von Esbjerg liegt an der Havnegade. Neben einem alten Wasserturm befinden sich ein Musikmuseum und ein Kunstmuseum. Hier kannst Du Einblicke in die moderne Kunst des letzten Jahrhunderts gewinnen. Besonderer Schwerpunkt liegt auf der experimentellen Kunst und übergreifenden Installationen zu Naturwissenschaft, Musik und Kunstpädagogik.

Besonders berühmt sind die Menschen am Meer. Vier große, weiße Statuen stehen am Strand von Esbjerg und blicken auf das Meer. Die Skulpturen sitzen in erster Reihe zum Meer vor dem Fischereimuseum. Vor ihnen erstreckt sich ein kilometerlanger Sandstrand, der zum Entspannen und Baden einlädt. Esbjerg ist der perfekte Ort auf Deiner Nordsee-Radtour, um Energie zu tanken und die Reserven aufzuladen, damit Du voller Elan weiter Richtung Deutschland fahren kannst.

Idyllische Hafenstadt in Dänemark: Esbjerg


Über Hantsholm, Thyborøn und Hvide Sande fährst Du die Nordseeküste entlang bis nach Esbjerg. Die dänische Hafenstadt ist ein schönes Ausflugsziel für Familien. Hier kannst Du den romantischen Fischerhafen erkunden. Bohrinseln, Containerschiffe aller Art und imposante Schiffe, die hier gebaut oder gewartet werden, bekommst Du im Offshore-Windpark zu sehen. Wenn Du Dich für die Energiegewinnung in der Nordsee interessierst, dann solltest Du unbedingt das Fischerei- und Seefahrtsmuseum besuchen. Hier lernst Du interessante Fakten rund um die Stromerzeugung im Meeresgebiet.

Das kulturelle Zentrum von Esbjerg liegt an der Havnegade. Neben einem alten Wasserturm befinden sich ein Musikmuseum und ein Kunstmuseum. Hier kannst Du Einblicke in die moderne Kunst des letzten Jahrhunderts gewinnen. Besonderer Schwerpunkt liegt auf der experimentellen Kunst und übergreifenden Installationen zu Naturwissenschaft, Musik und Kunstpädagogik.

Besonders berühmt sind die Menschen am Meer. Vier große, weiße Statuen stehen am Strand von Esbjerg und blicken auf das Meer. Die Skulpturen sitzen in erster Reihe zum Meer vor dem Fischereimuseum. Vor ihnen erstreckt sich ein kilometerlanger Sandstrand, der zum Entspannen und Baden einlädt. Esbjerg ist der perfekte Ort auf Deiner Nordsee-Radtour, um Energie zu tanken und die Reserven aufzuladen, damit Du voller Elan weiter Richtung Deutschland fahren kannst.
Nationalpark Schleswig-Holstein Wattenmeer

Station #4 des Nordseeküsten-Radwegs: Deutschland



Von Esbjerg nach Deutschland sind es weniger als 100 Kilometer. Der deutsche Teil des Nordseeküsten-Radwegs erstreckt sich auf ca. 1.000 Kilometern durch Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Du kannst Dein Ich bin raus-Abenteuer durch Deutschland auf mehrere Tage aufteilen und Dir Städte zum Durchfahren aussuchen, die Du schon immer mal besuchen wolltest. Die Nordseeküsten-Radtour bietet sich hier bestens an.

Hautnah fährst Du am faszinierenden Wattenmeer entlang. Du kannst an kleinen Häfen fangfrische Krabben genießen, die in einer Tüte serviert werden, Dir eine kurze Abkühlung in der frischen Nordsee gönnen oder in kleinen Dörfern und Hafenstädten auf Entdeckungsreise gehen. Von der dänischen Grenze aus fährst Du über einen kleinen Abstecher in die Hafenstadt Hamburg weiter über Bremerhaven durch Ostfriesland bis an die niederländische Grenze in die kleine Stadt Bad Nieuweschans.


Der Nationalpark Schleswig-Holstein


In Nationalparks soll sich die Natur so entwickeln können, wie sie es möchte, ohne dass der Mensch eingreift. Somit wird die Evolution und die biologische Vielfalt erhalten. Der Nationalpark in Schleswig-Holstein erstreckt sich über die dänische Grenze im Norden bis nach Schleswig-Holstein. Der Nationalpark ist in Schutzzonen eingeteilt, um die Landschaft und besonders die im Wattenmeer beheimateten Tiere zu schützen und zu erhalten. Das Wattenmeer dient als zentraler Angelpunkt für Zug- und Küstenvögel, denn dort brühten etwa 100.000 Paare.

Neben dem Erhalt der Lebenszonen kannst Du hier Wattwanderungen unternehmen, Landschaften erkunden und die wunderschöne Natur genießen. Die Meeresluft ist besonders wohltuend und das Meer selbst bietet Dir immer eine erfrischende Abkühlung. Das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer-Gebiet ist zusammen mit dem niedersächsischen und niederländischen Wattenmeer-Gebieten 2009 zum Weltkulturerbe der UNESCO gekürt worden.


Hafenstadt Hamburg


Der Radweg an der Nordseeküste führt über die Hafenstadt Hamburg, die Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest. Die norddeutsche Stadt ist durch die Elbe mit der Nordsee verbunden. Der besondere Charme zeichnet sich vor allem durch die wunderschönen Gebäude aus, die in der Altstadt zu sehen sind. Über den Jungfernsteig kommst Du von der Neustadt in die Altstadt. Dort kannst Du die Hauptkirche Sankt Michaelis besichtigen. Ein besonderes Highlight ist die Speicherstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Die neugotischen Backstein-Fassaden und -Gebäude sind wirklich beeindruckend und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Genieße an einer Strandbar direkt am Hafen von Hamburg einen leckeren Cocktail und beobachte die Sonne, wie sie über den Schiffen am Horizont verschwindet. Auf einer Schifffahrt über die Elbe lernst Du spannende Fakten über die Stadt Hamburg, fährst an der Elbphilharmonie und großen Frachtschiffen mit Containern vorbei.

Ein Abstecher nach Hamburg lohnt sich allemal und mit dem Schöffel Shirt Alpe Adria M für Herren musst Du Dich auf Deinem Städtetrip nicht mal umziehen, denn das Shirt ist Fahrrad-Shirt und Freizeit-Shirt in Einem!

Auf Deinem Weg von Hamburg an die niederländische Grenze kannst Du entlang der Nordseeküste immer wieder einen Halt einlegen und die Inseln und Küstenstädte entdecken. Buche Dir Fähren nach Spiekeroog, Langeoog, Nordeney oder Borkum – oder fahre über Bremerhaven durch Ostfriesland bis in die kleine Stadt Bad Neuschanz (Bad Nieuweschans) in den Niederlanden.

