Schöffel Blog / 25.11.2020

Das deutsche Mittelgebirge, das sich zwischen Goslar, Göttingen und Wernigerode über 2.200 Quadratkilometer erstreckt, ist nicht nur im Sommer ein beliebtes Wandergebiet mit abwechslungsreichen Fernwanderwegen, scheuen Luchsen und jahrhundertealter Architektur. Auch im Winter verwandelt es sich in ein beliebtes Skigebiet. Auch wenn der Harz nicht die luftigen Höhen der Alpen erreicht, ist er dennoch das höchste Gebirge Norddeutschlands und wartet mit blauen, roten und schwarzen Pisten auf begeisterte Wintersportler. Da aufgrund der aktuellen Lage viele Skigebiete vorübergehend geschlossen haben, solltest Du Dich kurz vor Deinem Ausflug auf die Pisten nochmal informieren, ob sie gerade geöffnet haben und wenn ja, welche Hygienemaßnahmen gelten. Solltest du vorübergehend nicht die Berge des Harzes hinunterbrettern können, möchten wir Dich dennoch gerne inspirieren und Dir unsere Top 5 Skigebiete im Harz vorstellen. Denn auch wenn es vorerst abwarten und in der heimischen Region bleiben heißt, genießen wir doch die Vorfreude auf dann, wenn es wieder heißt: Ich bin raus. 

Skifahren im Skigebiet Harz – auf ins Mittelgebirge mit Schöffel!

Warme Muskeln und Sehnen sind besser vor Verletzungen geschützt als kalte, das ist mittlerweile weit bekannt. Deshalb haben wir von Schöffel die INTELLITEX®HEAT-Technologie entwickelt und stellen hochwertige Jacken und Hosen mit integrierter Heizung für Wintersportler her! Auf Knopfdruck kannst Du die Ski Jacket Canazei M oder die Ski Jacket Canazei L aktivieren und die wohlige Wärme genießen. Dieselbe Technologie wärmt auch Deine Beine, wenn Du die Muskulatur abseits der Piste nicht beanspruchst, sie aber dennoch nicht auskühlen lassen möchtest. Die Ski Pants Canazei L und die Ski Pants Canazei M werden auf der Piste zu Deinen liebsten Begleitern. Im Duo mit den Jacken wirst Du garantiert nicht mehr frieren, Deine sportliche Beweglichkeit wird dabei aber trotzdem in keinster Weise eingeschränkt. Wenn Du noch nach Shirts oder Mützen suchst, die Dein Pisten-Outfit komplett machen, wirst Du in unserer aktuellen Winter-Kollektionen mit Sicherheit fündig, wir wünschen Dir jetzt schon viele tolle Stunden im kalten Weiß!

Osterode, Lerbach – beschauliche Idylle am Waldrand

Das wohlkleinste Skigebiet im Harzbefindet sich im Bergdorf Lerbach. Auch wenn Dich hier gerade einmal eine Pistenlänge von 310 Metern bei einem Höhenunterschied von 100 Metern erwartet, ist die Talfahrt ins idyllische Lerbachtal entspannt und schön. Auf der roten Piste kannst Du auch nach Einbruch der Dunkelheit dank der Flutlichtanlage noch über das glitzernde Weiß gleiten. Wenn es Dich also raus in die Natur zieht und Du liebend gerne auf Deinen Ski oder Deinem Snowboard stehst, dabei aber nicht immer die größte Auswahl an unterschiedlichen Pisten brauchst, sondern einfach das Gefühl von Freiheit genießen möchtest, bist Du in Lerbach zwischen verschneiten Nadelbaumwäldern genau richtig. Wenn es Dich dann doch einmal auf eine neue Piste zieht, ist das Skigebiet St. Andreasberg nicht weit entfernt.

