Schöffel Blog / 01.07.2021

Der kulturhistorische Walserweg führt in 23 Etappen und auf 450 Kilometern über die Alpen – und in die Geschichte der Vorarlberger Walser. Hier kannst Du den Alltag hinter Dir lassen und auf naturnahen und historischen Wanderwegen durch abgelegene Gemeinden im Walser-Tal wandern, immer entlang der Route 35.

Hier – genauer auf den Etappen 20 bis 23 – fand das Schöffel Hiking-Camp statt. 20 Personen wurden ausgelost, um das herrliche Alpenpanorama und die wunderschönen Naturerlebnisse des Walserwegs kennenzulernen und selbstverständlich auch gemütliche Hüttenabende gemeinsam zu verbringen – ganz nach dem Motto: Ich bin raus.

Der Walserweg: von Graubünden nach Vorarlberg

Idyllische Wege, atemberaubende Landschaften und eine bezaubernde Flora und Fauna – das macht den Walserweg aus. Aber auch der geschichtliche Hintergrund der Wanderroute ist es wert, beachtet zu werden. Auf dem Großen Walserweg, kannst Du die inneralpine Migrationsbewegung nachvollziehen, in Zuge derer vor etwa 700 Jahren Bergbauern, Hirten und Viehzüchter vom Oberwallis in der Schweiz und aus den Vispertälern nach Graubünden, ins Tessin und bis nach Vorarlberg umsiedelten. Übrigens: Je nachdem, wie die Etappen gezählt werden, kann der Walserweg auch in 25 oder nur 19 Wanderabschnitte geteilt sein.

Auf dem Walserweg die Alpen entdecken

Wenn Du den Spuren des Walserwegs folgst, wanderst Du auf Höhenwegen und über Pässe, von San Bernardino ins Rheinwald, über die Rätschen Alpen ins Große Walsertal und durch das Lechquell-Gebirge bis nach Brand in den Allgäuer Alpen.

Auf den meisten Etappen stehen Passübergänge auf dem Programm, sodass Du verschiedenste Höhenlagen und Vegetationszonen passierst. Hier triffst Du auf genüssliche Spazierwege ebenso wie auf anspruchsvolle Hochwanderwege und Schneefelder. Es sind also auch Trittsicherheit und eine gute Kondition gefragt. Wie nebenbei kommst Du unterwegs auch an frische Bergseen und naturbelassenen Hochmooren vorbei und wanderst durch idyllische Arven- und Lärchenwälder und über summende Alpenwiesen.

Der kulturhistorische Walserweg

Seinen Namen hat der Walserweg von einer ursprünglich aus dem Wallis stammenden alemannischen Volksgruppe, den Walsern. Die Walser waren ein Volk aus Hirten, Bauern und Viehzüchtern, die vor etwa 1.000 Jahren das Rhonetal besiedelten. Ab dem Mittelalter wuchs die Bevölkerung und neue Anbau- und Wohnflächen wurden gesucht. Die Walser wurden fündig, in der Bergregion, durch die noch heute ihre Wanderwege führen.

Da sie sehr abgeschieden auf höheren Lagen siedelten, waren Einflüsse von außen bei den Walsern rar. Das macht sich vor allem darin bemerkbar, dass sie sowohl ihre Sprache als auch die Arbeitsweise, die Architektur und viele Traditionen und Gebräuche über die Jahrhunderte bewahren konnten. Im Heimatmuseum Nutli-Hüschi in Klosters kannst Du Dir das mitunter harte Leben der Walser Bauern genauer ansehen.

Das heutige Walsergebiet erstreckt sich über den Kanton Wallis in der Schweiz über Liechtenstein, das westliche Österreich und den Norden Italiens. Noch heute führen die Wege in gewundenen Bahnen durch die Berge und an den verschiedensten Walser Gemeinden vorbei. Und noch heute sind jedes Jahr zahlreiche Wanderfans auf den Spuren der Walser unterwegs – auch mit Schöffel.

Das Schöffel Hiking-Camp auf dem Walserweg mit Gerlinde Kaltenbrunner 


Beim Schöffel Hiking-Camp sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht den gesamten Großen Walserweg gelaufen. Die Wanderung beschränkte sich auf drei Tagesetappen und führte von Montafon in Oberösterreich bis nach Klosters in der Schweiz.

Mit dabei waren fünf Bergführer der Bergschule Bad Hindelang, die für die nötige Sicherheit der Gruppe an kritischen Passagen sorgten, und die Wander-Ikone und Schöffel-Markenbotschafterin Gerlinde Kaltenbrunner.



Ich bin raus auf dem Walserweg

Natur pur, eindrucksvolle Bergpanoramen und eine gesellige Runde

Der Start für die erste kleine Etappe fiel auf den Ort Montafon in Österreich. Von hier aus unternahm die Truppe eine Bergfahrt mit der Golmerbahn und eine nette Wanderung. Auf Schotterwegen und Lehmboden ging es zum Lätschatzer Höhenweg, zum Kreuzjoch und schließlich zum stilechten und kulinarisch interessanten Nachtlager in der schönen Lindauer Hütte. 

Nach dem Frühstück ging es am zweiten Tag endlich richtig los. Die Tour führte durch das Schweizertor und auf den Prättigauer Höhenweg. Dabei kamen die Wanderinnen und Wanderer an den eindrucksvollen Südwänden von Drusenfluh und Sulzfluh vorbei und passierten Schneefelder, Bergwege und steile Geländestellen. Im Berghaus Sulzfluh, das hoch über St. Antönien liegt, erhielt der Tag einen geselligen und entspannten Ausklang im besonderen Ambiente des Alpenpanoramas. 

Am dritten Tag ging es über Rüti nach Rätschajoch. Von hier ist der Ausblick auf die Schweizer Berge einfach unglaublich. Ein langes Tal und weite Höhenwege führten die Gruppe nach Schlappin und zum Berghaus Gemsli, das urig und gemütlich in den Bergen liegt. Hier konnten die Wander-Fans den vergangenen Tag Revue passieren lassen und sich noch gebührend von den Bergen verabschieden. 

Denn am letzten Tag hieß es nach dem Frühstück: Aufbruch nach Klosters. Hier endet die Wandertour – mit müden Beinen und glücklichen Gesichtern. Auf dem Walserweg konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nette Bekanntschaften schließen, die Liebe zur Bewegung in den Bergen neu entdecken und dabei wertvolle Tipps und spannende Geschichten von Gerlinde Kaltenbrunner mitnehmen.

Ich bin raus – mit Schöffel

Du willst auch einmal ein spannendes und aufregendes Event in den Bergen mit Schöffel gewinnen? Halte die Augen offen und abonniere unseren Newsletter. Das nächste Gewinnspiel und die nächste spannende Wanderung kommen garantiert. Und dann heißt es wieder: Ich bin raus – mit Schöffel!

Lass Dich inspirieren.

#ichbinraus

Du suchst nach Inspiration für neue Abenteuer? Oder Du möchtest Dir eine Liste mit spannenden Regionen und Zielen für Deine nächsten Ich bin raus-Erlebnisse machen - dann wirf einen Blick in unseren Blog, wir unterstützen Dich dabei.

Die passende Ausrüstung für Deine geplanten Touren und Ausflüge fehlt Dir noch? In unserem Online Shop wirst Du fündig:
Jetzt Damen Kollektion entdecken >>
Jetzt Herren Kollektion entdecken >>

SCHÖFFEL BLOG ENTDECKEN
Nach oben
Lädt