Station #4 des Nordseeküsten-Radwegs: Deutschland



Von Esbjerg nach Deutschland sind es weniger als 100 Kilometer. Der deutsche Teil des Nordseeküsten-Radwegs erstreckt sich auf ca. 1.000 Kilometern durch Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Du kannst Dein Ich bin raus-Abenteuer durch Deutschland auf mehrere Tage aufteilen und Dir Städte zum Durchfahren aussuchen, die Du schon immer mal besuchen wolltest. Die Nordseeküsten-Radtour bietet sich hier bestens an.

Hautnah fährst Du am faszinierenden Wattenmeer entlang. Du kannst an kleinen Häfen fangfrische Krabben genießen, die in einer Tüte serviert werden, Dir eine kurze Abkühlung in der frischen Nordsee gönnen oder in kleinen Dörfern und Hafenstädten auf Entdeckungsreise gehen. Von der dänischen Grenze aus fährst Du über einen kleinen Abstecher in die Hafenstadt Hamburg weiter über Bremerhaven durch Ostfriesland bis an die niederländische Grenze in die kleine Stadt Bad Nieuweschans.


Der Nationalpark Schleswig-Holstein


In Nationalparks soll sich die Natur so entwickeln können, wie sie es möchte, ohne dass der Mensch eingreift. Somit wird die Evolution und die biologische Vielfalt erhalten. Der Nationalpark in Schleswig-Holstein erstreckt sich über die dänische Grenze im Norden bis nach Schleswig-Holstein. Der Nationalpark ist in Schutzzonen eingeteilt, um die Landschaft und besonders die im Wattenmeer beheimateten Tiere zu schützen und zu erhalten. Das Wattenmeer dient als zentraler Angelpunkt für Zug- und Küstenvögel, denn dort brühten etwa 100.000 Paare.

Neben dem Erhalt der Lebenszonen kannst Du hier Wattwanderungen unternehmen, Landschaften erkunden und die wunderschöne Natur genießen. Die Meeresluft ist besonders wohltuend und das Meer selbst bietet Dir immer eine erfrischende Abkühlung. Das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer-Gebiet ist zusammen mit dem niedersächsischen und niederländischen Wattenmeer-Gebieten 2009 zum Weltkulturerbe der UNESCO gekürt worden.


Hafenstadt Hamburg


Der Radweg an der Nordseeküste führt über die Hafenstadt Hamburg, die Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest. Die norddeutsche Stadt ist durch die Elbe mit der Nordsee verbunden. Der besondere Charme zeichnet sich vor allem durch die wunderschönen Gebäude aus, die in der Altstadt zu sehen sind. Über den Jungfernsteig kommst Du von der Neustadt in die Altstadt. Dort kannst Du die Hauptkirche Sankt Michaelis besichtigen. Ein besonderes Highlight ist die Speicherstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Die neugotischen Backstein-Fassaden und -Gebäude sind wirklich beeindruckend und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Genieße an einer Strandbar direkt am Hafen von Hamburg einen leckeren Cocktail und beobachte die Sonne, wie sie über den Schiffen am Horizont verschwindet. Auf einer Schifffahrt über die Elbe lernst Du spannende Fakten über die Stadt Hamburg, fährst an der Elbphilharmonie und großen Frachtschiffen mit Containern vorbei.

Ein Abstecher nach Hamburg lohnt sich allemal und mit dem Schöffel Shirt Alpe Adria M für Herren musst Du Dich auf Deinem Städtetrip nicht mal umziehen, denn das Shirt ist Fahrrad-Shirt und Freizeit-Shirt in Einem!

Auf Deinem Weg von Hamburg an die niederländische Grenze kannst Du entlang der Nordseeküste immer wieder einen Halt einlegen und die Inseln und Küstenstädte entdecken. Buche Dir Fähren nach Spiekeroog, Langeoog, Nordeney oder Borkum – oder fahre über Bremerhaven durch Ostfriesland bis in die kleine Stadt Bad Neuschanz (Bad Nieuweschans) in den Niederlanden.

Station #4 des Nordseeküsten-Radwegs: Deutschland



Von Esbjerg nach Deutschland sind es weniger als 100 Kilometer. Der deutsche Teil des Nordseeküsten-Radwegs erstreckt sich auf ca. 1.000 Kilometern durch Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Du kannst Dein Ich bin raus-Abenteuer durch Deutschland auf mehrere Tage aufteilen und Dir Städte zum Durchfahren aussuchen, die Du schon immer mal besuchen wolltest. Die Nordseeküsten-Radtour bietet sich hier bestens an.

Hautnah fährst Du am faszinierenden Wattenmeer entlang. Du kannst an kleinen Häfen fangfrische Krabben genießen, die in einer Tüte serviert werden, Dir eine kurze Abkühlung in der frischen Nordsee gönnen oder in kleinen Dörfern und Hafenstädten auf Entdeckungsreise gehen. Von der dänischen Grenze aus fährst Du über einen kleinen Abstecher in die Hafenstadt Hamburg weiter über Bremerhaven durch Ostfriesland bis an die niederländische Grenze in die kleine Stadt Bad Nieuweschans.


Der Nationalpark Schleswig-Holstein


In Nationalparks soll sich die Natur so entwickeln können, wie sie es möchte, ohne dass der Mensch eingreift. Somit wird die Evolution und die biologische Vielfalt erhalten. Der Nationalpark in Schleswig-Holstein erstreckt sich über die dänische Grenze im Norden bis nach Schleswig-Holstein. Der Nationalpark ist in Schutzzonen eingeteilt, um die Landschaft und besonders die im Wattenmeer beheimateten Tiere zu schützen und zu erhalten. Das Wattenmeer dient als zentraler Angelpunkt für Zug- und Küstenvögel, denn dort brühten etwa 100.000 Paare.

Neben dem Erhalt der Lebenszonen kannst Du hier Wattwanderungen unternehmen, Landschaften erkunden und die wunderschöne Natur genießen. Die Meeresluft ist besonders wohltuend und das Meer selbst bietet Dir immer eine erfrischende Abkühlung. Das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer-Gebiet ist zusammen mit dem niedersächsischen und niederländischen Wattenmeer-Gebieten 2009 zum Weltkulturerbe der UNESCO gekürt worden.


Hafenstadt Hamburg


Der Radweg an der Nordseeküste führt über die Hafenstadt Hamburg, die Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest. Die norddeutsche Stadt ist durch die Elbe mit der Nordsee verbunden. Der besondere Charme zeichnet sich vor allem durch die wunderschönen Gebäude aus, die in der Altstadt zu sehen sind. Über den Jungfernsteig kommst Du von der Neustadt in die Altstadt. Dort kannst Du die Hauptkirche Sankt Michaelis besichtigen. Ein besonderes Highlight ist die Speicherstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Die neugotischen Backstein-Fassaden und -Gebäude sind wirklich beeindruckend und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Genieße an einer Strandbar direkt am Hafen von Hamburg einen leckeren Cocktail und beobachte die Sonne, wie sie über den Schiffen am Horizont verschwindet. Auf einer Schifffahrt über die Elbe lernst Du spannende Fakten über die Stadt Hamburg, fährst an der Elbphilharmonie und großen Frachtschiffen mit Containern vorbei.