Das Skigebiet Osterode im Überblick:

  • Höhe: 400 – 500 Meter
  • Pistenlänge: 0,4 Kilometer
  • Anzahl Pisten: 1
  • Schwierigkeit: rot

Hahnenklee Bocksberg – zwischen Nostalgie und Freestyle-Action

Mehr Abwechslung erwartet Dich dann im Kurort Hahnenklee. Am Bocksberg gibt es ganze sechs Lifte für fünf Pisten! Über knapp vier Kilometer erstrecken sich blaue, rote und sogar schwarze Pistenstrecken – für Anfänger also ebenso spannend wie für geübte Skifahrer und Skifahrerinnen. Schlepper, Sessel und sogar eine nostalgische Kabinenbahn bringen Dich auf den Gipfel – sogar mit Schlitten, Kinderwagen oder Hunden! Während Neulinge am Übungshang an der Talstation die ersten Abfahrtsversuche wagen können, gibt es bei ausreichend Naturschnee sogar eine Freestylepiste für erfahrene Wintersportler!

Was gehört sonst noch zu einem gelungenen Tag auf der Piste? Richtig – die Einkehr! Hier ist die Bocksberghütte auf dem Gipfel eine beliebte Anlaufstelle zum Aufwärmen und Stärken. In einer regulären Saison finden immer samstags romantische Fackelabfahrten statt mit anschließender Après-Ski-Party in der Pistenhütte am Fuße des Berges. Das Skigebiet Hahnenklee Bocksberg in der Übersicht:

  • Höhe: 560 – 727 Meter
  • Pistenlänge: 3,6 Kilometer
  • Anzahl Pisten: 5
  • Schwierigkeiten: blau, rot, schwarz

Braunlage Wurmberg – das Skigebiet am höchsten Berg in Niedersachen 

Am Wurmberg treffen gleich mehrere regionale Rekorde aufeinander: Es handelt sich hierbei um den höchsten Berg in Niedersachsen und gleichzeitig erwarten Dich hier auch die meisten Pistenkilometer des Gebiets! Auf den knapp zwölf Kilometern Piste auf einer Höhe bis zu 1.000 Metern treffen sich besonders Anfänger gerne, um die weitläufigen blauen Pisten (ganze zehn Kilometer!) auszunutzen. Mit Gondelbahn und Sessellift kommst Du bis hoch auf den Wurmberg. Von dort aus bringt Dich die Panoramafahrt dann entlang der Gondelbahn und über die Talabfahrt Braunlage wieder zurück ins Tal. Noch länger als diese etwa 1,5 Kilometer ist die Untere Große Wurmabfahrt mit einer Länge von 2.650 Metern. Für etwas Fortgeschrittenere gibt es außerdem drei rote Abfahrten, die über die Skiroute Hexentritt und die Abfahrt Sonnenhang letztendlich wieder auf die blauen Pisten führen. Und sogar eine schwarz markierte Abfahrt erwartet Dich am Wurmberg – ein absolutes Highlight für anspruchsvolle Ski-Profis!

Auch das kulinarische Angebot lässt keine Wünsche offen. Während Du auf der Wurmberg-Alm auf knapp 1.000 Metern die Aussicht auf der Sonnenterrasse genießen und Dich im urigen Bergrestaurant mit warmen Speisen verwöhnen lassen kannst, geht es an der Schirmbar am Hexentritt etwas weniger gemütlich zu. Für einen kurzen Imbiss zwischendrin bist Du hier genau richtig und nach den Abfahrten erwartet Dich ein abwechslungsreiches Après-Ski-Programm! Das Skigebiet am Wurmberg im Überblick:

  • Höhe: 570 – 971 Meter
  • Pistenlänge gesamt: 11,8 Kilometer
  • Anzahl Pisten: 15
  • Schwierigkeiten: überwiegend blau, aber auch rot und schwarz

Sonnenberg – das Freestyle-Paradies im Harz

Action und Obstacles sind für Dich buchstäblich das A und O auf der Piste? Dann bist Du am Sonnenberg an der richtigen Adresse. Snowboarder und Freestyler kommen auf der Sonnenallee ganz und gar auf ihre Kosten: eine A-Frame-Box, eine Flat-Box, eine Soft-Box, zwei Rails und ein Kicker garantieren hier Fun pur. Bei besonders guter Schneelage warten außerdem Off-Pisten-Möglichkeiten auf geübte Skifahrer. Auch wer ganz frisch auf den Brettern steht, kann sich am Sonnenberg auf schöne Stunden am Berg freuen. Dank der 1,4 Kilometer blauen Pisten und nicht zuletzt durch die zwei Skischulen in der Ortschaft St. Andreasberg eignet sich das Skigebiet hervorragend für Familien. Dort kannst Du außerdem jegliche Ausrüstung auch ausleihen. Gut zu wissen: Die Bergwacht St. Andreasberg sorgt für Sicherheit auf den Pisten.