Ein Abstecher nach Hamburg lohnt sich allemal und mit dem Schöffel Shirt Alpe Adria M für Herren musst Du Dich auf Deinem Städtetrip nicht mal umziehen, denn das Shirt ist Fahrrad-Shirt und Freizeit-Shirt in Einem!

Auf Deinem Weg von Hamburg an die niederländische Grenze kannst Du entlang der Nordseeküste immer wieder einen Halt einlegen und die Inseln und Küstenstädte entdecken. Buche Dir Fähren nach Spiekeroog, Langeoog, Nordeney oder Borkum – oder fahre über Bremerhaven durch Ostfriesland bis in die kleine Stadt Bad Neuschanz (Bad Nieuweschans) in den Niederlanden.
Hamburger Hafen

Station #5 des Nordseeküsten-Radwegs: Niederlande



Der niederländische Teil des Nordseeküsten-Radwegs erstreckt sich über ca. 400 Kilometer. Er beginnt in Bad Nieuweschans und endet am Hoek van Holland, einem Stadtteil der Hafenstadt Rotterdam. Die Route in den Niederlanden führt über zwei bereits bestehende Fahrradwege: die Noordzeeroute und die Waddenzeeroute.

Bei Westwind im Sommer fährst Du mit dem Wind im Rücken – die 400 Kilometer werden Dir vorkommen wie ein Katzensprung, versprochen! Auf Deiner Radreise durch die Niederlande kommst Du an den wunderschönen Städten Groningen, Alkmaar, Amsterdam, Haarlem, Leiden, Den Haag und Rotterdam vorbei. Je nachdem, wie Du Deine Reise aufteilst, kannst Du Deine Radreise mit einem kurzen Städtetrip verbinden. Besonders Den Haag und Amsterdam sind es wert!


Kultur, Kultur, Kultur: Amsterdam, die Stadt der Künstler


Von Bad Nieuweschans über Groningen fährst Du mit dem Fahrrad etwa 300 Kilometer bis nach Amsterdam. Amsterdam ist die Hauptstadt der Niederlande und stellt auf der Nordsee-Radtour ein echtes Highlight dar! Das verzweigte Grachtensystem kann schnell dafür sorgen, dass Du Dich in der wunderschönen Stadt verläufst, denn die Häuser und die wunderschönen kleinen Brücken ähneln sich alle sehr. Doch selbst wenn Du Dich verläufst, macht das nichts – in Amsterdam gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken!

Als Fortbewegungsmittel ist das Fahrrad in Amsterdam besonders beliebt. Auf gut ausgebauten Fahrradwegen durch die gesamte Stadt kommst Du schnell von A nach B. Im wunderschönen Museumsviertel hast Du die Qual der Wahl: Möchtest Du in das Van-Gogh-Museum, das Rijksmuseum mit Werken von Rembrandt und Vermeer oder lieber in das Stedeliijk Museum für moderne Kunst? Immer wieder kannst Du hier auch Sonderausstellungen besuchen. Auf der großen Grünfläche im Museumsviertel tummeln sich die Menschen, Street-Food-Märkte finden hier statt und Musik wird gespielt. Stärke Dich für die Weiterfahrt mit Waffeln und Minipfannkuchen, den sogenannten Poffertjes!

Mit Deinem Fahrrad bist Du in Amsterdam auf jeden Fall herzlichst willkommen! Du solltest hier mehrere Tage einplanen, wenn Du alles sehen möchtest, was die Grachtenstadt zu bieten hat.


Die Stadt an der Nordsee: Den Haag


Von Amsterdam nach Den Haag sind es rund 100 Kilometer, die Du zurücklegen musst – also eine kleine Etappe für Dich! Den Haag liegt direkt an der Nordsee und ist die größte Stadt am Meer in den Niederlanden. Außerdem zählt sie zu den grünsten Städten Europas. Den Haag hat eine elf Kilometer lange Küstenlinie mit breiten Sandstränden, wunderschönen Dünengebieten und vielen großen Parks. Die Stadt hat jedoch nicht nur eine außergewöhnliche Weite an grünen Flächen und Meer zu bieten – auch kulturelle Einrichtungen findest Du hier zuhauf! Wunderschöne Museen, der Binnenhof im gotischen Stil oder den Paleis Noordeinde, der Regierungssitz der Königlichen Familie, kannst Du Dir hier ansehen. Also eine kleine Etappe für Dich! Besonders der Sandstrand mit Blick auf die Nordsee ist ein wahres Highlight, welches Du Dir auf Deiner Nordseeküsten-Tour nicht entgehen lassen solltest!


Du möchtest ein achtes Land durchqueren? Kein Problem!


Wenn Du nun von Den Haag weiter nach Rotterdam fährst, kannst Du im Stadtteil Hoek van Holland die Fähre direkt nach England nehmen. Dort würdest Du Deine Fahrradreise im siebten Land, England, fortsetzen.

Wenn Du möchtest, kannst Du auch einen kleinen Umweg über Belgien fahren. Dann durchfährst Du bei Deiner Fahrradtour statt sieben ganze acht Länder! Grundsätzlich erwartet Dich sowohl in den Niederlanden als auch in Belgien eine gute Infrastruktur für Fahrradfahrer. Solltest Du Dich für den Weg durch Belgien entscheiden, bist Du ungefähr 200 Kilometer länger unterwegs bis nach De Panne. Von dort aus nimmst Du die Fähre nach England bis nach Harwich.

Station #5 des Nordseeküsten-Radwegs: Niederlande



Der niederländische Teil des Nordseeküsten-Radwegs erstreckt sich über ca. 400 Kilometer. Er beginnt in Bad Nieuweschans und endet am Hoek van Holland, einem Stadtteil der Hafenstadt Rotterdam. Die Route in den Niederlanden führt über zwei bereits bestehende Fahrradwege: die Noordzeeroute und die Waddenzeeroute.

Bei Westwind im Sommer fährst Du mit dem Wind im Rücken – die 400 Kilometer werden Dir vorkommen wie ein Katzensprung, versprochen! Auf Deiner Radreise durch die Niederlande kommst Du an den wunderschönen Städten Groningen, Alkmaar, Amsterdam, Haarlem, Leiden, Den Haag und Rotterdam vorbei. Je nachdem, wie Du Deine Reise aufteilst, kannst Du Deine Radreise mit einem kurzen Städtetrip verbinden. Besonders Den Haag und Amsterdam sind es wert!


Kultur, Kultur, Kultur: Amsterdam, die Stadt der Künstler


Von Bad Nieuweschans über Groningen fährst Du mit dem Fahrrad etwa 300 Kilometer bis nach Amsterdam. Amsterdam ist die Hauptstadt der Niederlande und stellt auf der Nordsee-Radtour ein echtes Highlight dar! Das verzweigte Grachtensystem kann schnell dafür sorgen, dass Du Dich in der wunderschönen Stadt verläufst, denn die Häuser und die wunderschönen kleinen Brücken ähneln sich alle sehr. Doch selbst wenn Du Dich verläufst, macht das nichts – in Amsterdam gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken!

Als Fortbewegungsmittel ist das Fahrrad in Amsterdam besonders beliebt. Auf gut ausgebauten Fahrradwegen durch die gesamte Stadt kommst Du schnell von A nach B. Im wunderschönen Museumsviertel hast Du die Qual der Wahl: Möchtest Du in das Van-Gogh-Museum, das Rijksmuseum mit Werken von Rembrandt und Vermeer oder lieber in das Stedeliijk Museum für moderne Kunst? Immer wieder kannst Du hier auch Sonderausstellungen besuchen. Auf der großen Grünfläche im Museumsviertel tummeln sich die Menschen, Street-Food-Märkte finden hier statt und Musik wird gespielt. Stärke Dich für die Weiterfahrt mit Waffeln und Minipfannkuchen, den sogenannten Poffertjes!

Mit Deinem Fahrrad bist Du in Amsterdam auf jeden Fall herzlichst willkommen! Du solltest hier mehrere Tage einplanen, wenn Du alles sehen möchtest, was die Grachtenstadt zu bieten hat.


Die Stadt an der Nordsee: Den Haag


Von Amsterdam nach Den Haag sind es rund 100 Kilometer, die Du zurücklegen musst – also eine kleine Etappe für Dich! Den Haag liegt direkt an der Nordsee und ist die größte Stadt am Meer in den Niederlanden. Außerdem zählt sie zu den grünsten Städten Europas. Den Haag hat eine elf Kilometer lange Küstenlinie mit breiten Sandstränden, wunderschönen Dünengebieten und vielen großen Parks. Die Stadt hat jedoch nicht nur eine außergewöhnliche Weite an grünen Flächen und Meer zu bieten – auch kulturelle Einrichtungen findest Du hier zuhauf! Wunderschöne Museen, der Binnenhof im gotischen Stil oder den Paleis Noordeinde, der Regierungssitz der Königlichen Familie, kannst Du Dir hier ansehen. Also eine kleine Etappe für Dich! Besonders der Sandstrand mit Blick auf die Nordsee ist ein wahres Highlight, welches Du Dir auf Deiner Nordseeküsten-Tour nicht entgehen lassen solltest!


Du möchtest ein achtes Land durchqueren? Kein Problem!


Wenn Du nun von Den Haag weiter nach Rotterdam fährst, kannst Du im Stadtteil Hoek van Holland die Fähre direkt nach England nehmen. Dort würdest Du Deine Fahrradreise im siebten Land, England, fortsetzen.

Wenn Du möchtest, kannst Du auch einen kleinen Umweg über Belgien fahren. Dann durchfährst Du bei Deiner Fahrradtour statt sieben ganze acht Länder! Grundsätzlich erwartet Dich sowohl in den Niederlanden als auch in Belgien eine gute Infrastruktur für Fahrradfahrer. Solltest Du Dich für den Weg durch Belgien entscheiden, bist Du ungefähr 200 Kilometer länger unterwegs bis nach De Panne. Von dort aus nimmst Du die Fähre nach England bis nach Harwich.

Station #5 des Nordseeküsten-Radwegs: Niederlande



Der niederländische Teil des Nordseeküsten-Radwegs erstreckt sich über ca. 400 Kilometer. Er beginnt in Bad Nieuweschans und endet am Hoek van Holland, einem Stadtteil der Hafenstadt Rotterdam. Die Route in den Niederlanden führt über zwei bereits bestehende Fahrradwege: die Noordzeeroute und die Waddenzeeroute.

Bei Westwind im Sommer fährst Du mit dem Wind im Rücken – die 400 Kilometer werden Dir vorkommen wie ein Katzensprung, versprochen! Auf Deiner Radreise durch die Niederlande kommst Du an den wunderschönen Städten Groningen, Alkmaar, Amsterdam, Haarlem, Leiden, Den Haag und Rotterdam vorbei. Je nachdem, wie Du Deine Reise aufteilst, kannst Du Deine Radreise mit einem kurzen Städtetrip verbinden. Besonders Den Haag und Amsterdam sind es wert!


Kultur, Kultur, Kultur: Amsterdam, die Stadt der Künstler


Von Bad Nieuweschans über Groningen fährst Du mit dem Fahrrad etwa 300 Kilometer bis nach Amsterdam. Amsterdam ist die Hauptstadt der Niederlande und stellt auf der Nordsee-Radtour ein echtes Highlight dar! Das verzweigte Grachtensystem kann schnell dafür sorgen, dass Du Dich in der wunderschönen Stadt verläufst, denn die Häuser und die wunderschönen kleinen Brücken ähneln sich alle sehr. Doch selbst wenn Du Dich verläufst, macht das nichts – in Amsterdam gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken!

Als Fortbewegungsmittel ist das Fahrrad in Amsterdam besonders beliebt. Auf gut ausgebauten Fahrradwegen durch die gesamte Stadt kommst Du schnell von A nach B. Im wunderschönen Museumsviertel hast Du die Qual der Wahl: Möchtest Du in das Van-Gogh-Museum, das Rijksmuseum mit Werken von Rembrandt und Vermeer oder lieber in das Stedeliijk Museum für moderne Kunst? Immer wieder kannst Du hier auch Sonderausstellungen besuchen. Auf der großen Grünfläche im Museumsviertel tummeln sich die Menschen, Street-Food-Märkte finden hier statt und Musik wird gespielt. Stärke Dich für die Weiterfahrt mit Waffeln und Minipfannkuchen, den sogenannten Poffertjes!

Mit Deinem Fahrrad bist Du in Amsterdam auf jeden Fall herzlichst willkommen! Du solltest hier mehrere Tage einplanen, wenn Du alles sehen möchtest, was die Grachtenstadt zu bieten hat.


Die Stadt an der Nordsee: Den Haag


Von Amsterdam nach Den Haag sind es rund 100 Kilometer, die Du zurücklegen musst – also eine kleine Etappe für Dich! Den Haag liegt direkt an der Nordsee und ist die größte Stadt am Meer in den Niederlanden. Außerdem zählt sie zu den grünsten Städten Europas. Den Haag hat eine elf Kilometer lange Küstenlinie mit breiten Sandstränden, wunderschönen Dünengebieten und vielen großen Parks. Die Stadt hat jedoch nicht nur eine außergewöhnliche Weite an grünen Flächen und Meer zu bieten – auch kulturelle Einrichtungen findest Du hier zuhauf! Wunderschöne Museen, der Binnenhof im gotischen Stil oder den Paleis Noordeinde, der Regierungssitz der Königlichen Familie, kannst Du Dir hier ansehen. Also eine kleine Etappe für Dich! Besonders der Sandstrand mit Blick auf die Nordsee ist ein wahres Highlight, welches Du Dir auf Deiner Nordseeküsten-Tour nicht entgehen lassen solltest!