Sowohl während einer kurzen Verschnaufpause als auch nach getaner „Arbeit“ versorgt Dich die Sportklause an der Talstation des Schlepplifts mit nahrhaften Mahlzeiten. Von Salat und Brotzeit über eine wärmende Suppe bis hin zu einem deftigen Braten bekommst Du hier alles, was der hungrige Sportler-Magen gerne mag.

Das Skigebiet am Sonnenberg in der Übersicht:

  • Höhe: 720 - 853 Meter
  • Pistenlänge: 3,6 Kilometer
  • Anzahl Pisten: 4
  • Schwierigkeiten: blau, rot, schwarz


Wenn Du auf der Suche nach einer gelungenen Kombi aus guten Abfahrten für Ski, Snowboard und Rodel, Langlauf-Loipen und Winterwanderwegen bist, kannst Du nun aufhören zu suchen – mit dem Skigebiet Matthias-Schmidt-Berg hast Du nämlich genau das gefunden! Bereits seit Ende des 18. Jahrhunderts hat der Wintersport hier Tradition – zusammen mit dem Skigebiet am Sonnenberg wird die Gegend rund um St. Andreasberg gerne als das Wintersport-Eldorado des Harzes bezeichnet.

Tagsüber ist der Matthias-Schmidt-Berg Familien-Paradies, bei dem eine Piste extra für Anfänger zur Verfügung steht und die fortgeschrittenen Skifahrerinnen und Skifahrer sich an den Pisten rund um die Sessellifte austoben können. Das Berggasthaus Matthias-Baude erwartet Dich mit heimischer Küche – hier kannst Du Dich nochmal stärken, bevor Du beim nächtlichen Skifahren das größte Flutlichtskigebiet im gesamten Harz auskostest!

Das Skigebiet am Matthias-Schmidt-Berg in Zahlen:

  • Höhe: 563 – 700 Meter
  • Pistenlänge: 8 Kilometer
  • Anzahl Pisten: 5
  • Schwierigkeiten: überwiegend blau und schwarz

Plane jetzt schon Deine Ski-Erlebnisse im Harz!

Auch wenn es gerade abwarten heißt, sind die Aussichten auf Winteraction im Harz sehr vielversprechend – nicht wahr? Wenn es auch Dir jetzt in den Füßen kribbelt und Du Dich endlich auf die Bretter schwingen möchtest, können wir nur sagen: die nächste Möglichkeit zum Ski fahren kommt ganz sicher! Nutze also jetzt die Zeit und kümmere Dich jetzt um eine vollständige Ausrüstung und warme Skibekleidung. So bist Du direkt bereit, wenn es dann wieder heißt Ich bin raus. Noch ein Tipp: Von zuhause aus kannst Du während des Lockdowns auch den FIS Weltcup in Arlberg verfolgen. Wir wünschen Dir viel (Vor-)Freude und beraten Dich bei Fragen rund um die richtige Bekleidung sehr gerne. In unserem Beitrag zur Ski-Sicherheit erfährst Du alles, worauf es auf der Piste ankommt.

Lass Dich inspirieren.

#ichbinraus

Du suchst nach Inspiration für neue Abenteuer? Oder Du möchtest Dir eine Liste mit spannenden Regionen und Zielen für Deine nächsten Ich bin raus-Erlebnisse machen - dann wirf einen Blick in unseren Blog, wir unterstützen Dich dabei.

Die passende Ausrüstung für Deine geplanten Touren und Ausflüge fehlt Dir noch? In unserem Online Shop wirst Du fündig:
Jetzt Damen Kollektion entdecken >>
Jetzt Herren Kollektion entdecken >>

SCHÖFFEL BLOG ENTDECKEN
Nach oben
Lädt