Du möchtest ein achtes Land durchqueren? Kein Problem!


Wenn Du nun von Den Haag weiter nach Rotterdam fährst, kannst Du im Stadtteil Hoek van Holland die Fähre direkt nach England nehmen. Dort würdest Du Deine Fahrradreise im siebten Land, England, fortsetzen.

Wenn Du möchtest, kannst Du auch einen kleinen Umweg über Belgien fahren. Dann durchfährst Du bei Deiner Fahrradtour statt sieben ganze acht Länder! Grundsätzlich erwartet Dich sowohl in den Niederlanden als auch in Belgien eine gute Infrastruktur für Fahrradfahrer. Solltest Du Dich für den Weg durch Belgien entscheiden, bist Du ungefähr 200 Kilometer länger unterwegs bis nach De Panne. Von dort aus nimmst Du die Fähre nach England bis nach Harwich.
Küste England

Station #6 des Nordseeküsten-Radwegs: England



Etwa 1.000 Kilometer lang ist das siebte und vorletzte Teilstück Deiner Nordseeküsten-Radtour, die durch England führt. Entlang der Küste fährst Du durch viele Städte und Gemeinden: an Ipswich, Norwich, Boston, Lincoln, Bridlington, Scarborough, Robin Hood Bay, Middlesbrough, Seahouses, Bamburgh und Belford vorbei, bis Du in Berwick-upon-Tweed ankommst und von dort mit der Fähre nach Schottland fährst.

Entlang der Küste kommst Du vorbei an spektakulären Steilküsten, imposanten Klippen und weitläufigen Sandstränden. Im Inneren des Landes erstreckt sich vor Dir ein Panorama aus grünen Flächen, Hügeln, Wiesen- und Weidenlandschaften. Immer wieder durchqueren Flüsse Deinen Weg, was für ein sehr abwechslungsreiches und wunderschönes Landschaftsbild sorgt. So wird Dir auf Deiner vorletzten Station durch England garantiert nicht langweilig.


Ein kühles Ale genießen in urigen Pubs


Wenn Du an England denkst, dann siehst Du mit Sicherheit kleine, gesellige Pubs. Auf Deinem Weg durch die wunderschöne Landschaft hast Du immer wieder die Möglichkeit, in kleine Pubs einzukehren und ein kühles Ale zu genießen. Das typische englische Bier ist ein obergäriges Bier und eher bitter im Geschmack, schmeckt kühl aber besonders erfrischend.

Die Engländer sind für Ihre Gastfreundschaft bekannt und Du wirst in einem kleinen urigen Pub auf jeden Fall eine Menge Spaß haben und einen lustigen Abend verbringen. Bleib am besten über Nacht und genieße eine Portion Fish and Chips, ein traditionelles und sehr beliebtes Gericht in England.


Dünenlandschaften, raue Natur und Fischerorte


Die Höhepunkte der Küstenroute sind Scarborough und Bridlington. Zwischen diesen zwei Orten liegt Robin Hood’s Bay. Hier herrscht eine Steigung von ca. 25 bis 30 Prozent. Deshalb solltest Du Dein Fahrrad lieber abstellen und zu Fuß weiter gehen. Enge, steile Gassen und viele Treppen bestimmen das Ortsbild. Die Häuser liegen sehr eng nebeneinander, durchzogen mit verwinkelten Sträßchen und nahe an der ostenglischen Steilküste. In kleinen Pubs kannst Du von der Terrasse aus einen unglaublichen Blick auf die raue Nordsee und die umliegenden Häuser an den Steilwänden genießen. Nicht weit von Robin Hood’s Bay liegt Whitby, ein vielbesuchter Ort. Hier findest Du ein großes Angebot an Restaurants, Pubs und Hotels. Diese Orte sind einen Besuch auf jeden Fall wert!

Kurz vor Berwick-upon-Tweed liegt Bamburgh. Hier findest Du ausgeprägte Dünenlandschaften mit wunderschönen Stränden. Auf den Klippen thront Bamburgh Castle. Bamburgh Castle wurde in den Jahren 420 bis 547 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und war vermutlich die Hauptstadt des britischen Königreiches dieser Region. Die Burg ist bis heute sehr gut erhalten und wird als Veranstaltungsort für Hochzeitsfeiern oder Firmenveranstaltungen verwendet. Auch als Filmkulisse ist sie immer wieder im Einsatz.

Station #6 des Nordseeküsten-Radwegs: England



Etwa 1.000 Kilometer lang ist das siebte und vorletzte Teilstück Deiner Nordseeküsten-Radtour, die durch England führt. Entlang der Küste fährst Du durch viele Städte und Gemeinden: an Ipswich, Norwich, Boston, Lincoln, Bridlington, Scarborough, Robin Hood Bay, Middlesbrough, Seahouses, Bamburgh und Belford vorbei, bis Du in Berwick-upon-Tweed ankommst und von dort mit der Fähre nach Schottland fährst.

Entlang der Küste kommst Du vorbei an spektakulären Steilküsten, imposanten Klippen und weitläufigen Sandstränden. Im Inneren des Landes erstreckt sich vor Dir ein Panorama aus grünen Flächen, Hügeln, Wiesen- und Weidenlandschaften. Immer wieder durchqueren Flüsse Deinen Weg, was für ein sehr abwechslungsreiches und wunderschönes Landschaftsbild sorgt. So wird Dir auf Deiner vorletzten Station durch England garantiert nicht langweilig.


Ein kühles Ale genießen in urigen Pubs


Wenn Du an England denkst, dann siehst Du mit Sicherheit kleine, gesellige Pubs. Auf Deinem Weg durch die wunderschöne Landschaft hast Du immer wieder die Möglichkeit, in kleine Pubs einzukehren und ein kühles Ale zu genießen. Das typische englische Bier ist ein obergäriges Bier und eher bitter im Geschmack, schmeckt kühl aber besonders erfrischend.

Die Engländer sind für Ihre Gastfreundschaft bekannt und Du wirst in einem kleinen urigen Pub auf jeden Fall eine Menge Spaß haben und einen lustigen Abend verbringen. Bleib am besten über Nacht und genieße eine Portion Fish and Chips, ein traditionelles und sehr beliebtes Gericht in England.


Dünenlandschaften, raue Natur und Fischerorte


Die Höhepunkte der Küstenroute sind Scarborough und Bridlington. Zwischen diesen zwei Orten liegt Robin Hood’s Bay. Hier herrscht eine Steigung von ca. 25 bis 30 Prozent. Deshalb solltest Du Dein Fahrrad lieber abstellen und zu Fuß weiter gehen. Enge, steile Gassen und viele Treppen bestimmen das Ortsbild. Die Häuser liegen sehr eng nebeneinander, durchzogen mit verwinkelten Sträßchen und nahe an der ostenglischen Steilküste. In kleinen Pubs kannst Du von der Terrasse aus einen unglaublichen Blick auf die raue Nordsee und die umliegenden Häuser an den Steilwänden genießen. Nicht weit von Robin Hood’s Bay liegt Whitby, ein vielbesuchter Ort. Hier findest Du ein großes Angebot an Restaurants, Pubs und Hotels. Diese Orte sind einen Besuch auf jeden Fall wert!

Kurz vor Berwick-upon-Tweed liegt Bamburgh. Hier findest Du ausgeprägte Dünenlandschaften mit wunderschönen Stränden. Auf den Klippen thront Bamburgh Castle. Bamburgh Castle wurde in den Jahren 420 bis 547 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und war vermutlich die Hauptstadt des britischen Königreiches dieser Region. Die Burg ist bis heute sehr gut erhalten und wird als Veranstaltungsort für Hochzeitsfeiern oder Firmenveranstaltungen verwendet. Auch als Filmkulisse ist sie immer wieder im Einsatz.

Station #6 des Nordseeküsten-Radwegs: England



Etwa 1.000 Kilometer lang ist das siebte und vorletzte Teilstück Deiner Nordseeküsten-Radtour, die durch England führt. Entlang der Küste fährst Du durch viele Städte und Gemeinden: an Ipswich, Norwich, Boston, Lincoln, Bridlington, Scarborough, Robin Hood Bay, Middlesbrough, Seahouses, Bamburgh und Belford vorbei, bis Du in Berwick-upon-Tweed ankommst und von dort mit der Fähre nach Schottland fährst.

Entlang der Küste kommst Du vorbei an spektakulären Steilküsten, imposanten Klippen und weitläufigen Sandstränden. Im Inneren des Landes erstreckt sich vor Dir ein Panorama aus grünen Flächen, Hügeln, Wiesen- und Weidenlandschaften. Immer wieder durchqueren Flüsse Deinen Weg, was für ein sehr abwechslungsreiches und wunderschönes Landschaftsbild sorgt. So wird Dir auf Deiner vorletzten Station durch England garantiert nicht langweilig.


Ein kühles Ale genießen in urigen Pubs


Wenn Du an England denkst, dann siehst Du mit Sicherheit kleine, gesellige Pubs. Auf Deinem Weg durch die wunderschöne Landschaft hast Du immer wieder die Möglichkeit, in kleine Pubs einzukehren und ein kühles Ale zu genießen. Das typische englische Bier ist ein obergäriges Bier und eher bitter im Geschmack, schmeckt kühl aber besonders erfrischend.

Die Engländer sind für Ihre Gastfreundschaft bekannt und Du wirst in einem kleinen urigen Pub auf jeden Fall eine Menge Spaß haben und einen lustigen Abend verbringen. Bleib am besten über Nacht und genieße eine Portion Fish and Chips, ein traditionelles und sehr beliebtes Gericht in England.


Dünenlandschaften, raue Natur und Fischerorte


Die Höhepunkte der Küstenroute sind Scarborough und Bridlington. Zwischen diesen zwei Orten liegt Robin Hood’s Bay. Hier herrscht eine Steigung von ca. 25 bis 30 Prozent. Deshalb solltest Du Dein Fahrrad lieber abstellen und zu Fuß weiter gehen. Enge, steile Gassen und viele Treppen bestimmen das Ortsbild. Die Häuser liegen sehr eng nebeneinander, durchzogen mit verwinkelten Sträßchen und nahe an der ostenglischen Steilküste. In kleinen Pubs kannst Du von der Terrasse aus einen unglaublichen Blick auf die raue Nordsee und die umliegenden Häuser an den Steilwänden genießen. Nicht weit von Robin Hood’s Bay liegt Whitby, ein vielbesuchter Ort. Hier findest Du ein großes Angebot an Restaurants, Pubs und Hotels. Diese Orte sind einen Besuch auf jeden Fall wert!

Kurz vor Berwick-upon-Tweed liegt Bamburgh. Hier findest Du ausgeprägte Dünenlandschaften mit wunderschönen Stränden. Auf den Klippen thront Bamburgh Castle. Bamburgh Castle wurde in den Jahren 420 bis 547 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und war vermutlich die Hauptstadt des britischen Königreiches dieser Region. Die Burg ist bis heute sehr gut erhalten und wird als Veranstaltungsort für Hochzeitsfeiern oder Firmenveranstaltungen verwendet. Auch als Filmkulisse ist sie immer wieder im Einsatz.
Nordseeküste Schottland

Station #7 des Nordseeküsten-Radwegs: Schottland



Du hast es geschafft! Die letzte Etappe steht an: Durch Schottland sind es ungefähr 1.300 Kilometer. Von Berwick-upon-Tweed nahe der schottischen Grenze radelst Du nun bis an die Nordküste Schottlands, um dann bis zu den Orkney Inseln und den Shetlandinseln weiterzufahren. Das Ziel Deiner Nordsee-Fahrradtour ist Lerwick auf den Shetlandinseln. Schottland zeichnet sich durch wunderschöne Hügel und einige Höhenmeter aus, die auf Dich warten. Für den Streckenabschnitt durch Schottland solltest Du Dir im Vorfeld Gedanken darüber machen, wie fit Du bist und wie viele Kilometer und Höhenmeter Du verträgst, da diese Region nicht so dicht besiedelt ist und Übernachtungsmöglichkeiten nicht an jeder Ecke auf Dich warten. Deshalb: Buche und plane im Voraus! Die Fähre von den Orkney Inseln zu den Shetlandinseln fährt im Sommer nur viermal pro Woche. Das solltest Du bei Deiner Nordsee-Fahrradtour-Planung beachten.


Vorbei an Edinburgh, eine der schönsten Städte Europas


Etwa 100 Kilometer fährst Du von Berwick-upon-Tweed nach Edinburgh. Edinburgh zählt zu den schönsten Städten Europas. Hier findest Du viele enge Straßen, steile Treppen und eine schier unendlich große Anzahl an Pubs und Restaurants, die der Stadt ein besonderes Flair verleihen. Im August verwandelt sich Edinburgh übrigens in eine regelrechte Partymeile.

Natürlich kannst Du neben Feiern und gemütlichen Abenden in Pubs und Restaurants auch Kultur erleben. Old Town, Castle und Cramond liegen sehr nahe beieinander und werden sehr rege besucht und besichtigt. Das mittelalterliche Edinburgh wurde auf Basaltfelsen erbaut, darunter liegt Edinburgh Castle. Diese Stadt wird dem romantischen Klassizismus zugeordnet und ist auf der gesamten Welt bekannt.


Bis nach oben in den Norden: von den Orkney Inseln zu den Shetlandinseln


Mit der Fähre gelangst Du von den Orkney Inseln zu den Shetlandinseln. Bis zu den Inseln durchquerst Du die wunderschöne Landschaft Schottlands, stets entlang der Küste. Immer wieder kannst Du die raue Nordsee sehen, die sich neben Dir erstreckt und scheinbar unendlich weit ist.

Auf den Orkney Inseln haben die Wikinger und verschwundene Völker der Jungsteinzeit ihre Spuren hinterlassen. Bis heute kannst Du die Schönheit der Inseln bewundern, die Dich in ihren Bann ziehen wird. Die Orkney Inseln sind eine Inselgruppe mit insgesamt 62 Inseln. Der Name stammt aus dem nordischen „Orkn-eyjar“ und bedeutet so viel wie „Seehundinseln“. Typisch für die Inseln hier ist der rote Sandstein, der ein wichtiges Baumaterial auf den Inseln ist, da es kaum Holz gibt.

Die Shetlandinseln sind der nördlichste Punkt von Großbritannien und zählen zu den 16 größten Inseln Englands. Auf den Shetlandinseln leben knapp 25.000 Menschen, davon 7.000 in Lerwick. Deshalb wirst Du hier auf Deiner letzten Station sehr viel Natur, Landschaften und scheinbar unendlich weiten Strecken entlang der Küsten begegnen und kannst die Seele entlang der weitläufigen Wege baumeln lassen und in Gedanken versinken – ohne auf viele Menschen zu treffen. Mache Halt dort, wo es Dir gefällt, und genieße den Ausblick auf die Nordsee – das faszinierende Meer, dem Du über 6.000 Kilometer weit gefolgt bist!

Station #7 des Nordseeküsten-Radwegs: Schottland



Du hast es geschafft! Die letzte Etappe steht an: Durch Schottland sind es ungefähr 1.300 Kilometer. Von Berwick-upon-Tweed nahe der schottischen Grenze radelst Du nun bis an die Nordküste Schottlands, um dann bis zu den Orkney Inseln und den Shetlandinseln weiterzufahren. Das Ziel Deiner Nordsee-Fahrradtour ist Lerwick auf den Shetlandinseln. Schottland zeichnet sich durch wunderschöne Hügel und einige Höhenmeter aus, die auf Dich warten. Für den Streckenabschnitt durch Schottland solltest Du Dir im Vorfeld Gedanken darüber machen, wie fit Du bist und wie viele Kilometer und Höhenmeter Du verträgst, da diese Region nicht so dicht besiedelt ist und Übernachtungsmöglichkeiten nicht an jeder Ecke auf Dich warten. Deshalb: Buche und plane im Voraus! Die Fähre von den Orkney Inseln zu den Shetlandinseln fährt im Sommer nur viermal pro Woche. Das solltest Du bei Deiner Nordsee-Fahrradtour-Planung beachten.


Vorbei an Edinburgh, eine der schönsten Städte Europas


Etwa 100 Kilometer fährst Du von Berwick-upon-Tweed nach Edinburgh. Edinburgh zählt zu den schönsten Städten Europas. Hier findest Du viele enge Straßen, steile Treppen und eine schier unendlich große Anzahl an Pubs und Restaurants, die der Stadt ein besonderes Flair verleihen. Im August verwandelt sich Edinburgh übrigens in eine regelrechte Partymeile.

Natürlich kannst Du neben Feiern und gemütlichen Abenden in Pubs und Restaurants auch Kultur erleben. Old Town, Castle und Cramond liegen sehr nahe beieinander und werden sehr rege besucht und besichtigt. Das mittelalterliche Edinburgh wurde auf Basaltfelsen erbaut, darunter liegt Edinburgh Castle. Diese Stadt wird dem romantischen Klassizismus zugeordnet und ist auf der gesamten Welt bekannt.


Bis nach oben in den Norden: von den Orkney Inseln zu den Shetlandinseln


Mit der Fähre gelangst Du von den Orkney Inseln zu den Shetlandinseln. Bis zu den Inseln durchquerst Du die wunderschöne Landschaft Schottlands, stets entlang der Küste. Immer wieder kannst Du die raue Nordsee sehen, die sich neben Dir erstreckt und scheinbar unendlich weit ist.

Auf den Orkney Inseln haben die Wikinger und verschwundene Völker der Jungsteinzeit ihre Spuren hinterlassen. Bis heute kannst Du die Schönheit der Inseln bewundern, die Dich in ihren Bann ziehen wird. Die Orkney Inseln sind eine Inselgruppe mit insgesamt 62 Inseln. Der Name stammt aus dem nordischen „Orkn-eyjar“ und bedeutet so viel wie „Seehundinseln“. Typisch für die Inseln hier ist der rote Sandstein, der ein wichtiges Baumaterial auf den Inseln ist, da es kaum Holz gibt.

Die Shetlandinseln sind der nördlichste Punkt von Großbritannien und zählen zu den 16 größten Inseln Englands. Auf den Shetlandinseln leben knapp 25.000 Menschen, davon 7.000 in Lerwick. Deshalb wirst Du hier auf Deiner letzten Station sehr viel Natur, Landschaften und scheinbar unendlich weiten Strecken entlang der Küsten begegnen und kannst die Seele entlang der weitläufigen Wege baumeln lassen und in Gedanken versinken – ohne auf viele Menschen zu treffen. Mache Halt dort, wo es Dir gefällt, und genieße den Ausblick auf die Nordsee – das faszinierende Meer, dem Du über 6.000 Kilometer weit gefolgt bist!

Station #7 des Nordseeküsten-Radwegs: Schottland



Du hast es geschafft! Die letzte Etappe steht an: Durch Schottland sind es ungefähr 1.300 Kilometer. Von Berwick-upon-Tweed nahe der schottischen Grenze radelst Du nun bis an die Nordküste Schottlands, um dann bis zu den Orkney Inseln und den Shetlandinseln weiterzufahren. Das Ziel Deiner Nordsee-Fahrradtour ist Lerwick auf den Shetlandinseln. Schottland zeichnet sich durch wunderschöne Hügel und einige Höhenmeter aus, die auf Dich warten. Für den Streckenabschnitt durch Schottland solltest Du Dir im Vorfeld Gedanken darüber machen, wie fit Du bist und wie viele Kilometer und Höhenmeter Du verträgst, da diese Region nicht so dicht besiedelt ist und Übernachtungsmöglichkeiten nicht an jeder Ecke auf Dich warten. Deshalb: Buche und plane im Voraus! Die Fähre von den Orkney Inseln zu den Shetlandinseln fährt im Sommer nur viermal pro Woche. Das solltest Du bei Deiner Nordsee-Fahrradtour-Planung beachten.


Vorbei an Edinburgh, eine der schönsten Städte Europas


Etwa 100 Kilometer fährst Du von Berwick-upon-Tweed nach Edinburgh. Edinburgh zählt zu den schönsten Städten Europas. Hier findest Du viele enge Straßen, steile Treppen und eine schier unendlich große Anzahl an Pubs und Restaurants, die der Stadt ein besonderes Flair verleihen. Im August verwandelt sich Edinburgh übrigens in eine regelrechte Partymeile.

Natürlich kannst Du neben Feiern und gemütlichen Abenden in Pubs und Restaurants auch Kultur erleben. Old Town, Castle und Cramond liegen sehr nahe beieinander und werden sehr rege besucht und besichtigt. Das mittelalterliche Edinburgh wurde auf Basaltfelsen erbaut, darunter liegt Edinburgh Castle. Diese Stadt wird dem romantischen Klassizismus zugeordnet und ist auf der gesamten Welt bekannt.


Bis nach oben in den Norden: von den Orkney Inseln zu den Shetlandinseln


Mit der Fähre gelangst Du von den Orkney Inseln zu den Shetlandinseln. Bis zu den Inseln durchquerst Du die wunderschöne Landschaft Schottlands, stets entlang der Küste. Immer wieder kannst Du die raue Nordsee sehen, die sich neben Dir erstreckt und scheinbar unendlich weit ist.

Auf den Orkney Inseln haben die Wikinger und verschwundene Völker der Jungsteinzeit ihre Spuren hinterlassen. Bis heute kannst Du die Schönheit der Inseln bewundern, die Dich in ihren Bann ziehen wird. Die Orkney Inseln sind eine Inselgruppe mit insgesamt 62 Inseln. Der Name stammt aus dem nordischen „Orkn-eyjar“ und bedeutet so viel wie „Seehundinseln“. Typisch für die Inseln hier ist der rote Sandstein, der ein wichtiges Baumaterial auf den Inseln ist, da es kaum Holz gibt.

Die Shetlandinseln sind der nördlichste Punkt von Großbritannien und zählen zu den 16 größten Inseln Englands. Auf den Shetlandinseln leben knapp 25.000 Menschen, davon 7.000 in Lerwick. Deshalb wirst Du hier auf Deiner letzten Station sehr viel Natur, Landschaften und scheinbar unendlich weiten Strecken entlang der Küsten begegnen und kannst die Seele entlang der weitläufigen Wege baumeln lassen und in Gedanken versinken – ohne auf viele Menschen zu treffen. Mache Halt dort, wo es Dir gefällt, und genieße den Ausblick auf die Nordsee – das faszinierende Meer, dem Du über 6.000 Kilometer weit gefolgt bist!
Ruine am Wattenmeer

Starte Deine Fahrradtour entlang der Nordsee mit Schöffel



Nach über 6.000 Kilometern hast Du es geschafft: Du bist entlang der Nordsee geradelt und konntest durch unglaubliche Naturlandschaften und entlang der Küste fahren und immer wieder wunderschöne Städte erkunden. Du konntest in Pubs einkehren und durch Nationalparks fahren – die Bike-Bekleidung von Schöffel war stets an Deiner Seite!

Du möchtest Dich auf ein weiteres Ich bin raus-Abenteuer geben? Dann ist vielleicht der Donau-Radweg entlang der Donau genau das Richtige für Dich! Mehr dazu kannst Du im Blogartikel Der Donauradweg: mit dem Rad durch acht Länder nachlesen.

Egal, wohin Dich Deine Radreise führt: Schöffel wüscht Dir eine Menge Spaß und viele tolle Erinnerungen!

Starte Deine Fahrradtour entlang der Nordsee mit Schöffel



Nach über 6.000 Kilometern hast Du es geschafft: Du bist entlang der Nordsee geradelt und konntest durch unglaubliche Naturlandschaften und entlang der Küste fahren und immer wieder wunderschöne Städte erkunden. Du konntest in Pubs einkehren und durch Nationalparks fahren – die Bike-Bekleidung von Schöffel war stets an Deiner Seite!

Du möchtest Dich auf ein weiteres Ich bin raus-Abenteuer geben? Dann ist vielleicht der Donau-Radweg entlang der Donau genau das Richtige für Dich! Mehr dazu kannst Du im Blogartikel Der Donauradweg: mit dem Rad durch acht Länder nachlesen.

Egal, wohin Dich Deine Radreise führt: Schöffel wüscht Dir eine Menge Spaß und viele tolle Erinnerungen!

Starte Deine Fahrradtour entlang der Nordsee mit Schöffel



Nach über 6.000 Kilometern hast Du es geschafft: Du bist entlang der Nordsee geradelt und konntest durch unglaubliche Naturlandschaften und entlang der Küste fahren und immer wieder wunderschöne Städte erkunden. Du konntest in Pubs einkehren und durch Nationalparks fahren – die Bike-Bekleidung von Schöffel war stets an Deiner Seite!

Du möchtest Dich auf ein weiteres Ich bin raus-Abenteuer geben? Dann ist vielleicht der Donau-Radweg entlang der Donau genau das Richtige für Dich! Mehr dazu kannst Du im Blogartikel Der Donauradweg: mit dem Rad durch acht Länder nachlesen.

Egal, wohin Dich Deine Radreise führt: Schöffel wüscht Dir eine Menge Spaß und viele tolle Erinnerungen!
Sonnenaufgang in den Bergen
Gravel Biker
Lass Dich inspirieren.
Lass Dich inspirieren.
Lass Dich inspirieren.

#ichbinraus

Du suchst nach Inspiration für neue Abenteuer? Oder Du möchtest Dir eine Liste mit spannenden Regionen und Zielen für Deine nächsten Ich bin raus-Erlebnisse machen - dann wirf einen Blick in unseren Blog, wir unterstützen Dich dabei.

Die passende Ausrüstung für Deine geplanten Touren und Ausflüge fehlt Dir noch? In unserem Online Shop wirst Du fündig:
Jetzt Damen Kollektion entdecken >>
Jetzt Herren Kollektion entdecken >>
Schöffel Blog entdecken

#ichbinraus

Du suchst nach Inspiration für neue Abenteuer? Oder Du möchtest Dir eine Liste mit spannenden Regionen und Zielen für Deine nächsten Ich bin raus-Erlebnisse machen - dann wirf einen Blick in unseren Blog, wir unterstützen Dich dabei.

Die passende Ausrüstung für Deine geplanten Touren und Ausflüge fehlt Dir noch? In unserem Online Shop wirst Du fündig:
Jetzt Damen Kollektion entdecken >>
Jetzt Herren Kollektion entdecken >>
Schöffel Blog entdecken

#ichbinraus

Du suchst nach Inspiration für neue Abenteuer? Oder Du möchtest Dir eine Liste mit spannenden Regionen und Zielen für Deine nächsten Ich bin raus-Erlebnisse machen - dann wirf einen Blick in unseren Blog, wir unterstützen Dich dabei.

Die passende Ausrüstung für Deine geplanten Touren und Ausflüge fehlt Dir noch? In unserem Online Shop wirst Du fündig:
Jetzt Damen Kollektion entdecken >>
Jetzt Herren Kollektion entdecken >>
Schöffel Blog entdecken

Nach oben
Lädt